Forelle im Backofen-Butter Bauch Zwiebeln-Suppengemüse-Speck-die frau am grill-beitragsbild-web

Forelle im Backofen: das Fisch-One-Pot-Dish

Forelle im Backofen-Butter Bauch Zwiebeln-Suppengemüse-Speck-die frau am grill-beitragsbild-web

Tja, heute wieder mal ein Fischrezept: Forelle im Backofen. Was das Gericht auf einer BBQ-Webseite verloren hat? Zum einen kann es ja mal passieren, dass die Gasflasche oder der Kohlensack leer sind. Und der Grill ausbleiben muss. Die Forelle deshalb wegwerfen? Nein! Dann gibt’s eben Forelle im Backofen – ein himmlischer Genuss! Und dazu kommt bei diesem Rezept: außer dem Backblech muss kein weiteres Küchenutensil verwendet werden. Alle Beilagen finden sich neben dem der Forelle im Backofen wieder…also ein Fisch-One-Pot Dish!

Wird die Forelle im Backofen nicht trocken?

Nein. Wer Angst hat, dass die Forelle auf dem Backblech austrocknet, dem muss ich gleich sagen: diese Forelle ist sogar saftiger als mein heißgeliebter Steckerlfisch. Und das obwohl die Forelle nach diesem Rezept nicht in einem geschlossenen Bräter gegart wird. Der Grund: Zum einen schützt die Haut die Forelle vor dem Austrocknen. Und zum zweiten: die Forelle wird mit einer Schicht aus geräucherten Bauchspeck-Scheiben gegart. Wer keinen Bauchspeck mag oder diesen nicht verträgt: einfach weglassen. Das tut der Forelle im Backofen nicht weh. Sie wird auch ohne diese Speckschicht nicht austrocknen. Denn sie gart in feinsten Dämpfen…

Von welchen Dämpfen redest Du? Und: gibt es bei diesem Rezept überhaupt eine Soße?

Zum einen ist der Bauch der Forelle im Backofen mit Butter und Suppengemüse gefüllt. Also tritt hierbei schon einmal Flüssigkeit aufs Backblech aus. Zudem geben die sich auf dem Backblech befindlichen Gemüsesorten Flüssigkeit ab. Und drittens kommt noch schön Olivenöl und Weißwein dazu. Ihr seht schon: das wird keine trockene Angelegenheit. Sondern ergibt mit den fischeigenen Säften, die beim Garen austreten eine himmlisch leckere Soße. Von der natürlich ein kleiner Teil beim Garen verdampft.

Forelle im Backofen-Butter Bauch Zwiebeln-Suppengemüse-Speck-die frau am grill-web
Nun fehlt nur noch der Majoran, Weißwein und das Olivenöl. Und dann ab damit in den Backofen. (Foto: Matthias Würfl)

Welches Gemüse bietet sich für die Forelle im Backofen an?

Ich hatte es ja bereits erwähnt: die Forelle im Backofen ist ein One-Pot-Dish. Sprich: Alles befindet sich auf dem Blech. Dazu gehören, neben dem bereits erwähnten Suppengemüse im Bauch des Fisches, bei meinem Rezept: Kartoffeln, Fenchel, Tomaten, Zwiebeln, Paprika und Zucchini. Und bevor nun einer „Igitt, Fenchel esse ich nicht“ schreit: Musst du auch nicht. Mann oh Mann – dann nimmst du halt einfach einen Kohlrabi, Karotte oder sonst was dir schmeckt. Erlaubt ist auch bei diesem Rezept: was einem selber am besten gefällt. Ich habe es halt gerne bunt. Darum meine Gemüseauswahl.

Welche Gewürze kann man bei diesem Forellen Rezept verwenden?

Das ist schnell beantwortet. Meine Nummer eins bei Fisch ist eigentlich Dill oder Petersilie. Dill hatte ich aber gerade nicht zur Hand (zumindest keinen fischen Dill), sodass es im Bauch des Fisches Petersilie wurde. Und das Gemüse außen herum habe ich mit Majoran gewürzt. Der macht sich bei diesem Gemüse gut – besonders auf den Tomaten und Kartoffeln. Und jetzt, wo ich schreibe fällt mir auf: Irgendwie hat die Forelle im Backofen nach diesem Rezept einen leicht mediterranen Touch.

Brennt die Forelle im Backofen nicht auf dem Blech an?

Berechtigte Frage! Aber: Darum legen wir die in Scheiben geschnittenen Zwiebeln drunter. Und da brennt  nichts an. Die Zwiebeln werden richtig schön durchgedünstet und schmecken wunderbar.

Forelle im Backofen-Butter Bauch Zwiebeln-die frau am grill-web
Die Zwiebelscheiben unter der Forelle verhindern das Ankleben am Blech. Die Butter im Bauch sorgte als eine von mehreren Zutaten für eine herrliche Soße. (Foto: Matthias Würfl)

Wird die Haut bei der Forelle im Backofen kross?

Manche liebe sie, manche verabscheuen sie: Die Fischhaut bei der Forelle. Für mich gilt ganz klar: Wird die Haut kross wie beim Steckerlfisch oder Forellen Steaks, esse ich sie liebend gerne mit. Ist sie allerdings weich und labberig: Pfui Teufel! Bei der Forelle im Backofen wird die Haut ein bisschen kross. Und zwar meist an der Stelle, an der sich kein Bauchspeck befindet. Mit dem man die Forelle bedeckt.

Wieviel Zeit benötigt die Forelle im Backofen zum Garen?

Kann man pauschal nicht sagen! Ich habe schon Forelle in Folie im Backofen zubereitet, die war nach 30 Minuten perfekt. Die Forelle auf dem Beitragsbild war aber um einiges größer als die Folienforelle. Um es genau zu sagen hatte sie 52 Zentimeter – ein großer Brummer. Und die war eine ganze Stunde im Backofen. Bei einer handelsüblichen Portionsforelle mit 30 bis 35 Zentimetern Länge würde ich aber auch auf eine gute halbe Stunde tippen. Ich habe ins Rezept unterhalb vorsichtshalber dennoch mal 40 Minuten aufgeführt und dafür die Gar-Temperatur auf 160 Grad runtergeschraubt (anstelle von meinen 180 Grad), weil wir wollen ja, dass das Gemüse und vor allem die Kartoffeln nicht zur Belastungsprobe für Zähne und Magen werden.

Welche Beilagen gibt es zur Forelle im Backofen?

Jetzt könnte jemand sagen: „Saublöde Frage! Hat sie doch schon oben gesagt, dass es sich bei der Forelle im Backofen um ein One-Pot-Dish handelt!“ Hmm…so ganz unberechtigt ist die Frage nun doch nicht. Das Gericht ist zwar komplett, aber: Ein kleiner optionaler Beilagensalat (wie zum Beispiel ein leckerer Feldsalat mit feinem Feldsalat-Dressing) geht immer.

Welche anderen Rezepte für Forelle kannst du empfehlen?

Steckerlfisch, Forellen Steaks oder Forelle auf kanadischem Zedernholz grillen sind nur drei Beispiele. Wer keine Lust auf Forelle hat kann sich gerne in meiner Fisch-Ecke umsehen. Da gibt’s auch noch andere Fisch Rezepte.

Kann ich nach diesem Rezept für Forelle im Backofen auch andere Fische verwenden?

Ja! Ich könnte mir so ganz toll eine Dorade vorstellen. Ein sehr feiner und leckerer Fisch. Den ich bei meinem Spanienurlaub kennen gelernt habe. Aber auch Hecht klappt auf diese Weise. Andere Fische? Keine Ahnung. Ich habe zwar als Fischerin schon Karpfen, Aitel und Co gefangen, aber die schmecken mir nicht so gut, darum möchte ich sie auch nicht empfehlen.

Forelle im Backofen-Butter Bauch Zwiebeln-Suppengemüse-die frau am grill-web
Suppengemüse macht sich zusammen mit Butter hervorragend im Bauch der Forelle. (Foto: Matthias Würfl)

Kann ich auch Fischfilets auf diese Weise zubereiten?

Problematisch! Denn die Fischfilets sind generell dünner als ein ganzer Fisch. Zudem wird das Fischfleisch nicht durch eine Haut geschützt. Mein Vorschlag hierbei: Einen länglichen Bräter mit Deckel verwenden. Und das Fischfilet 20 Minuten vor Ende der Garzeit aufs Gemüse legen (den Deckel natürlich wieder auf den Bräter setzen. Keinesfalls die Fischfilets ebenso lange wie das Gemüse im Bräter lassen. Denn Kartoffeln haben definitiv eine längere Garzeit als Fischfilet.

Klappt das Rezept für Forelle im Backofen auch auf dem Grill?

Bestimmt. Nur bitte hier auf zwei Dinge achten: Zum einen sollte der Grill natürlich eine Garhaube besitzen. Und zum anderen: Indirekte Hitze ist hier zu empfehlen.

Welches Getränk empfiehlst du zu diesem Rezept?

Mir schmeckt zu diesem Forellen Rezept am besten ein trockener Weißwein oder eine Weißweinschorle. Rotwein überhaupt nicht!

Bei mir ist einiges an Forelle übrig geblieben!

Echt? Hat es den Leuten nicht geschmeckt? Nein, kleiner Witz. Es kann immer mal was übrig bleiben. Und bei diesem Rezept ist dies sogar ganz toll. Einfach das Fleisch der Forelle von den Gräten befreien, abkühlen lassen und ab damit in den Kühlschrank. Am nächsten Tag schmeckt die Forelle vorzüglich auf einem Butterbrot, eventuell noch ein wenig selbst gemachte Meerrettichsahne drüber geben. Und vielleicht noch klein gehackten Dill. Dazu ein zwei Essiggurken und die Brotzeit für mittags oder abends steht!

Forelle im Backofen-Butter Bauch Zwiebeln-Suppengemüse-Speck-die frau am grill-beitragsbild-web
Forelle im Backofen: das Fisch-One-Pot-Dish
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
40 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
40 Minuten
Forelle im Backofen-Butter Bauch Zwiebeln-Suppengemüse-Speck-die frau am grill-beitragsbild-web
Forelle im Backofen: das Fisch-One-Pot-Dish
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
40 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
40 Minuten
Zutaten
  • 2 Forellen (400 bis 500 g)
  • 2 Zwiebeln (große)
  • 100 g Butter
  • 1 Pkg. Suppengemüse
  • 4 Kartoffeln (mittelgroß)
  • 1 Paprika (gelb)
  • 1 Zucchini
  • 1 Fenchel
  • 4 EL Olivenöl
  • 100 ml Weißwein
  • 1 EL Majoran
  • 8 Scheiben Bauchspeck (geräuchert)
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Forelle waschen und aufs Backblech legen.
  2. Darunter in Ringe geschnittene Zwiebeln platzieren.
  3. Die Butter und das klein geschnittene Suppengemüse in den Bauch der Forelle geben.
  4. Kartoffeln und Tomaten halbieren, den Fenchel vierteln und die Zucchini in Scheiben schneiden. Die Paprika in mundgerechte Stücke schneiden.
  5. Alles auf dem Backblech verteilen.
  6. Den Fisch mit dem Bauchspeck abdecken.
  7. Nun über Gemüse (nicht den Fisch!) Olivenöl und Weißwein drüber träufeln und den Majoran drüber streuen.
  8. 40 Minuten bei 160 Grad im Backofen garen.
  9. Mit geviertelter Zitrone servieren – Salz & Pfeffer nach eigenem Gusto.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*