Fiaker Gulasch mit Bockbier | Original aus Wien

fiaker gulasch - rezept - die frau am grill

fiaker gulasch - rezept - die frau am grill

Kennt ihr den Spruch, „Reindreschen wie ein Fiaker“? Das könnt’ ich manchmal nach dem Online Pilates Training oder nach einem ausgiebigem Winterspaziergang. Da ist eine kräftiges Fiaker Gulasch genau das Richtige. Beim Fiaker handelt es sich aber nicht um einen ausgezehrten Sportler oder einem Langstreckenspaziergänger, sondern um die Wiener Kutscher.

Nicht nur der Kutscher wird so genannt, auch die zweispännige Lohnkutsche, die er führt. Und nach einem harten Arbeitstag an der frischen Luft kam dem Fiaker wohl auch ein deftiges Gulasch gerade recht. Und falls das bereits vergriffen war, gab ein Szegediner Gulasch – aber zu an anderer Stelle mehr…

fiakergulasch - pinterest - die frau am grill (1)

Fiaker Gulasch Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

fiaker gulasch - rezept - die frau am grill
4.88 von 8 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Fiaker Gulasch mit Bockbier | Original aus Wien

Das Fiaker Gulasch ist ein feines Rezept aus dem alten Wien. Einfaches aber kräftiges Rezept. Besonders schmackhaft bei kalten Temperaturen.
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit2 Stunden
Gesamtzeit2 Stunden 20 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Küche: Österreichisch
Keyword: kräftig, lecker, rustikal, schmoren
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 788 kcal

Zutaten

  • 1 kg Rindergulasch
  • 1 kg Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 2 EL Butterschmalz
  • 2 EL Paprikapulver
  • 2 EL Tomatenmark
  • 50 ml Rotwein
  • 4 Frankfurter Würstchen (alt. Wiener Würstchen)
  • 4 Essiggurken (große)
  • 4 Eier
  • 500 ml Bockbier
  • 500 ml Rinderbrühe
  • 1 EL Majoran
  • 1 EL Kümmel
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer

Anleitungen

  • Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken
  • Die Zwiebeln in etwas heißem Butterschmalz kräftig anbraten.
  • Die Hitze etwas reduzieren, den feingehackten Knoblauch dazugeben, sowie das Paprikapulver und das Tomatenmark unterrühren und leicht anrösten lassen.
  • Mit einem kräftigen Schuss Rotwein ablöschen und mit dem Bockbier und der Rinderbrühe aufgießen.
  • Etwas salzen und pfeffern, den Kümmel und den Majoran unterrühren und das rohe Rindergulasch einlegen.
  • Bei schwacher Hitze und leicht geöffnetem Deckel zirka 1,5 bei köcheln lassen.
  • Kurz vor Ende der Garzeit die Spiegeleier und die Frankfurter oder Wiener Würsten braten. (Die Würstchen vor dem Anraten von beiden Seiten etwa ein Drittel tief kreuzweise einschneiden.) Die Essiggurken fächerförmig aufschneiden.
  • Das Fiaker Gulasch auf einem Teller anrichten und jeweils mit einem Spiegelei, einem Würstchen und einer Essiggurke garnieren und servieren.

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 788 kcal | Kohlenhydrate: 42 g | Protein: 72 g | Fett: 32 g | Gesättigte Fettsäuren: 13 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 3 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 12 g | Transfette: 0.02 g | Cholesterin: 358 mg | Natrium: 2130 mg | Kalium: 1635 mg | Fasern: 6 g | Zucker: 12 g | Vitamin A: 949 IU | Vitamin C: 22 mg | Kalzium: 221 mg | Eisen: 9 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

gulasch fiaker - hochkant - die frau am grill

Empfohlener Beitrag

hummus rezept
Hummus selber machen | leckerstes Blitz-Rezept

Mit diesem Rezept kannst Du Dir Hummus ganz schnell und lecker selber machen. Diese gesunde Creme sollte auf keiner Party fehlen.

Das Fleisch kommt nicht allein auf den Teller

Wenn beim Fiaker Gulasch von „kräftig“ die Rede ist, dann darf das wirklich wortwörtlich genommen werden. Zu diesem Rinder Gulasch gesellt sich nämlich beim Anrichten typischerweise noch ordentlich Deftiges. Das Wiener Fiaker Gulasch wird mit frisch herausgebratenen Spiegeleiern, einer gebratenen Frankfurter oder Wiener Würstchen, sowie einer gefächert aufgeschnittenen Essiggurke serviert. Da bleiben kaum noch kulinarische Wünsche offen, oder?

fiakergulasch - pinterest - die frau am grill (1)

Geheimnis der sämigen Konsistenz

Die besondere Sämigkeit vom Fiaker Gulasch ist dem langen und kräftigen Anrösten einer ordentlichen Menge an Zwiebeln zu verdanken. Diese sollten unbedingt sehr fein gehackt werden. Das Anrösten und Weichgaren der Zwiebeln lassen das Fiaker Gulasch schon sämig werden. Und mit der Flüssigkeit muss sparsam umgegangen werden, sonst ist der Effekt, den die Zwiebeln auf die Konsistenz haben, leider dahin.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*