BBQ Sauce-Beitragsbild-Rezept-Die Frau am Grill-web

BBQ Sauce selber machen: Sweet & Spicy

BBQ Sauce-Beitragsbild-Rezept-Die Frau am Grill-web

Eine gute BBQ Sauce ist für einen Grillabend oft unerlässlich. Man denke nur an Spare Ribs, Chicken Wings oder auch Burger. Die BBQ Sauce gibt leckeren Rezepten oft noch den letzten Feinschliff. Egal ob als Dip, Glasur oder Marinade – für eine BBQ Sauce bieten sich vielseitige Einsatzmöglichkeiten. Wie man eine leckere BBQ Sauce sehr einfach und schnell selbst macht, erfahrt ihr in diesem Rezept. Achja: BBQ Saucen gibt es ja unendlich viele. Hier auf dieser Webseite gibt es zum Beispiel bereits die rauchige Birnen BBQ Sauce und auch die Brombeer BBQ Sauce. Nun kommt eine weitere ins Spiel: Die BBQ Sauce Sweet & Spicy.

Was bedeutet Sweet & Spicy?

Gerne erkläre ich das, es können ja schließlich nicht alle Menschen hierzulande Englisch: Sweet & Spicy bedeutet, dass die BBQ Sauce nach diesem Rezept einerseits eine süße Note hat, aber andererseits auch würzig schmeckt. Durch die Chiliflocken bekommt sie übrigens eine schöne Schärfe im Abgang, ist anfangs aber lecker süß. Wer nicht so auf „Scharf“ steht, kann die in diesem Rezept verwendeten Chiliflocken gerne weglassen.

Was macht eine gute BBQ Sauce im Allgemeinen aus?

Eine BBQ Sauce basiert – unter anderem wie Ketchup auch – zunächst meist auf Tomaten. Je besser deren Qualität, desto besser auch die BBQ Sauce. Hinzu kommen bei einer BBQ Sauce aber oft noch Aromen und Zutaten wie zum Beispiel Raucharomen, Honig und Säuerungsmittel.

Ist jede BBQ Sauce für alle Arten von Fleisch geeignet?

Neben den Allround BBQ Saucen, gibt es auch welche, die auf die unterschiedlichen Arten von Fleisch abgestimmt wurden. Die einen passen zum Beispiel eher zu Huhn, die anderen dann doch besser zu Schweinefleisch und wieder andere BBQ Saucen schmecken am besten zum Rind. Bei meiner BBQ Sauce handelt es sich aber um einen Allrounder, der vielseitig eingesetzt werden kann. Ich habe diese BBQ Sauce zum Beispiel für meine Crispy Chicken zum Dippen verwendet. Sehr lecker ist sie aber auch zu Frühlingsrollen. Daneben nutze ich diese BBQ Sauce aber auch ganz normal als Dip oder Glasur.

Die Burger-Bibel
39 Bewertungen
Die Burger-Bibel
  • Alexandra Krokha, Alexander Melendez, Marcel Risker

Hier das Video zum BBQ Sauce Rezept:

Wie kommt man auf ein solches BBQ Sauce Rezept und kann ich sowas auch selber zusammenstellen?

Na klar kann man das auch alles selber zusammenstellen. Eine BBQ Sauce selber machen ist gar nicht so schwer wie man vielleicht denkt. Man muss einfach nur wissen, was einem schmeckt. Die Grundlage einer guten BBQ Sauce sind wie oberhalb erwähnt Tomaten oder Tomatenketchup oder Tomatenmark. Danach sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. Mischt einfach das ein, was euch am besten schmeckt und probiert einfach rum. Auch ich benötige oftmals mehrere Anläufe bis eine BBQ Sauce oder eine Gewürzmischung so schmeckt wie sie sein soll. In den seltensten Fällen passt ein Rezept auf Anhieb – außer ihr geht strikt nach dem Rezept für diese BBQ Sauce vor. Das soll jetzt kein Eigenlob sein, aber über diese habe ich aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis bisher nur positives Feedback erhalten. Und es sind jetzt auch keine Zutaten dabei, die den wenigsten Leuten schmecken.

Wie bereite ich diese BBQ Sauce zu?

Die Zubereitung ist sogar einfacher als sich das Rezept auszudenken. Mischt einfach alle Zutaten in einen Topf und lasst das Ganze einkochen, bis es eine etwas dickflüssigere Soße ist. Hört sich einfach an? Ist es auch! 

Für was lässt sich diese BBQ Sauce sonst noch verwenden?

Wenn wir jetzt nicht gerade über Chicken Wings, Crispy Chicken, Burger oder Frühlingsrollen reden: Dann auf alle Fälle um zum Beispiel Nachos, Tortilla Chips oder Ähnliches zu dippen. Wer möchte kann sie sogar als Dip für Gemüsestangen verwenden. Oder als Dip wenn es wieder einmal Fondue gibt.

In welche Gefäße sollte ich diese BBQ Soße abfüllen?

Mein Tipp sind hohe und gut verschließbare Gefäße aus Glas. Egal ob mit Schnappverschluss oder Schraubverschluss. So können sie stehend im Keller oder im Kühlschrank gelagert werden.

Bügelflasche Bügelverschlussflasche leere Glasflasche mit Bügelverschluss Weinflasche...
44 Bewertungen
Bügelflasche Bügelverschlussflasche leere Glasflasche mit Bügelverschluss Weinflasche...
  • MADE IN GERMANY 1. Klasse Glas und Verschlüsse von SLKFACTORY

Lässt sich diese BBQ Sauce auch einfrieren?

Klar, wenn du noch Platz im Gefrierschrank hast, dann nur zu. Mach‘ doch einfach – wenn du einen Testlauf durchgeführt hast und sie dir schmeckt – gleich einen Vorrat. Bloß ich kann dir gleich sagen: Lies‘ dir lieber erst den nächsten Absatz durch!

Wie lange „hält“ diese BBQ Sauce im Kühlschrank?

Ewig! Ich habe schon BBQ Saucen – selbst geöffnete – nach einem halben Jahr wiederverwendet. Man sollte sie aber nicht in der Wärme aufbewahren, sondern falls angebrochen, dann bitte im Kühlschrank. Geschlossene Flaschen kann man aber ohne Bedenken nach einem halben Jahr noch öffnen und die BBQ Sauce genießen. Also: nicht geöffnete Flaschen am Besten im Keller an einem kühlen Platz lagern, angebrochene im Kühlschrank. Noch besser wäre das Einkochen, dann hast du was für die Ewigkeit und kannst auch nach ein oder zwei Jahren noch bedenkenlos das Glas nutzen, vorausgesetzt die Soße hält sich so lange bei Dir und ist nicht schon aufgegessen.

Ich mache doch keine BBQ Sauce selber! Die gibt es in jedem Supermarkt zu kaufen!

Das kannst du gerne machen. Da sparst du dir ein bisschen Zeit. Nur bist du dann genau auf die BBQ Saucen angewiesen die es dort gibt. Eine rauchige Birnen BBQ Sauce, Brombeer BBQ Sauce oder diese leckere Sweet & Spicy BBQ Sauce wird dir entgehen. Und: Konservierungstoffen wirst du im Supermarkt auch nicht aus dem Weg gehen können…

Viel Erfolg beim BBQ Sauce selber machen wünscht euch Jan vom YouTube-Kanal „Art of BBQ„.

BBQ Sauce-Beitragsbild-Rezept-Die Frau am Grill-web
BBQ Sauce selber machen: Sweet & Spicy
Yum
Portionen Vorbereitung
200 ml 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
200 ml 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
BBQ Sauce-Beitragsbild-Rezept-Die Frau am Grill-web
BBQ Sauce selber machen: Sweet & Spicy
Yum
Portionen Vorbereitung
200 ml 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
200 ml 5 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
  • 100 g brauner Zucker
  • 150 g Ketchup
  • 5 g Zwiebelpulver
  • 1 EL Worcester Sauce
  • 0,5 EL Senf
  • 1 TL Knoblauchgranulat
  • 1 TL Chilifllocken
  • 100 ml Rotwein
Portionen: ml
Anleitungen
  1. Alle Zutaten in einen Topf geben und einkochen lassen, bis die BBQ Sauce die gewünschte dickflüssige Konsistenz erreicht hat.
  2. Die BBQ Sauce in saubere Gläser abfüllen, verschließen und bis zur Verwendung an einem kühlen Ort lagern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*