Gemüse & Beilagen

Unter Gemüse und Beilagen möchte ich ganz grob mal alles einordnen was nicht zu Süßem, Fleisch oder Fisch passt. Allerdings keine vegetarischen Hauptgerichte. Die gibt es nämlich hier (wenn auch nicht allzu viele).  Also alles was sich um Gemüse und Beilagen dreht kommt in dieser Kategorie vor. Und da gibt es wahrlich Einiges. Ich habe ja das Glück über einen großen Garten zu wohnen, wo es mir des Öfteren erlaubt ist saisonale Köstlichkeiten abzugreifen. Und das ist wirklich nicht wenig. Besonders toll sind die Kräuter, die ja im Gegensatz zu Gurken, die es nur für etwa sechs Wochen gibt, länger verfügbar sind: Rosmarin, Schnittlauch, Kerbel, Petersilie, Maggikraut, Minze, Salbei und und und…ein absoluter Traum. Und wenn am Ende des Sommers immer noch vieles davon nicht geerntet oder verbraucht ist wird es für den Winter zu Recht gemacht, sprich: eingefroren oder auch, wie zum Beispiel die Koriandersamen: getrocknet. Manche Leute halten nichts davon Kräuter einzufrieren. Ich finde es nicht schlecht und habe nur gute Erfahrungen damit gemacht. Um wieder zum Thema zurück zu kommen: Ganz allgemein bin ich bezüglich Gemüse und Beilagen der Ansicht: Ein Muss für mich bei jedem Essen. Mehr oder weniger viel – je nachdem wie die Hauptspeise aussieht. Gut, zu Apfelstrudel brauch ich keinen Tomatensalat, aber vielleicht als Vorspiele eine Tomatensuppe oder Tomate/Mozzarella. Ihr seht schon, ganz kommt ihr bei mir am Gemüse und Beilagen nicht vorbei…

Zucchini grillen

Zucchini grillen – aber richtig bitte

Zucchini grillen ist eine einfache Angelegenheit, wenn man einige Dinge beachtet. Das Ganze kann nämlich auch in die Hose gehen. Und zwar gewaltig. Darum hier ein paar Tipps wie es hundertprozentig gelingt und sehr lecker schmeckt. Auch für alle diejenigen, die die Zucchini gerne in der Pfanne auf dem heimischen Herd zubereiten. Zum Dippen gibt’s Saure Sahne, außerdem wird mit Brot vom Grill und selbstgemachter Kräuterbutter serviert…

Brezel Rezept-Brezel selber machen-die frau am grill

Brezeln machen mit dem Profi

Es geht doch nichts über ein üppiges Vorspeisen-Brotzeitbrettel. Und da dürfen frische Brezeln ebenfalls nicht fehlen. Mit Betonung auf frisch, denn so schlecken sie am besten. Fürs Brezeln machen bekam ich sogar Unterstützung vom Oberbäckermeister höchst persönlich. Mit ein paar Tricks gelingen frische Brezeln auch zuhause, entweder am Grill oder im Backofen…

Coleslaw Rezept

Coleslaw Rezept – perfekt für US-lastiges BBQ

Wer sich auf US-lastiges BBQ einlässt, der kommt an einem Coleslaw fast gar nicht vorbei. Sprich: Zu Burger, Chicken Wings oder Spare Ribs ist Coleslaw fast schon Pflicht. Und Coleslaw ist kein Hexenwerk sondern sehr einfach und zudem fix angerichtet. Wer die hyper-gesunde Variante bevorzugt, für den gibt es Blogpost auch noch einen Tipp…

Antipasti Salat

Antipasti Salat – eine runde Sache für 365 Tage im Jahr

Der Antipasti Salat besteht aus leicht angergrillten Gemüse wie Paprika, Auberginen, Zucchini und Champignons. Knoblauch und Zwiebeln dürfen natürlich auch nicht fehlen. So landet der Knoblauch erst mal im Dressing bevor er zusammen mit diesem übers angeröstete Gemüse gegeben wird. Die Zwiebeln hingegen müssen sich noch einer Feuerprobe stellen. Und das im wahrsten Sinne des Wortes, denn sie werden in der heißen Glut gegart…

Salbei-Rosmarin-Kräuterbutter

Salbei-Rosmarin-Kräuterbutter

In der Salbei-Rosmarin-Kräuterbutter vereinen sich meine Lieblingskräuter, die noch dazu sehr gut miteinander harmonieren. Die Rosmarin-Kräuterbutter passt besonders gut zu Rindfleisch. Die ätherischen Öle der Kräuter lassen sich in Fett, dem Geschmacksträger schlechthin und in diesem Fall Butter, besonders gut speichern. Zudem können außerdem alle Lieblingskräuter verwendet werden oder die der Garten eben gerade hergibt…

Krautsalat Rezept

Krautsalat mit Speckwürfel und Kümmel

Der klassische Krautsalat ist einer meiner Lieblingssalate. Er passt zu deftigen Gerichten aller Art, beispielsweise dem Schweinebraten oder dem Schwenkbraten und darf auf keiner Grillparty fehlen. Verfeinert wird der Krautsalat mit Speckwürfel. Diese verpassen ihm eine besonders herzhafte und würzige Note…

Obatzdn selber machen

Obatzdn selber machen – ein Muss auf jedem Brotzeitbrettl

Ein Obatzda ist ein feiner Käseaufstrich, den man gut als Vorspeise servieren kann. Obatzda selber machen gelingt in wenigen Minuten. So halte ich, falls es mal etwas länger dauert, meine Gäste vor dem Hauptgang bei Laune und serviere ihn mit frischer Brezel und Zwiebelringen…nice to have aber kein Muss: Radieschen

Djuvec Reis Rezept

Djuvec Reis: eine Allround-Beilage

Wer sich zum Lamm, den Ćevapčići oder der gegrillten Leber einen Djuvec Reis gönnt, der macht zu hundert Prozent nichts falsch. Für mich handelt es sich dabei nämlich um eine Allround-Beilage. Paprika, Tomaten, Zwiebeln und Reis. Toll! Und so saftig und leicht scharf. Zumindest wenn man scharfen Ajvar mit ins Spiel bringt.