Pilzragout Rezept | Leckeres Soulfood für den Herbst

Pilzragout rezept

Pilzragout rezept

Früher sind wir im Herbst öfter mal zum Pilze suchen in den Wald gegangen. Besonders dann, wenn nach ein paar Regentagen die Sonne für etliche Stunden durchgespitzt hat. Denn dann sind die Pilze dank der Wärme sprichwörtlich über Nacht in die Höhe geschossen. Und es gab ab und zu ein tolles Pilzragout

pilz ragout pin

Zutaten

  • 700 g Pilze (Champignons, Steinpilze, Braunkappen etc.)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 rote Zwiebeln
  • 200 ml Weißwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 g Crème Fraîche
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1 TL Speisestärke zum Andicken
  • etwas frische Petersilie
  • 2 EL Butter oder Öl

ragout mit pilzen

Pilzragout Zubereitung

  • Im ersten Schritt die Pilze in Scheiben schneiden, die Zwiebel fein würfeln, den Knoblauch feinhacken und in eine Schüssel geben.
  • Dann alles nacheinander in die Pfanne geben und kurz (jeweils zirka 2 Minuten) anrösten lassen, ebenso im Anschluss das Tomatenmark.
  • Jetzt nur noch mit Weißwein ablöschen sowie mit Gemüsebrühe aufgießen, die Creme fraiche unterrühren und bei mittlerer Hitze (etwa 15 Min.) köcheln lassen.
  • Angedickt wird mit etwas Speisestärke, gewürzt mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver.
  • Als Garnitur noch etwas fein gehackte Petersilie darüber gestreut

pilzgulasch

Beilagen zum Pilzragout

Tipp: Zu Pilzragout passen Semmelknödel, Schupfnnudeln, Bandnudeln aber auch Reis. Und natürlich Serviettenknödel!

pilzragout mit schupfnudeln

Tipps, Tricks & Hinweise zum  Pilzragout

Welche Pilze fürs Pilzragout?

Es gibt diesbezüglich keine Vorschriften für den Koch. Champignons, Braunkappen, Pfifferlinge, Steinpilze, Kräuterseitlinge, Morcheln, und alles was euch sonst noch in die Finger kommt, eignet sich fürs selbstgemachte Pilzragout. Am einfachsten zu bekommen sind natürlich Champignons.

Was ist der Unterschied zwischen Pilzsuppe und Pilzragout?

Da würde ich einfach nur sagen, dass die Pilzsuppe ein wenig flüssiger ist als das Pilzragout, also mit weniger Flüssigkeit wie Brühe, daher kommt. Ansonsten erkenne ich keine gravierenden Unterschiede. Es sind schon sehr ähnliche Rezepte.

Wie lange ist Pilzragout haltbar?

Ist etwas Pilzragout übrig geblieben, lässt man es zuerst vollständig abkühlen. Dann kann man es für bis zu zwei Tagen im Kühlschrank aufbewahren. Beim Aufwärmen vom Pilzragout muss man es aber wirklich gut erhitzen.

Kann man Pilzragout einfrieren?

Pilzragout kann man problemlos einfrieren. Zuerst nach dem Essen abkühlen lassen und dann in Tupperschüsseln etc. packen. Deckel drauf und gleich einfrieren.

Infos: Das Pilzragout Rezept und die Bilder stammen von Julia Reimann. Sie betreibt den Instagram Account “Julchen__kocht” und freut sich dort über euren Besuch!

Pilzragout rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
4.81 von 21 Bewertungen

Pilzragout Rezept | Leckeres Soulfood für den Herbst

Pilzragout ist ein leckeres Herbst Rezept. Schnell zubereitet kommt es cremig & würzig daher. Schupfnudeln & Semmelknödel sind feine Beilagen
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit30 Minuten
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Herbstessen, Mittagessen
Küche: International
Keyword: cremig, einfach, herbstlich, kräftig, lecker, schnell, würzig
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 700 g Pilze (Champignons, Steinpilze, Braunkappen etc.)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 rote Zwiebeln
  • 200 ml Weißwein
  • 2 EL Tomatenmark
  • 400 ml Gemüsefond
  • 200 g Crème Fraîche
  • 2 TL Paprika edelsüß
  • Salz und Pfeffer nach Belieben
  • 1 TL Speisestärke zum Andicken
  • etwas frische Petersilie
  • 2 EL Butter oder Öl

Anleitungen

  • Die Pilze oder Champignons putzen. Dies gelingt mit Messer, Pinsel sowie Küchenpapier und in Scheiben oder Würfel schneiden. Bitte nicht in einem Sieb waschen!
  • Die Zwiebeln schälen und in Würfel schneiden und den Knoblauch ebenso schälen und fein hacken.
  • In einer großen und tiefen Pfanne (alt. in einem Topf) zunächst die Pilze mit 1 EL Butter (oder Rapsöl) bei hoher Hitze anschwitzen. Sobald sie Farbe angenommen haben, würzen. Zwiebel und Knoblauch zugeben und ebenfalls anrösten.
  • Tomatenmark zufügen und mitbraten.
  • Mit dem Wein ablöschen, Hitze reduzieren und kurz einköcheln lassen.
  • Die Gemüsebrühe und Crème fraîche (alt. Sahne) dazugeben und alles für 15 Minuten bei mittlerer Hitze einköcheln lassen.
  • Die Speisestärke (oder Mehl) in Wasser verrühren (gut rühren), zu dem fertigen Pilzragout geben und nochmal 2 Minuten aufkochen lassen.
  • Zum Schluss das Pilzragout mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken und mit gehackter Petersilie auf Teller servieren. Zum Pilzragout entweder Semmelknödel, Schupfnudeln oder Reis auf den Tisch stellen. Guten Appetit!

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

18 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Ahhhhhh was für ein tolles Gericht, Anja! MEGA LECKER

  2. 5 Sterne
    Wow, lecker… Das muss ich probieren, mein Mann liebt Pilze 🙂 Danke Anja!

    • Danke Elke! Freut mich zu hören, das ich mit meinem Pizlragout Eueren Geschmack getroffen habe 😉 Gutes Gelingen und lass mich wissen, wie es Euch geschmeckt hat. Liebe Grüße, Anja

  3. 5 Sterne
    Hallo Anja,

    Das ist ein tolles Rezept, das viel Freiheit lässt.
    Hatte eine ganze Menge Champignons von der Weide. Habe das Rezept im Wesentlichen so nachgekocht, mehr Zwiebeln+Knoblauch, und mit Schupfnudeln.
    Hat funktioniert und mmmh, war das gut…

    • Hallo Martin! Absolut und ich mag solche Gerichte wo ganz einfach auch noch die eigenen Note etwas eingebaut werden kann 😉 Das hast du einwandfrei umgesetzt-freu mich sehr, dass es Dir so gut geschmeckt hat! Danke für dein Lob. Liebe Grüße, Anja

  4. Klaus Schäfer

    5 Sterne
    Habe das Rezept ausprobiert und wir fanden es Supergut. Kommt in meine Favoriten.
    Gruß Klaus

  5. Klaus Schäfer

    5 Sterne
    Ein sehr schönes Rezept ,werde es bald probieren
    Gruß Klaus

  6. 5 Sterne
    Hi Anja

    Das derzeitige Wetter stimmt uns ganz schön auf Herbst 😉 Deshalb umso schöner in deinen leckeren Rezepten, wie dem Pilzragout, etwas zu stöbern…

    Da kommt Vorfreude auf 😉

    Grüße

    • Hallo Kreissl, 🙂 das ist schön, das freut mich sehr! 🙂 Ja, es geht mir auch so. Manchmal riecht die Luft schon ein wenig nach Herbst. Jetzt bekommen wir aber noch eine Portion Sommer so wie es aussieht. Aber man darf sich ja schon mal Gedanken machen für den Herbst und ich freu mich, wenn Dir das Rezept gefällt und Du Lust drauf bekommen hast. Lass es Dir gut schmecken wenn es soweit ist. Danke und liebe Grüße, Anja

  7. 5 Sterne
    Hallo Anja
    Da hast du uns ein sehr schönes Rezept gezaubert, gefällt und uns richtig gut und die Fotos sind wie immer tadellos
    Vielen Dank und LG ins Bayernland die Gründauer ( Hessen)

  8. 5 Sterne
    Grüße liebe Anja!
    Mit diesem Foto hast du bei mir voll ins schwarze getroffen. Dieses cremige Ragout und die Schupfnudeln, passen meiner Meinung nach am Besten 😉 ein Traum und ein derart leckeres Soulfood, da kann es nur Bergauf gehen.
    Immer her mit solch leckeren Rezepten, du bist TOLL.
    Viele Grüße aus dem Norden, Günther

    • Lieber Günther, das freut uns sehr und das Kompliment muss ich aber gleich an unsere liebe Julia Reimann weiterleiten, denn ihr steht es zu. Sie hat die Fotos gemacht und wir finden sie auch ganz toll. Zum Reinlegen, gell? 🙂 Danke Dir für Deine Nachricht und liebe Grüße von uns, Anja

  9. 5 Sterne
    Hallo Anja ich muss sagen eine richtige Pilze Sammlerin bin ich nicht, aber ich darf mich glücklich schätzen. Mein Opa (glücklicherweise noch sehr rüstig) versorgt mich da wo es nur geht … Bei der nächsten Lieferung wird dein Pilzragout probiert und der Opa eingeladen! Viele Grüße Laura

    • Hallo Laura, das ist toll und sehr lieb von Deinem Opa. Wir haben auch so einen Pilzsammler in der Familie. Meinen Onkel. Der versorgt auch alle und weiß die besten Plätze. Wir suchen aber auch sehr gerne. 🙂 Danke Dir und liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter