Wurstfüller Vergleich-test-deuba-goplus-celsius-anja auer-die frau am grill-web

Wurstfüller Test & Vergleich: Welchen kaufen?

Wurst selber machen erfreut sich ja zunehmender Beliebtheit. Zu erkennen ist dies nicht nur an der zunehmenden Anzahl von Videobeiträgen auf diversen YouTube-Kanälen. Sondern auch bei der Google-Suche nach einem Wurstfüller bietet sich eine große Auswahl dar. Von klein und günstig bis hin zu sehr professionellen und auch teuren Wurstfüllern. Ich selber habe bisher drei verschiedene Wurstfüller benutzt. Hier mein Beitrag zu den themen Test und Vergleich dazu…

Hier das Video zum Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere meine Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal.

Der Wurstfüller wenn wir bei meinen Eltern selber schlachten

Wenn wir einmal im Jahr selber schlachten bringt der Metzger immer seinen eigenen Wurstfüller mit. Ein älteres Model, aber unglaublich robust und gut. Welches das ist, kann ich gar nicht sagen. Zwar kein Vorkriegsmodel aber ich denke, dass dieser Wurstfüller auch gar nicht mehr im Handel erhältlich ist, darum möchte ich gar nicht näher darauf eingehen. Aber dem Vergleich mit den hier getesteten Wurstfüllern würde er bestimmt standhalten.

Meine ersten selbst gemachten Würste mit dem Wurstfüller von Deuba

Der Wurstfüller von Deuba kommt in diesem Vergleich an erster Stelle. Denn mit diesem habe ich meine erste Wurst produziert – zusammen mit meinem Bekannten Max. Und zwar die Rehbratwurst. Hierfür hatte er seinen eigenen Wurstfüller mitgebracht. Es handelt sich dabei um das Model auf dem Bild unterhalb von der Firma Deuba – und die hat den Test bestanden, die Würste waren toll! Diesen Wurstfüller kann man im Internet hier für rund 25 Euro erwerben. Vom Preis her recht günstig. Die Würste hat dieser Wurstfüller auch problemlos befüllt. Nur: Man benötigt zwei Menschen um zu wursten, denn: Einer muss den Wurstfüller festhalten. Da verliert der Deuba Wurstfüller den Test bzw. Vergleich mit den anderen beiden Wurstfüllern, denn: Zwar besitzt der Wurstfüller einen Saugfuß, doch wenn man kräftig an der Kurbel dreht hält dieser Saugfuß nicht stand und der Wurstfüller bewegt sich. Zumindest war das bei uns der Fall. Vielleicht haben wir auch etwas falsch gemacht, das weiß ich nicht.

Wurstfüller Vergleich-Test-Rezept-die frau am grill-Deuba-web-anja auer
Der Wurstfüller von Deuba. (Foto: Matthias Würfl)

Die Fischbratwurst und der Wurstfüller von Deuba

Auch hier war ich mit dem Ergebnis, sprich den Fischbratwürsten sehr zufrieden. Der Wurstfüller hat anstandslos seinen Dienst getan, nur: Hier musste mein Kameramann ran und mir helfen. Damit der Wurstfüller eben nicht verrutscht. Und zum Thema Luft im Zylinder vom Wurstfüller: Hier muss man das Bratwurst-Brät fest hineinpressen, damit sich fast keine Hohlräume mit Luft im Zylinder befinden und dieser nicht mit dem Brät in den Darm gepresst werden. Profis werden nun schmunzelt, denn sie sagen: „Lass die Wurst halt erstmal bis zum Ende des Befüllstutzens kommen, dann hast du keine Luft im Darm“. Doch das ist gar nicht so einfach – zumal sich im Zylinder immer noch Luft in Hohlräumen verstecken kann.

Der Wurstfüller von Goplus

Diesen hatte ich bisher noch in keinem Video aber selber zuhause schon verwendet. Er kostet mit rund 45 Euro schon etwas mehr als der Wurstfüller von Deuba. Man kann ihn vertikal an der Arbeitsplatte befestigen was ich finde ein Vorteil ist. Sprich: Man kann auch alleine wursten. Aber: Es ist natürlich auch eine Arbeitsplatte von Nöten. Wer diese nicht hat wird sich mit dem Befestigen schwer tun. Generell ist er ein tolles Werkzeug, sehr massiv und wird auch mit vier verschiedenen Aufsätzen bezüglich der Dicke der Därme geliefert. Zu erwerben ist er hier.

Wurstfüller Vergleich-test-GoPlus-rezept-die frau am grill-anja auer-web
Der Wurstfüller von Goplus. (Foto: Matthias Würfl)

Der Wurstfüller von Zelsius

Diesen gibt es in drei Varianten: In der 3-Liter, 5-Liter und 7-Liter-Variante. Für mich privat, selbst wenn Würste auf Vorrat gemacht werden, ist meiner mit 3 Litern völlig ausreichend. Kostenpunkt: Rund 130 Euro. Abgesehen davon, dass er so schwer ist, dass man ihn nicht befestigen muss glänzt er in diesem Vergleich der Wurstfüller noch mit zwei Extra-Features: Zum einen befindet sich oberhalb des Schiebers, der die Wurstmasse nach unten drückt, ein Ventil. Dieses lässt beim Runterkurbeln sich im Zylinder befindliche Luft nach oben entweichen. Sprich, die Luft wird nicht in die Wurst gedrückt. Um zum anderen sind zwei Übersetzungs-Einstellungen beim Kurbeln vorhanden: Eine grobe für Profis, die schon Erfahrung haben und den Darm geschwind füllen. Und eine feine, wo man eben länger Kurbeln muss um die gleiche Masse an Wurst rauszubekommen. Aber das Brät auch nicht so schnell rausschießt. Diesen Wurstfüller könnt ihr hier bestellen.

Wurstfüller Vergleich-test-Celsius-rezept-die frau am grill-anja auer-Web
Der Wurstfüller von Zelsius. (Foto: Matthias Würfl)

Die drei Wurstfüller auf einen Blick

Deuba: Er ist mit 25 Euro der günstigste. Und wenn man mit mehreren Personen Wurst selber macht, absolut ausreichend. Weil einer kann halten, der nächste drehen und einer nimmt die Würste in Empfang. Für ein oder zweimal wursten im Jahr ausreichend. Er wird auch mit verschiedenen Aufsätzen geliefert, um so unterschiedliche Darmdicken zu befüllen (die anderen Wurstfüller werden natürlich auch mit diesen Aufsätzen geliefert)

Goplus: Für den Privatgebrauch von Laien die mittlere Oberklasse der Wurstfüller. Ein stabiles Werk aus Edelstahl. Er hat den Test definitiv auch bestanden.

Zelsius Wurstfüller: Der Mercedes unter den von mir im Vergleich getesteten Wurstfüllern. Absolute Oberklasse. Massiv. Und es macht unglaublich viel Spaß mit diesem Wurstfüller zu arbeiten. Wobei es auch seinen Preis hat. Und Achtung: Man benötigt auch einen gewissen Stauraum für den Celsius Wurstfüller. Grob geschätzt würde ich sagen das Doppelte vom Deuba Wurstfüller.

Mein Fazit zu den von mir verwendeten Wurstfüllern

Wer öfters im Jahr wurstet, wer alleine wurstet oder wer keinen zu schmalem Geldbeutel hat, dem kann ich den Zelsius Wurstfüller empfehlen. Oder wer sich mit mehreren Freunden zu einer Wurst-Interessensgemeinschaft zusammenschließt. Wo eben ein Wurstfüller für mehrere Leute angeschafft wird. Und vier Leute jeweils 30 Euro hinlegen und man sich gemeinsam den Wurstfüller von Zelsius kauft.

Aber auch mit dem Wurstfüller von Goplus hat man seine Freude. Zwar fehlt hier das Luftablassventil und die zweite Kurbel. Aber mit ein bisschen Übung bekommt man auch aus diesem Wurstfüller schicke Würste heraus.

Der Wurstfüller von Deuba hat mir auch viel Spaß gemacht, aber: Wer einen Mercedes hat will einfach keine kleine Kiste mehr fahren – und das ist jetzt nicht arrogant gemeint liebe Wurstfüller – Gemeinde. Für Anfänger oder Leute die noch nicht wissen ob sie dauerhaft Wursten werden und wollen auf alle Fälle erstmal eine sinnvolle Anschaffung.

So, das war’s! Ich würde mich wahnsinnig freuen, wenn ihr mir unterhalb in die Kommentare Eure Erfahrung mit Wurstfüllern rein schreibt!

Happy wursting, Anja!

 

Alle getesteten Wurstfüller wurden von mir persönlich besorgt oder erworben. Ich habe von niemandem finanzielle oder geldwerte Zuwendungen für diesen Beitrag erhalten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*