ribeye im stueck grillen - die frau am grill

Ribeye im Stück grillen – so klappt’s auf dem Kugel- und Gasgrill

ribeye im stueck grillen - die frau am grill

Tja, normalerweise grille ich (und wohl auch die Mehrheit derjenigen, die Ribeye auf den Grillrost legen) das gute Stück als Steak. Beim Ribeye Steak grillen hat das Fleisch bei mir eine Dicke zwischen zwei und fünf Zentimetern. Doch jetzt kam folgende Idee auf: Das Ribeye Steak ist ja im Körper des Rindes der Nachbar vom Roastbeef. Und Roastbeef grillen (im Stück) bringt bekanntlich feinste Ergebnisse. Warum also nicht mal Ribeye im Stück grillen? So ein 1,6 Kilo Stück? Gesagt getan. Und: Ich grille auf dem Kugelgrill. Wenn ihr einen Gasgrill besitzt oder lieber in der Küche operiert: Trotzdem dabeibleiben, ich verrate euch auch wie’s da klappt…

Hier das Video zum Ribeye im Stück grillen – abonniere gerne unsere Facebook Seite, den Newsletter, den Pinterest-Account oder meinen YouTube-Kanal

Bevor wir das Ribeye im Stück grillen: Was ist ein Ribeye Steak?

Die Bezeichnung „Ribeye Steak“ kommt aus dem Amerikanischen und beschreibt einen besonderen Zuschnitt aus dem Rinderrücken. Es wird im Französischen als Entrecote bezeichnet. Die beiden Bezeichnungen oder Zuschnitte sind aber eigentlich streng genommen nicht ganz identisch. Das Entrecote befindet sich eher zwischen dem Hals vom Rind und seiner Hochrippe. Während der amerikanische „Cut“, das Ribeye Steak eher weiter hinten aus der Hochrippe stammt. Als Laie wird man hier aber kaum einen Unterschied erkennen. Die Cuts gleichen sich auch mittlerweile immer mehr aneinander an. Meines, das ausgezeichnet geschmeckt hat, habe ich für dieses Rezept übrigens von Don Carne zur Verfügung gestellt bekommen.

Stromwechsel mit Handy
Die Vorbereitung

Das Ribeye hole ich mindestens eine Stunde vor dem Grillvorgang aus dem Kühlschrank. Um es Raumtemperatur annehmen zu lassen. Legt man es direkt vom Kühlschrank kommend kalt im Stück auf den Grill benötigt es außen weniger Zeit als innen. Und die Gefahr besteht, dass das Fleisch außen trocken wird und im Inneren noch nicht die gewünschte Garstufe erreicht wurde.

Hierzu gibt es auch andere Meinungen. Und zwar, dass es sogar Sinn macht, Fleisch direkt aus der Kühlung zuzubereiten. Weil man so die Hitze vom Fleischkern eben möglichst lange fernhalten kann. Grundsätzlich muss das jeder für sich entscheiden. Ich finde es stimmiger, das Fleisch vorher Raumtemperatur annehmen zu lassen. Obwohl ich testweise auch schon einmal gefrorenes Fleisch gegrillt habe.

ganzes ribeye steak grillen - rezept - die frau am grill

Die Gewürze

Tja, wenn ich Ribeye als Steak grille, dann verwende ich entweder gar keine Gewürze oder nur Salz beziehungsweise eine Mischung aus Salz und Zucker (Pfeffer gleich gar nicht, weil der würde beim scharfen Angrillen verbrennen). Ebenso reibe ich es gerne lediglich mit etwas Sonnenblumenöl ein. So kommt es nicht zu trocken auf den Rost und bleibt nicht daran kleben.

Gewürzt wird nach dem Grillen. Für mein im Stück gegrilltes Ribeye habe ich mich diesmal für eine aromatische Pfeffermischung, sowie Rotweinsalz von der Firma Ehrenwort entschieden. Zusammen mit dem Eigengeschmack vom Fleisch – eine Gaumenexplosion die seinesgleichen sucht, kann ich euch sagen.

Wie gesagt, von Gewürzmischungen lasse ich ab. Die verdecken meiner Meinung nach nur den feinen Fleischgeschmack.

Das Grillen vom Ribeye auf dem Kugelgrill

Dieser Vorgang besteht aus drei Einzelschritten:

Briketts oder Kohlen?

Hier würde ich mich für Briketts aussprechen, weil: Wir grillen das Ribeye im Stück zwar zuerst scharf an, ziehen es aber später im indirekten Bereich bei sehr geringer Temperatur gar. Und dazu brauche ich Brennstoff, der nicht zu viele Power hat, dafür aber über einen längeren Zeitraum konstante Temperatur abgibt. Und da sind die Briketts, wie zum Beispiel die von mir verwendeten Grillis von proFagus eben besser geeignet als Kohlen.

ganzes ribeye vom grill angeschnitten - die frau am grill

Das Ribeye im Stück scharf angrillen

Lasst eure Briketts schön durchglühen und richtet euch im linken Bereich eures Grills eine Zone zum direkten Grillen ein. Dort grillt ihr das Ribeye richtig scharf von allen Seiten an, so dass rundherum Röstaromen am Fleisch entstehen. Das kann insgesamt durchaus 15 bis 20 Minuten dauern. Also nicht ungeduldig werden!

Niedergarmehtode zum Garziehen

Habt ihr das Ribeye im Stück angegrillt geht es darum das Fleisch in die indirekte Zone zu legen und dort gar zu ziehen. Und zwar bei einer Temperatur zwischen 90 und 120 Grad.

Hinweis: Wenn die Briketts noch so viel Power haben, dass ihr nicht unter 120 Grad kommt, dann entfernt einige davon aus dem Grill.

Wann ist es gar?

Das kommt darauf an, wie ihr „gar“ definiert. Auf alle Fälle unabdingbar, egal ob ihr es rare, medium oder komplett durchgegart wollt, ist ein Kerntemperatur Thermometer. Mit diesem lässt sich auf den Punkt die Temperatur im Inneren vom Ribeye Steak bestimmen.

Wenn ihr euer Ribeye rare genießen wollt, dann benötigt ihr eine Temperatur von 48 bis 52 Grad im Kern. Für medium rare liegt die Kerntemperatur bei 52 bis 55 Grad, die für medium bei 55 bis 59. Und voll durchgegart ist euer Ribeye im Stück ab 60 bis 62 Grad.

Hinweis: Ihr müsst das Fleisch immer ein bis zwei Grad vor der gewünschten „Endtemperatur“ vom Grill nehmen. Das Fleisch wird sodann eingewickelt (Butcher Paper / Alufolie) und darf noch 30 Minuten ruhen. In dieser Zeit entspannt sich das Fleisch und die Fleischsäfte verteilen sich. Gleichzeitig steigt die Kerntemperatur aber nochmals um 1 bis 2 Grad.

gegrilltes ribeye mit bratkartoffeln - die frau am grill

Ribeye im Stück grillen – und zwar auf dem Gasgrill

Im Prinzip könnt ihr die Ganze Kiste 1:1 auf dem Gasgrill nachmachen. Voraussetzung: Euer Gasgrill hat zwei Brenner, die ihr unterschiedlich regulieren könnt. Dann spricht nichts dagegen, dass ihr das Ribeye im Stück grillt – auf eurem Gasgrill. Dazu erst scharf angrillen und dann nur noch mit einem Brenner die Temperatur zwischen 90 und 120 Grad halten.  Im indirekten Bereich, dort wo also keine Brenner laufen, zieht ihr das Ribeye auf die gewünschte Kerntemperatur. Beziehungsweise bis 2 Grad davor, wie wir oberhalb gelernt haben…

Das "Grillen" im Backofen

Na ja, von „Grillen“ kann man nicht 100 Prozent sprechen. Aber ihr bratet es in der Pfanne scharf an und zieht es sodann bei Ober- und Unterhitze von 100 Grad auf die gewünschte Kerntemperatur (minus zwei Grad). Ganz anlog zum Roastbeef im Backofen – ein toller Artikel bei uns hier im Magazin – geschrieben von Grillweltmeister Oliver Sievers.

Leckere Beilagen & Ribeye kalt genießen

Feines Fleisch braucht feine Beilagen, oder? Wie wäre es mit einem Fenchelsalat? Oder Bratkartoffeln. Und zum Fleisch eine BBQ Sauce oder vielleicht auch noch was Exquisiteres wie eine Sauce Tartar oder Sauce Gribiche?

Auch im erkalten Zustand schmeckt das Ribeye lecker – mir fallen sofort zwei Möglichkeiten ein: entweder ihr präsentiert fein aufgeschnittene Scheiben auf dem Buffet. Oder ihr baut euch ein Sandwich analog zum Roastbeef Sandwich.

Das Fazit zum Ribeye im Stück grillen:

Das Fleisch hat wunderbar geschmeckt und war auf den Punkt gegart – also für meine Verhältnisse. Ich mag’s gerne medium. Am nächsten Tag sprang auch noch ein Sandwich heraus, sprich ich habe mir eines anlog zum Roastbeef Sandwich gemacht. Apropos Roastbeef: Das Ribeye enthält ein wenig mehr Fett als ein Roastbeef – und mundet mir einen Ticken besser. Es hat, so finde ich, ein wenig mehr Geschmack. Wer eher auf die fettarme Variante steht, der sollte sich doch mal ein Roastbeef im Ganzen grillen.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann teile ihn gerne auf Pinterest:

ribeye im stueck grillen rezept pinterest - die frau am grill

ribeye im stueck grillen - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 3 Bewertungen

Ribeye im Stück grillen - so klappt's auf dem Kugel- und Gasgrill

Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Ruhezeit30 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: International
Keyword: Festessen, festliches Gericht, Festtagsessen
Portionen: 5 Portionen
Autor: Anja Auer

Zutaten

  • 1,6 kg Ribeye (im Stück)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • Meersalz
  • Frisch gemahlener Pfeffer

Anleitungen

  • Das Ribeye 1 Stunde vor der Zubereitung aus der Kühlung nehmen.
  • Das Fleisch rundherum leicht mit Sonnenblumenöl einreiben.
  • Auf direkter Hitze (250 Grad) von allen Seiten jeweils zirka 2 Minuten grillen. Dies gelingt sowohl am Kugel- als auch am Gasgrill. Alternativ kann das Ribeye auch bei mittlerer bis hoher Hitze in etwas Sonnenblumenöl in einer Pfanne am Herd von allen Seiten angebraten werden.
  • Das Ribeye im indirekten Bereich (90 bis 120 Grad) vom Kugel-oder Gasgrill auf eine Kerntemperatur von 57 Grad (medium) gar ziehen. Dazu das Fleisch mit einem Kerntemperaturthermometer versehen. Für die Zubereitung in der Küche, das Ribeye nach dem Anbraten in der Pfanne in den Backofen legen.
  • 2 Grad unter der gewünschten Kerntemperatur das Fleisch vom Rost oder aus dem Ofen nehmen, in Butcher-Paper oder Alufolie wickeln und 30 Minuten ruhen lassen.
  • Gegen die Faser in dünne Scheiben aufschneiden und mit Meersalz und frisch gemahlenem Pfeffer servieren.

Video

Stromwechsel mit Handy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*