Cottage Pie auf Teller - die frau am grill

Cottage Pie: herzhaftes One-Pot Gericht für die kälteren Tage | von Grillweltmeister Oliver Sievers

Cottage Pie auf Teller - die frau am grill

Hier schreibt Grillweltmeister Oliver Sievers exklusiv jedes zweite Wochenende im Monat:

Seit rund zwei Monaten werden die Tage wieder kürzer und die Nächte länger. Und das merkt man inzwischen auch schon deutlich. Dem einhergehend fallen auch die Temperaturen. Zwar stürmt und schneit es noch nicht, doch der Herbst steht definitiv vor der Türe. Haben wir uns im Sommer öfters mal mit Steaks, Salat und leichten Beilagen verköstigt, so darf es nun schon langsam auch wieder etwas Herzhaftes und Wärmendes sein. Das wird nun auch bald wieder benötigt!

Besonders lecker schmeckt es, wenn man von einem Herbstspaziergang, für den bereits wieder Mäntel und Mützen hervorgekramt wurden, wieder die warme Stube betritt. Und genau das gibt es heute, ein Gericht, das ihr einfach in den Backofen oder auf den Grill schiebt und gemütlich einen Spaziergang machen könnt: Es handelt sich um einen Irish Cottage Pie. Also einen schmackhaften Auflauf – gefüllt mit Fleisch und viel Gemüse. Und einer leckeren Portion überbackenem Kartoffelstampf als „Abdeckung“.

Unterschied zwischen einem Cottage Pie und einem Shepherd’s Pie

Viele, die schon einmal einen Irish Pup besucht haben, werden vor allem den sehr verbreiteten Shepherd’s Pie kennen. Früher war dieser als Resteverwertung bekannt. Beziehungsweise damals war der Großteil der Menschen in Irland sehr arm. Und da wurden auch alte Schafe, also Hammel, verwertet. Und fanden neben Kartoffeln ihren Weg in den Shephed’s Pie. Hier liegt nun schon der grundlegende Unterschied zwischen meinem Cottage Pie und einen Shepherd’s Pie. Ich bereite den Cottage Pie nicht mit Lammfleisch sondern mit Rindfleisch zu.


Du willst keine Kolumne von Grillweltmeister Oliver Sievers hier in unserem Magazin verpassen? Dann jetzt den Newsletter abonnieren 

Weltmeister Oliver Sievers 1


Generell gibt es Pies in vielen Varianten

Zuerst sei einmal festgestellt: Heute lassen wir die „süßen“ Pies einmal außen vor. Und zu allen herzhaften und deftigen Pies sei gesagt: diese gibt es wirklich in allen möglichen Varianten. Die einen schwören auf Erbsen und Möhren – und bestehen auf diesen als Zutaten. Andere wiederum könnten sich nicht damit abfinden, wenn der Pie ohne Suppengemüse wie Lauch, Sellerie und Karotten zubereitet wird. Meine Meinung: Jeder so wie er mag. Natürlich dürft ihr mein Rezept unterhalb auch gerne nach Euren Vorlieben abwandeln.

Das Rindfleisch als Hack kaufen oder selber durch den Fleischwolf drehen?

Klar, für unseren Cottage Pie benötigen wir das Entrecote als Hackfleisch. Ob ihr das vom Metzger eures Vertrauens durch den Fleischwolf drehen lasst oder dies selber in der Küche in Angriff nehmt bleibt euch überlassen.

Hier das Video zu diesem Cottage Pie Rezept:

Dutch Oven auf Kohlen vs Bräter im Backofen

Das ist Ansichtssache. Solange das Wetter schön ist bevorzuge ich den Dutch Oven und grille unter freiem Himmel. Nicht, dass ich nur ein Schönwettergriller bin, aber bei einem wirklich ekelhaftem Herbst- oder Wintersturm muss man ja nicht Gewalt im Freien sein. Besonders weil einem der Regen das Grillen (sofern man keinen Unterstand zur Verfügung hat) das Leben sehr schwer macht. Wie der Cottage Pie im Dutch Oven zubereitet wird seht ihr ja im Video zu diesem Beitrag.

Für die Küche gilt: Gleiche Zubereitung, nur: Den Bräter auf dem Herd platzieren und die gleiche Vorgehensweise verwenden. Sodann, wenn der Kartoffelstampf platziert ist:  ab damit in den Backofen.

Salz, Pfeffer und Paprikapulver für den Cottage Pie – reicht das?

Auf alle Fälle! Denn ihr habt bei diesem Gericht noch so viele andere Geschmackkomponenten mit im Spiel. Da wären das ganze klein geschnittene Gemüse, Erbsen, Rosmarin, Thymian, Bier, die Rinderbrühe und auch das Fleisch.

ToCis Big BBQ Classic Dutch Oven 12.0 Gusseisen eingebrannt 14er Kochtopf mit Deckelheber...
336 Bewertungen
ToCis Big BBQ Classic Dutch Oven 12.0 Gusseisen eingebrannt 14er Kochtopf mit Deckelheber...
  • Mit diesem gusseisernen Topf können sie direkt loslegen. Die originalen Big-BBQ Dutch-Oven sind fertig eingebrannt und einem leckeren Gericht aus dem Grilltopf...

Achja, es muss kein Guinness sein!

Ihr müsst nicht unbedingt Guinness verwenden. Aber wenn ihr schon ein irisches Gericht zubereitet und es irgendwo bei euch in der Nähe eine Büchse Guinness zu kaufen gibt: schlagt zu! Ansonsten könnt ihr zum Beispiel auch ein anderes würziges Dunkelbier verwenden. Gleiches gilt für die Rinderbrühe: auch eine Gemüsebrühe passt, aber Rinderbrühe bringt nochmals den Extra-Geschmack in den Cottage Pie hinein…

Der Cottage Pie lässt selbstverständlich Abwandlungen zu…

So könnt ihr gerne mit anderen Gewürzen bei der Zubereitung hantieren, verschiedene Käsesorten ausprobieren und auch ein anderes Stück Rindfleisch verwenden. Bezüglich dem Bier habe ich ja schon erwähnt, dass Alternativen erlaubt sind.

Cottage Pie in Bräter - die frau am grill
Der Cottage Pie klappt natürlich auch im Backofen… (Foto: Matthias Würfl)

Beilagen braucht es beim Cottage Pie kaum…

Denn der Cottage Pie ist ein sogenanntes One-Pot-Gericht. Das heißt, dass alles in einem Topf oder Bräter zubereitet wird. Fleisch, Gemüse und auch der Kartoffelstampf vereinen sich zu einem schmackhaften Gericht. Was ich mir maximal vorstellen kann: für Leute, denen das Gemüse zu kurz kommt, ist vielleicht ein Beilagensalat das Richtige.

Wichtiger Zubereitungshinweis:

Achtet darauf, dass sich die Flüssigkeit stark reduziert hat, bevor ihr den Kartoffelstampf platziert. Denn: Der Kartoffelstampf verhindert durch seine Undurchlässigkeit einen weiteres Reduzieren. Und wenn ihr unter dem Kartoffelstampf noch viel Flüssigkeit habt, bekommt ihr zum Schluss keinen Auflauf sondern ein Cottage Süppchen. Bestimmt auch lecker, aber nicht Sinn der Sache.

Bis in 14 Tagen, Euer Olli

Oliver Sievers, der jeden zweiten Freitag hier im Magazin seine Weltmeister-Kolumne schreibt, wurde 2017 als Mitglied seines BBQ-Teams „BBQ Wiesel“ Grillweltmeister. Er nimmt regelmäßig an Grillmeisterschaften teil. Nebenbei gibt er auch Grillkurse. Als einer der ersten in Deutschland sogar online. Zu finden unter www.onlinegrillkurs.de

Cottage Pie auf Teller - die frau am grill
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Cottage Pie: herzhaftes One-Pot Gericht für die kälteren Tage

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Portionen: 6 Portionen
Autor: Oliver Sievers

Zutaten

  • 1,5 kg Rinderhackfleisch
  • 1,5 kg Kartoffeln
  • 500 ml Rinderfond
  • 500 ml Bier (Guinness wenn verfügbar)
  • 300 g Cheddar (gerieben) (Gouda klappt auch)
  • 250 g Butter
  • 200 g Paprika
  • 50 g Lauch
  • 50 g Staudensellerie
  • 50 g Knollensellerie
  • 50 g Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Eigelbe
  • 2 EL Thymian
  • 1 EL Rosmarinpulver
  • 2 EL Paprika (edelsüß)
  • 2 EL Tomatenmark
  • 2 EL Worcestersauce
  • 2 EL Sonneblumenöl
  • 1 Prise gemahlene Muskatnuss
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Zuerst die Karotten, den Lauch, die Zwiebeln, den Knoblauch und den Staudensellerie klein schneiden.
  • Den Dutch Oven von unten mit Briketts befeuern. Wer in der Küche operiert nimmt einen großen Kochtopf. Nun das Hackfleisch mit etwas Sonnenblumenöl anbraten. Danach das Gemüse sowie den Knoblauch beigeben. Das Tomatenmark kurz darauf unterrühren.
  • Mit Bier und Rinderbrühe aufgießen. Kräuter, Gewürze und Worcestersauce hineinmischen. So lange köcheln lassen, bis sich die Flüssigkeit annähernd reduziert hat.
  • Mit den Kartoffeln einen Kartoffelstampf herstellen: Dazu die Kartoffeln kochen, durch eine Kartoffelpresse drücken und die Butter unterrühren. Die Hälfte vom Käse und die zwei Eigelbe auch unterrühren. Sodann mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.
  • Die Hackfleischmasse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Darauf dann den Kartoffelbrei ausbreiten und die zweite Hälfte Käse drüber streuen. Wer einen Dutch Oven verwendet: Deckel drauf, auf diesen Briketts und gratinieren, bis die Oberfläche aus Kartoffelbrei und Käse eine schöne Farbe angenommen hat. Wer in der Küche operiert: Die Übergrill-Funktion vom Backofen verwenden.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*