serviettenknoedel rezept - die frau am grill

Fluffige Serviettenknödel – einfaches Rezept zum Selbermachen

serviettenknoedel rezept - die frau am grill

Heute möchte ich euch ein ganz einfaches Serviettenknödel Rezept vorstellen. Der Name kommt von der Art der Zubereitung. Der Knödelteig wird dabei in eine „Serviette“, daher der Name, oder ein anderes Tuch eingewickelt. Und an den Enden mit Garn verschnürt. Diese Rolle kocht man anschließend in Salzwasser. Der Knödelteig behält dabei nach dem Garen diese Form und kann, in Scheiben aufgeschnitten, serviert werden. Also, auf geht’s, lasst uns Serviettenknödel selber machen!

Das Serviettenknödel Rezept und die verschiedenen Varianten

Es gibt sehr viele verschiedene Rezepte für Servietteknödel. Sie werden Hauptsächlich als Beilage serviert. Können aber auch ein Hauptgericht sein und sogar zur Süßspeise werden. So findet man Serviettenknödel-Teige auf der Basis von Semmeln oder Brötchen vor. Aber auch auf Basis von Mehl mit Hefe.

In manchen Rezepten kocht man den Knödelteig im Wasser. Und bei anderen wird der Teig über Wasserdampf gegart. Dafür gibt es sogar spezielle Topf-Einsätze. Eingewickelt wird der Knödelteig meist in ein Leinen- oder Geschirrtuch. In manchem Serviettenknödel Rezept bereitet man die Teiglinge auch in Alufolie zu. Und es gibt sogar Anleitungen für die Mikrowelle.

serviettenknoedel auf brett - die frau am grill

Für mein Serviettenknödel Rezept verwende ich immer meinen Teig für Semmelknödel. Jetzt könnte man sich fragen, warum ich sie dann nicht gleich in die klassische runde Form bringe? Berechtigt, ja. Aber ich kann euch sagen, der Knödelteig schmeckt als Serviettenknödel zubereitet anders. Und zwar intensiver, der Knödelteig wird tatsächlich saugfähiger und insgesamt trockener. Was in diesem Fall wirklich nicht negativ ist.

Das Schöne oder Besondere an den Servietten Knödel ist, dass die Schnittfläche also viel Soße aufnehmen kann. Sie sind somit genau das Richtige für soßenreiche Gerichte. Außerdem ist deren Zubereitung praktisch. Es muss nur ein riesiger Knödel beziehungsweise eine Rolle geformt werden, von der man hinterher die Portionen einfach abschneiden kann. Der Aufwand im Gegensatz zum Formen einzelner Knödel ist also geringer.

Die Zutaten fürs Serviettenknödel Rezept

Die Zutatenliste für dieses Serviettenknödel Rezept gleicht also dem von Semmelknödel. Ihr benötigt trockene Brötchen oder Knödelbrot. Ihr könnt alte und hart gewordene Brötchen verwenden und diese klein schneiden. Oder ihr kauft bereits geschnittenes Knödelbrot in der Bäckerei oder im Supermarkt. Dann kommen noch Eier, Milch, Butter, Zwiebeln und Petersilie dazu. Gewürzt wird der Servietten Knödelteig mit Majoran sowie Salz und Pfeffer.

Die Zubereitung vom Serviettenknödel Teig

Zuerst gebt ihr eure klein geschnittenen Brötchen in eine Schüssel. Erhitzt die Milch in einem Topf und gießt sie über die Brötchen. Diese werden dadurch weich. Gebt ihnen dafür aber etwas Zeit und hackt währenddessen schon mal die Zwiebeln und die Petersilie klein. Diese dünstet ihr dann in der Butter an. Das gibt einen herrlichen Duft und natürlich auch ein feines Aroma für die Servietten Knödel.

Nach dem Andünsten von Zwiebeln und Petersilie kommen diese zu den aufgeweichten Brötchen. Streut Majoran, Salz und Pfeffer darüber. Dann fehlen nur noch die Eier. Diese schaffen Bindung. Verknetet alle Zutaten miteinander. Wenn euch der Servietten Knödel Teig zu feucht erscheint, gebt etwas Semmelbrösel dazu. Der Teig sollte nicht zu klebrig aber auch nicht zu trocken sein.

serviettenknoedel mit gulasch - die frau am grill

Den Knödelteig in Form bringen

Schnappt euch nun ein sauberes und feuchtes Geschirrtuch. Gebt den Serviettenknödel Teig darauf und rollt ihn ein. So, dass eine etwa fünf bis sechs Zentimeter dicke Wurst entsteht. Ihr könnt den Durchmesser eurer Serviettenknödel auch selbst bestimmen. Da gibt es grundsätzlich keine Vorschrift. Die Enden dreht ihr wie Bonbonpapier ein und verschnürt sie mit einem Küchengarn. Jetzt ist der Servietten Knödel Teig bereit für den Kochtopf.

serviettenknoedel teig im geschirrtuch - die frau am grill

Serviettenknödel vorbereitet im Kühlschrank lagern

Ihr müsst die Serviettenknödel nach dem Einwickeln nicht gleich in den Kochtopf geben. Legt sie einfach bis zu deren Einsatz in den Kühlschrank.

Die Serviettenknödel richtig kochen

Nehmt zum Kochen der Servietten Knödel einen ausreichend großen Topf. Ihr könnt, wenn ihr eine sehr lange Rolle habt, diese auch in einem Bräter kochen. Oder ihr teilt den Teig und formt zwei Rollen daraus. Die passen dann auch gut in einen runden normal großen Kochtopf. Bringt Wasser mit etwas Salz zum Kochen und legt die eingewickelten Servietten Knödel hinein. Dann reduziert ihr die Hitze etwas. Die Serviettenknödel sollten nur leicht köcheln. Die Garzeit beim Serviettenknödel selber machen beträgt 20 bis 30 Minuten.

Was passiert nach dem Kochen?

Nehmt die Rolle aus dem Kochtopf. Aber Vorsicht, heiß! Verwendet dazu eine Schaumkelle oder Ähnliches. Lasst die eingewickelten Servietten Knödel ein wenig abkühlen und öffnet dann das Geschirrtuch. Legt die Rolle auf eine Platte oder ein Brett und schneidet sie zum Servieren noch heiß in etwa zwei Zentimeter dicke Scheiben.

serviettenknoedel selber machen - die frau am grill

Auch wichtig im Rahmen vom Serviettenknödel Rezept: wozu servieren?

Wie eingangs schon erwähnt, zu soßenreichen Gerichten wie Gulasch aller Art. Lasst sie euch beispielsweise zum Brauhaus Gulasch, zu einem klassischen Gulasch, Hirschgulasch oder einem Gulascheintopf schmecken. Auch zum Weißwurstgulasch kann ich sie mir sehr gut vorstellen. Oder ihr serviert die Serviettenknödel zum Krustenbraten aber auch zum Schäufele.

Ein kleiner Tipp wenn ihr Serviettenknödel selber macht:

Die Serviettenknödel schmecken auch sehr gut, wenn ihr die Scheiben in etwas Butter anröstet.

Kann ich die Serviettenknödel einfrieren?

Ja, das klappt sehr gut. Lasst sie dazu vollständig erkalten und friert sie in Scheiben geschnitten ein. Nach dem Auftauen erhitze ich die Serviettenknödel am liebsten durch Anbraten in etwas Butter. Manch einer friert sie in Alufolie gewickelt ein und legt sie nach dem Auftauen zum Erhitzen, in Folie eingewickelt, wieder in den heißen Kochtopf. Auch ein Erhitzen in der Mikrowelle ist möglich.

Serviettenknödel selber machen – das Serviettenknödel Rezept:

 

serviettenknoedel rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
0 von 0 Bewertungen

Fluffige Serviettenknödel - einfaches Rezept zum Selbermachen

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: International
Portionen: 8 Portionen
Autor: Anja Auer

Zutaten

  • 8 trockene Brötchen (ca. 350 g)
  • 500 ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 TL Majoran
  • 0,5 TL Muskatnuss (gerieben)
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 EL Butter
  • 1 Zwiebel
  • 1 kleiner Bund Petersilie
  • Semmelbrösel (zum Andicken, falls der Teig zu feucht ist)
  • Geschirrtuch
  • Küchengarn
  • 1 TL Salz (fürs Kochwasser)

Anleitungen

  • Die Brötchen klein schneiden, die Milch erhitzen, darüber gießen und einweichen lassen.
  • Die Zwiebeln und die Petersilie fein hacken, in der Butter andünsten und über die eingeweichten Brötchen geben.
  • Die Gewürze, sowie die Eier dazu geben und verkneten. Den Servietten Knödel Teig gegebenenfalls mit etwas Semmelbrösel andicken.
  • Den Teig auf ein feuchtes Geschirrtuch geben, zu einer Rolle formen und einwickeln. Die Enden zusammendrehen und mit einem Küchengarn befestigen.
  • Wasser in einem ausreichend großen Topf zum Kochen bringen und Salz zugeben.
  • Die Rolle ins kochende Wasser legen, die Hitze etwas reduzieren und den Servietten Knödel Teig zirka 20 bis 30 Minuten leicht köcheln lassen (mit leicht geöffnetem Deckel)
  • Nach dem Kochen mit einer Schaumkelle entnehmen, vorsichtig aufwickeln (heiß!) und in Scheiben geschnitten servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*