Tomatensoße Grundrezept | für Nudeln, Pizza und mehr

tomatensosse rezept selber machen

tomatensosse rezept selber machen

Die berühmteste Soße hierzulande? Nein, es ist nicht die Bratensoße, oder eine Sahnesoße. Oder die Béchamelsauce. Fragt mal alle Kinder nach Soßen und sie werden mit einem Lächeln im Gesicht nur ein Wort sagen: Tomatensoße. Warum das so ist? Keine Ahnung. Aber eine selbstgemachte Tomatensoße aus frischen Tomaten kann man auch wunderbar als Pizza Tomatensoße sowie auch für Pasta mit Tomatensoße verwenden.

nudeln mit tomatensosse

Tomatensoße Grundrezept Zutaten und Zubereitung

tomatensosse rezept selber machen
5 von 4 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Tomatensoße Rezept | für Nudeln, Pizza & mehr

Tomatensoße selber machen ist mit diesem Tomatensoße Rezept einfach. Und perfekt, wenn es Nudeln oder Pizza gibt.
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit45 Minuten
Gesamtzeit1 Stunde
Gericht: bbq sauce, Beilage, Soße
Küche: International
Keyword: einfach, fruchtig, gesund, lecker, vielseitig, würzig
Portionen: 600 ml
Autor: Matthias Würfl

Kochutensilien

  • 1 Pürierstab
  • 1 Küchensieb (zum Passieren)

Zutaten

  • 2 kg reife Tomaten
  • 2 Zwiebeln (alt. 4 Schalotten)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL Olivenöl
  • 40 g frische Basilikumblätter
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und klein schneiden.
    zwiebeln und knoblauch geschaelt und klein geschnitten
  • Die Tomaten waschen und ebenfalls klein schneiden.
    tomaten fuer die tomatensosse klein schneiden
  • Basilikum klein hacken.
    basilikum fuer die tomatensosse
  • In einem Topf das Öl erhitzen und Zwiebelwürfel sowie Knoblauch anschwitzen.
    zwiebeln und knoblauch im heissen olivenoel anschwitzen
  • Im nächsten Schritt kommen auch schon die klein geschnittenen Tomaten in den Topf. Aufpassen: die Tomate setzt gerne am Boden an, umrühren!
    klein geschnittene tomaten fuer die tomatensosse in den topf geben
  • Sowie das frische Basilikum. Alles umrühren und bei geschlossenem Deckel für 30 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren.
    frisches basilikum fuer die tomatensuppe in den topf geben
  • Anschließend pürieren.
    tomatensosse im topf mit dem mixer puerieren
  • Die Tomatensoße nun bis zur gewünschten Konsistenz einköcheln lassen.
    puerierte tomatensosse reduzieren lassen
  • Und abschließend passieren sowie nach Wunsch und Belieben mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken. Dann verwenden oder auf Vorrat einfrieren.
    tomatenosse passieren

Notizen

Alternative Zutaten:
In Italien gibt es Tomatensoße Rezept die mitunter mit Fleischbrühe und vielen anderen Gemüsesorten hergestellt werden. Wurzelgemüse steht da vorderster Stelle. Manchmal wird auch ein Schuss Balsamico hinzugegeben, um die säuerlichen Aromen zu unterstreichen - gerne wird dann auch mit ein wenig Zucker dagegen gewirkt.
Es muss auch nicht frisches Basilikum sein. Frische Kräuter wie Rosmarin, Thymian, Oregano sind nur drei weitere von vielen Ideen. Und wer eine pikante Tomatensoße mag: Cayennepfeffer, Chiliflocken oder eine frische Chilischote sind drei Optionen, wie ihr Schärfe in die selbstgemachte Tomatensoße reinbekommt. In Italien nennt man die Tomatensoße mit Chili übrigens Arrabiata.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Matthias Würfl

Matthias Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

italienische tomatensosse

Tomatensoße Verwendung

Da gibt’s natürlich ewig viele Möglichkeiten und Variationen für Gerichte mit diesem Klassiker.

pizza tomatensosse

Empfohlener Beitrag

zucchini schiffchen rezept mit hackfleisch
Zucchini Schiffchen mit Hackfleisch

Wir füllen ausgehöhlte Zucchini! Es gibt Zucchini Schiffchen mit Hackfleisch. Schnelles & leckeres Zucchini Rezept.

Achtung mit Salz & Pfeffer beim Tomatensoße einkochen

Lasst Salz und Pfeffer beiseite und schmeckt erst zum Schluss ab. Von den zwei Kilogramm frischen Tomaten bleiben euch zum Schluss noch 600 Gramm übrig. Weil wir viel reduzieren. Schmeckt ihr also schon kurz nach dem Kochbeginn ab, verteilt sich die Menge Salz & Pfeffer auf ungefähr zwei Kilogramm oder zwei Liter.

8 Kommentare

  1. Jürgen Schlösser

    Hallo Anja,
    das ist ein wirklich leckeres Rezept für Tomatensauce. Ich gebe noch einen Schuss guten Rotwein dazu, am besten den gleichen, den man auch zum Essen trinkt. Das gibt noch einmal mehr Aroma. Zwar verkocht der Alkohol, aber trotzdem verzichte ich darauf, wenn Kinder mitessen. Frische Tomaten sind im Sommer Spitze, aber im Winter meist schlapp. Gute Dosentomaten gehen dann m. E. besser – mein Favorit sind San Marzano der Firma Mutti, aber es gibt noch viele andere sehr gute. Man sollte aus der Dose immer ganze Tomaten nehmen und keine passierten , wenn man es nicht sehr eilig hat (manchmal benutzt die Lebensmittelindustrie für die passierten oder gestückelten nur beschädigte Tomaten, die sich als ganze nicht mehr verkaufen lassen). Mein Lieblingskraut für Pizzasauce ist Thymian. Basilikum paßt natürlich immer. Die Sauce wird um so besser, je länger sie kocht. In der Toskana gab es früher so manche “Mamma”, die ihre Bolognese 6 Stunden hat kochen lassen. Ich weiß nicht, ob das heute noch gemacht wird. Die heutige Generation junger Italienerinnen strebt ja auch keine Existenz als “La Mamma” an, sondern einen Bachelor in Business Admistration. Wer mags ihr verdenken?

    • Hallo Jürgen, Danke für Deine Nachricht. Über den letzten Satz muss ich noch schmunzeln. 🙂 Ja, das stimmt…Vielen lieben Dank für Deine Tipps. Das mit den passierten, stückigen und ganzen Tomaten ist interessant. Dann werd ich ab jetzt nur noch die ganzen kaufen. Die lassen sich ja in alle Konsistenzen bringen. Liebe Grüße, Anja

  2. 5 Sterne
    Hallo,
    vielen Dank für dein Rezept. Werde es mal selbst ausprobieren.

  3. Isabella Grubenthal

    Huch das sollte natürlich kochen KANN heißen 😂

  4. Isabella Grubenthal

    Ich liebe Deine Beiträge echt nett zum lesen, auch wenn männlichen KANN is immer was dabei 😉. Hab noch eine Ergänzung aus meiner Kindheit in Salzburg: da gab’s als Mittagessen Tomatensoße mit Reis. Die Mama hat aber zuerst eine Buttermehlschwitze gemacht und dann die selbstgemachte Tomatensoße drauf. Das Ganze wurde dann auch eher süßer gewürzt. Für mich ist dasheute nicht Komfortfood 😍. Liebe Grüße aus Wien!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*