Chilipaste selber machen

chilipaste rezept

chilipaste rezept

Wir haben einen Profi im Haus, der sich gut mit Chilis auskennt. Weil er die Chilischoten selber im Garten anpflanzt. Sie im Sommer hegt und pflegt. Und sodann im Herbst nach seinem eigenen Rezept unter anderem zu Chilipaste verarbeitet. Der unbekannte Profi ist der Vater von meinem (Kamera)Mann.

Und wenn ihr meine Videos ab und zu anschaut, dann kennt ihr ja den Garten. Und bei ihm habe ich mich nach einer Initialzündung über das Thema Chilipaste selber machen erkundigt – und hier folgt nun was ich über das Chilipaste Rezept heraus gefunden habe.

chili paste rezept

Zutaten und Zubereitung

chilipaste rezept
3.80 von 121 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Chilipaste selber machen

Chili Paste selber machen geht nach diesem einfachen Chilipaste Rezept sehr schnell. So lassen sich frische Chilis haltbar machen.
Vorbereitungszeit20 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gesamtzeit40 Minuten
Gericht: Paste, Sauce
Küche: International
Keyword: scharf
Portionen: 400 ml

Zutaten

  • 200 g rote Chilischoten
  • 1 Tomate
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 2 EL Balsamico
  • 150 ml Wasser

Anleitungen

  • Die Zwiebel und den Knoblauch ganz fein hacken. Sodann im Olivenöl leicht anschwitzen.
  • Chilischoten, Tomaten, Paprika ebenfalls sehr klein schneiden und mit dem Wasser dazu geben. Alles rund 10 Minuten köcheln lassen.
  • Nun Salz, Zucker und Pfeffer sowie Essig beigeben und weitere 5 Minuten köcheln lassen.
  • Jetzt pürieren und in Einweckgläser abfüllen.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Wofür lässt sich die Chilipaste verwenden?

Bei mir wandert sie, wie bereits erwähnt, ins Chili con Carne. Sie lässt sich aber auch verwenden, wenn ihr das Rezept zur Hot Buffalo Chili Sauce nachkocht. Da könnt ihr nämlich statt einer gekauften Chili Sauce jederzeit diese selbstgemachte Paste verwenden.

Empfohlener Beitrag

pilzsuppe rezept
Pilzsuppe | schnelles und leckere Rezept

Egal ob die Pilze im Wald gesammelt oder auf dem Markt gekauft wurden: dieses Pilzsuppe Rezept gelingt flott und es schmeckt sehr lecker.

chilipaste selber machenWie scharf wird’s eigentlich?

Das lässt sich vorweg nicht genau sagen. Man kann mit ein und demselben Rezept bezüglich der Mengenangaben zwei unterschiedliche Schärfegrade bekommen – wenn man unterschiedliche Chilisorten verwendet – weil die Chilischoten unterschiedlich scharf sein können. Das bestätigt auch der Vater vom Kameramann: Selbst zwei Chilischoten, die nebeneinander an einem Strauch hängen, können absolut unterschiedlich scharf sein.

paste mit chilis

Warnhinweis Nummer 1 für alle die sich Chilipaste selber machen: Handschuhe tragen

Wer mit Chilischoten in der Küche operiert, sollte Handschuhe tragen. Der Hintergrund:  Von der Schärfe der Chilischoten bleibt immer ein Rückstand auf der Hand, beziehungsweise den Fingern zurück. Und wir alle wissen, wie schnell man sich einmal ins Auge langt. Und da hört der Spaß beim Chili Paste selber machen eben ganz schnell auf.

Warnhinweis Nummer 2: Entschärfen

Hierbei ist gemeint: Was tun, wenn man zu scharfe Chili Paste verwendet hat und zum Beispiel das Chili con Carne ungenießbar wirkt? Also ich empfehle hierbei mit Sour Cream entgegen zu halten. Diese entschärft das Chili con Carne und die Sour Cream macht sich auch ohne den Entschärfen-Faktor gut im Chili con Carne. Und wenn es sich nicht um Chili con Carne handelt, mit dem man sich den Mund „verbrannt“ hat? Hier empfiehlt sich Löschkäse oder Joghurt.

 

24 Kommentare

  1. Manfred kolde

    4 Sterne
    juhu ich habe das Rezept auch ausprobiert und das einmal in original und einmal etwas abgewandelt und zwar habe ich die Chilis 15 min angeräuchert im Buchen rauch so hat dann auch die Paste einen angenehmen Rauch Geschmack bekommen Gruß manni

    • Hallo Manni! Das klingt toll… Die angeräucherten Chilis geben der Paste dann nochmal einen ganz eigenen Geschmack… Super Tipp 😉 Danke dafür und weiter so! Liebe Grüße, Anja

  2. Dietmar Wallenta

    Sehr gutes Rezept, lecker 😋

  3. Super Idee, ich hatte 1,5 kg scharfe Peperoni im Garten geerntet. Hab dein Rezept vervielfacht und nachgelockt. Ein Traum.

  4. Moin!
    Auf meinem Balkon wachsen nicht so viele Chilis. Trotzdem habe ich inzwischen einige Schoten geerntet. Die Paste würde ich aber trotzdem gerne probieren. Welche Mengen benötige ich für sagen wir mal 50g?

    • Hallo Aysenhertz, vielen Dank für Deinen Kommi. Also Du kannst das Rezept ja runterrechnen. Wobei die weiteren Zutaten sich dann sehr minimieren und die Dosierung ein wenig schwierig wird. Aber nimm doch die Hälfte. Du kannst Dir ja einen kleinen Vorrat anschaffen und die Paste zum Beispiel einfrieren. Gutes Gelingen viel Spaß und liebe Grüße, Anja

  5. Dorothea Kruse

    5 Sterne
    Scharf und lecker. Hab es etwas abgeändert und den Zuckeranteil erhöht. Mangels Paprika, Paprikapulver genommen und noch etwas Tomatenmark hinzugefügt.

  6. 5 Sterne
    Super Rezept Danke

  7. Hi, das Rezept will ich gerne nachmachen, aber ich habe eine Nachfrage: unter ‘einkochen’ verstehe ich wirklich einkochen/einwecken mit einer bestimmten Temperatur eine bestimmte Zeit lang Unterdruck erzeugen, haltbar machen.
    Ist das hier auch so gemeint?

    • Hallo Claudia, Danke für Deine Nachricht. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, etwas einzukochen. Du kannst Dir diese Art des Haltbarmachens wie die von Marmelade vorstellen. Du kochst es und füllst es heiß in sterile Gläser und schließt den Deckel. Hoffe das hilft Dir und beatwortet Deine Frage. Liebe Grüße, Anja

  8. 5 Sterne
    Super Rezept. Habe es soeben ausprobiert. Wenn das Glas geöffnet ist, soll man die Paste mit Olivenöl decken?

    • Hallo Lisa, super, freu mich sehr! Ja, bisschen Olivenöl drüber, das verbessert die Haltbarkeit. Habe ich Dich richtig verstanden? Melde Dich gerne wieder. Liebe Grüße, Anja

  9. Geile Sache. Wird direkt ausprobiert! Feedback folgt dann! 😉

  10. Hallo, welchen Balsamico???
    Es gibt viele? Weiß,Rot,Schwarz?
    Die TL sind gestrichen oder mit gupf?
    Danke

    • Hallo Otto, das bleibt Dir überlassen mit welchem Balsamico Du arbeitest. Nehme den, der Dir schmeckt. Wenn nicht extra von gestrichenen oder gehäuften Teelöffeln bei uns die Rede ist liegt die Menge dazwischen. Liebe Grüße, Anja

  11. 5 Sterne
    Werden die Kerne hier nicht entfernt?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*