Bohnensalat mit Zwiebeln in Schüssel - die frau am grill

Bohnensalat – mit genialem & einfachem Dressing

Bohnensalat mit Zwiebeln in Schüssel - die frau am grill

Bei Bohnensalat denke ich immer an Lamm. Warum? Einerseits weil’s mir schmeckt. Also das Lamm aber natürlich auch der Bohnensalat. Anderseits weil’s halt einfach dazu passt. Auf was es bei diesem Bohnensalat Rezept ankommt? Natürlich aufs Bohnensalat Dressing! Und: Ob man den Bohnensalat mit oder ohne Speck und Zwiebeln zubereitet. Doch dazu später mehr in diesem Rezept Beitrag…

Frische Bohnen verwenden!

Tja, glücklich kann sich jemand dann schätzen, wer frisches Gemüse für dieses Bohnensalat Rezept im Garten angebaut hat. Das dürfte wohl auf die wenigsten zutreffen. Doch halt! Auch auf dem Wochenmarkt oder im Supermarkt sind frische Bohnen zu erwerben. Zwar sicherlich nicht zu jeder Jahreszeit – zumindest nicht aus unseren Breitengraden. Dann kommen die Bohnen für den Salat halt aus Marokko oder anderen warmen Gefilden.

Bohnen und ihre Haupterntezeit

Meist von Juli an gibt es Bohnen. Bohnen benötigen zwischen acht und zehn Wochen ab der Aussaat bis man diese ernten kann. Bei uns im Garten kann man die Buschbohnen bis lange in den September hinein ernten.

Gefrorene Bohnen verwenden?

Klar, das habe ich für dieses Bohnensalat Rezept auch gemacht. Man muss diese nicht einmal auftauen, sondern kann sie bei diesem Bohnensalat Rezept im gefrorenen Zustand in das heiße Wasser geben.

Die Bohnen vorbereiten?

Solltet ihr fürs Bohnensalat Rezept auf gefrorene Bohnen aus dem Supermarkt verwenden gibt es eigentlich nichts anderes zu tun, als sie ins heiße Wasser zu geben. Bei frischen Bohnen sieht dies anders aus: Zuerst die Bohnen waschen und dann die Enden abknipsen. Das könnt ihr entweder mit einem Gemüsemesser machen oder ihr nehmt euch eine Schere. Und schon sind die Bohnen fertig um fürs Bohnensalat Rezept verarbeitet zu werden.

Wie lange müssen die Bohnen kochen?

Das kann man nicht genau sagen. Und dafür gibt es auch einen Grund: Wenn ihr eine Handvoll Bohnen in kochendes Wasser gebt werden diese nicht so lange brauchen wie zwei Kilogramm Bohnen. Die Frage müsste eigentlich heißen: Wann muss ich die Bohnen aus dem Wasser nehmen? Und da gilt: die Bohnen nach ein paar Minuten, so etwa 5 bis 7 einfach mal probieren. Sind die durchgegart aber noch bissfest haben sie die optimale Konsistenz um einen tollen Bohnensalat abzugeben. Und: Bitte unbedingt bissfest, weil die Bohnen garen noch ein wenig nach!

Extratipp 1: Wasser nicht wegschütten!

Bloß nicht das Wasser, in dem ihr die Bohnen nach diesem Bohnensalat Rezept gekocht habt wegschütten. Sondern mit einem Sieb die Bohnen abgießen und das Bohnenwasser auffangen! Das benötigt ihr noch für das Bohnensalat Dressing!

Angebot
Faltbare Seiher Sieb Set Klappbar Abtropfsieb über die Spüle Vegtable/Obst Küche Sieb Teesieb mit...
113 Bewertungen
Faltbare Seiher Sieb Set Klappbar Abtropfsieb über die Spüle Vegtable/Obst Küche Sieb Teesieb mit...
  • Platzsparend und einfach zu verwenden.Die Siebe sind klappbar mit ergonomisch geformten, rutschfesten und komfortablen Griffen.Beide Seiten des Griffes haben...

Das leckere Bohnensalat Dressing!

Das Bohnensalat Dressing ist sehr simpel: Ihr nehmt ein Einweckglas und gebt das warme Bohnenwasser hinein. So ungefähr 300 ml. Dazu kommen zwei bis drei Teelöffel Zucker. Nun schraubt ihr den Deckel drauf und schüttelt es ordentlich durch. Dadurch löst sich der Zucker auf und ihr habt schon die Hälfte vom Bohnensalat Dressing fertig. Weil jetzt kommt nur noch Weinessig hinzu. Probiert es am Anfang mit 100 ml. Nach Geschmack salzen und pfeffern. Deckel drauf und nochmals durchschütteln. Wenn euch das Bohnensalat Dressing nun zu säuerlich vorkommt: Zucker zugeben. Wenn es zu süß schmeckt: Essig. Und: Macht lieber ein wenig mehr Bohnensalat Dressing: die Bohnen und auch die Zwiebeln saugen das Dressing auf wie nichts. Und der Bohnensalat muss vor dem Verzehr erst einmal eine Weile ziehen. Als Daumenregel würde ich sagen: für ein Kilo Bohnen mindestens 500 ml Bohnensalat Dressing.

Kein Olivenöl im Bohensalat Dressing?

Nein, nicht direkt fürs Dressing. Aber kurz vor dem Servieren kommt das Olivenöl drüber. Pro Kilogramm Bohnensalat drei bis vier Esslöffel davon. Mir schmeckt es gut, wenn es frisch über den Salat geträufelt wird. Dann den Bohnensalat durchrühren und servieren.

Welche Gewürze empfiehlst du?

Naja, die sind ja schon im Bohnensalat Dressing enthalten. Sprich: Salz und Pfeffer. Das mag sich jetzt nach sehr wenig anhören, aber: Bohnen sind ein sehr feines Gemüse. Zu viele Kräuter und Gewürze würden den Geschmack der Bohnen übertünchen. Vielleicht könnte man noch mit ein wenig Schnittlauch oder Petersilie arbeiten. Das habe ich bei meinem Bohnensalat Rezept aber noch nicht ausprobiert. Falls ihr da schon Erfahrungen gemacht habt schreibt es gerne in die Kommentare unterhalb der Rezept Beitrags.

Hier das Video zum Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Bohnensalat mit Speck – auch lecker:

Das ist natürlich eine ganz feine Angelegenheit: Speckwürfel ausbraten und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Wer möchte, dass man auf krosse Speckwürfel beißt, der gibt sie erst kurz vor dem Servieren bei. Wer möchte, dass der Speckgeschmack sich durch den Bohnensalat zieht, der wiederum gibt sie gleich nach dem Beigeben vom Bohnensalat Dressing in die Schüssel.

Die Zwiebeln…

Hier gibt es zwei Fallstricke:

  • Die Zwiebeln sehr dünn schneiden. So passen sie besser zu den feinen Bohnen. Wer gerne dicke Stücke an Zwiebeln im Bohnensalat hat: Bitte sehr, könnt ihr gerne so machen.
  • Die Zwiebeln sollten nicht zu scharf sein – das beißt sich auch mit den feinen Bohnen. Darum lege ich euch in diesem Beitrag einen Trick nahe, wie ihr Zwiebeln entschärfen könnt.

Welche Küchenutensilien benötigt man?

Einen Topf (wem mein blauer aus dem Video gefällt, der findet ihn hier), einen Seiher oder Sieb sowie ein Einweckglas zum Anrühren vom Bohnensalat Dressing. Achja, und eine schöne Salatschüssel selbstverständlich.

BBQ-Toro Cocotte | 4,0 Liter, Ø 24 cm, blau | Emaillierter Gusseisen Bräter mit Deckel |...
4 Bewertungen
BBQ-Toro Cocotte | 4,0 Liter, Ø 24 cm, blau | Emaillierter Gusseisen Bräter mit Deckel |...
  • GRILLKÜCHE Der Gusseiserne Bräter von BBQ-Toro ist die ideale Ergänzung zu Ihrer Grillküche, beim Camping oder beim Barbecue.

Zu welchen Gerichten passt dieser Salat?

Auf alle Fälle mal zu allen Lamm-Gerichten. Aber auch sonst ist Bohnensalat eine tolle Beilage. Egal ob zu Schmorgerichten oder wenn ihr den Grill anwerft. Besonders lecker finde ich den Bohnensalat auch auf dem kalten Buffett.

Extratipp 2: Den Salat ziehen lassen!

Wer den Bohnensalat sofort nach dem Anrichten verzehrt verzichtet auf einiges an Geschmack. Denn so richtig lecker ist dieser erst, wenn er richtig „gezogen“ hat. Sprich: Mindestens zwei bis drei Stunden an einem kühlen Ort lagern – dabei zwei- bis dreimal durchrühren.

Wie lange kann ich den Salat aufbewahren?

Tagelang! Zumindest wenn er im Kühlschrank steht. Und: Ich finde, er wird von Tag zu Tag besser! Nur einfrieren würde ich den Bohnensalat nicht mehr. Beim Auftauen wird er sicherlich ganz lätschig (also er weicht total auf).

Weitere Verwendungsmöglichkeiten für Bohnen

Sehr lecker: Die süß-saure Speckbohnen-Pfanne. Und Bohnen könnt ihr auch toll für einen Burger verwenden.

Bohnensalat mit Zwiebeln in Schüssel - die frau am grill
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Bohnensalat Rezept – mit genialem Dressing

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit3 Stdn. 30 Min.
Gericht: Beilage
Land & Region: International
Portionen: 5 Portionen

Zutaten

  • 1 kg Grüne Bohnen
  • 3 EL Zucker
  • 400 ml Wasser
  • 100 ml Essig
  • 2 Zwiebeln
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz & Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Bei frischen Bohnen diese waschen und die Enden abschneiden.
  • Die Bohnen in heißem Wasser kochen bis gar aber noch bissfest sind (wer Bohnenkraut zur Hand hat sollte dies mitkochen).
  • Die Bohnen abgießen aber das Wasser aufheben.
  • 400 ml warmes Bohnenwasser und den Zucker in ein Glas geben, dieses verschließen und schütteln bis sich der Zucker aufgelöst hat.
  • Essig zu geben und abermals schütteln.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Zwiebeln halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Für 30 Minuten in Milch einlegen, abgießen und in einem Sieb abwaschen.
  • Die Zwiebeln nun in die Salatschüssel zu den Bohnen geben.
  • Das Dressing darüber geben und vermengen.
  • An einem kühlen Ort zwei bis drei Stunden ziehen lassen – dabei zwei bis dreimal umrühren.
  • Vor dem Servieren das Olivenöl drüber geben.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*