Mascarpone Creme mit Amarettini: Dessert im Glas

mascarponecreme

mascarponecreme

Eine weihnachtliche Mascarpone Creme im Hochsommer? Ja, das schmeckt. Auch wenn sich aktuell eher Rezepte mit Früchten wie Himbeeren, Kirschen, Erdbeeren oder Obst bzw. Frucht jedweder Art für den Nachtisch anbieten würden, finde ich dieses Mascarpone Creme Rezept mit Amaretto und dem Kaffee-Touch einfach genial. Besonders wenn es im Glas serviert direkt aus dem Kühlschrank kommt. Ein wirklich feines Dessert als kulinarischer Abschluss der Grillparty – falls dieser Abschluss nicht doch zu später Stunde noch eine Käseplatte oder Mitternachtssuppe anstelle der süßen Mascarpone Creme ist.

mascarponecreme mit amarettini

Zutaten

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 100 ml gesüßte Kondensmilch
  • 0,5 Zitrone (Saft davon)
  • 100 ml Kaffee (instant oder frisch gebrüht)
  • 100 g Amarettini
  • 100 g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch)
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Schokostreusel (Zum Garnieren)
  • Mokkabohnen (Zum Garnieren)
  • Amarettini (Zum Garnieren)

einfache mascarpone creme

Zubereitung

  • Zuerst werden Mascarpone, Quark, gesüßte Kondensmilch und Zitronensaft für die Mascarpone Creme mit den Rührbesen des Handrührgerätes verrührt. Wer es noch süßer mag, kann auch ein wenig Zucker unterrühren.
  • Dann sind die Amarettini oder andere Kekse, die man für das Dessert verwenden möchte, an der Reihe. Einfach alles in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange bearbeiten bis die Konsistenz krümelig ist.
  • Nun die Kekskrümel und die Mascarpone Creme abwechselnd in Dessertgläser füllen. Die Keks-Schicht immer mit ein paar Esslöffel Kaffee beträufeln. Auf jede Keks-Schicht im Glas noch ein paar geraspelte Schokoladenstücke streuen und mit der Mascarpone Creme weitermachen.
  • Die letzte Schicht nach Belieben mit Sahne und Schokoraspeln und Kekskrümeln verzieren und die Gläser abgedeckt im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen. Fertig ist die Mascarpone Creme! Wer die Creme mit Früchten wie frischen Himbeeren, Heidelbeeren und Co. zubereitet hat, kann zum Servieren noch etwas Puderzucker und Minze im Glas (oder Becher) dazugeben – ein echter Hingucker für alle Naschkatzen!

mascarponecreme rezept

Wissenswertes zum Rezept

  • Sahne oder Quark in der Mascarpone Creme?

Letztendlich spielt es keine Rolle, ob ihr das Mascarpone Creme Rezept mit Sahne oder Quark zubereitet. Rezepte, die Quark für ihre Desserts verwenden, bekommen die Creme natürlich nicht ganz so mächtig und fettreich in ihre Gläser wie mit Schlagsahne. Besonders Magerquark hat weniger Fett (und damit weniger Kohlenhydrate) als Sahne, dafür aber mehr gesundes Eiweiß. Mascarpone, der italienische Doppelrahm-Frischkäse, hat ja ohnehin schon einen hohen Fettgehalt. Auch Vanillejoghurt, Naturjoghurt oder Joghurt ist ein empfehlenswerter Tipp.

  • Der Kaffee-Amaretto-Touch in meiner Mascarpone Creme

Um der Mascarpone Creme eine italienische Geschmacksnote zu verleihen, bringe ich Kaffee und Amaretto, in Form von mit Kaffee getränkten Amarettini ins Spiel. Das sind italienische Makronen aus Eischnee und Mandeln. Sie bringen aber nicht nur den typischen Amaretto-Geschmack ins Dessertglas, sondern sie dienen außerdem super als Grundlage für die „Krümel-Schicht“ neben der Mascarpone Creme.

mascarpone creme im glas dessert

Alternative für Kinder

Kinder mögen Kaffee und Amaretto in diesem Mascarpone Creme Rezept möglicherweise nicht. Falls dem so ist, könnte man, zumindest was den Kaffee betrifft, bei der Zubereitung dieses Desserts auf entkoffeinierten Kaffee oder Kakao zurückgreifen. Und anstelle der Amarettini zu Butterkeksen greifen. Oder man setzt hier auf die bewährten frischen Himbeeren und serviert ihnen die Himbeer Mascarpone Creme, ein Himbeerpüree bzw. eine andere Früchte-Variante.

mascarponecreme
Rezept drucken
4.64 von 11 Bewertungen

Mascarpone Creme mit Amarettini

Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit20 Minuten
Gericht: Buffet, Creme, Dessert, Nachspeise
Portionen: 4 Portionen

Kochutensilien

  • 1 Schneebesen
  • 1 Schüssel (Für die Mascarponecreme)
  • 1 Schüssel (Zum Steifschlagen der Sahne)
  • 1 Handrührgerät
  • 4 Dessertgläser
  • 1 Messer oder Hobel (Zum Schokoladeraspeln)
  • 1 Esslöffel (Zum Befüllen der Dessertgläser)
  • 1 Gefrierbeutel (Zum Zerkleinern der Amarettini)
  • 1 Nudelholz (Zum Zerkleinern der Amarettini)
  • 1 Sahne-Spritzbeutel (Zum Verzieren)

Zutaten

  • 250 g Mascarpone
  • 250 g Magerquark
  • 100 ml gesüßte Kondesmilch
  • 0,5 Zitrone (Saft davon)
  • 100 ml Kaffee (instant oder frisch gebrüht)
  • 100 g Amarettini
  • 100 g Schokolade (Zartbitter oder Vollmilch)
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Pck. Vanillezucker
  • 1 Pck. Sahnesteif
  • Schokostreusel (Zum Garnieren)
  • Mokkabohnen (Zum Garnieren)
  • Amarettini (Zum Garnieren)

Anleitungen

  • Zuerst den Mascarpone und den Quark in eine Schüssel geben und mit einem Schneebesen glattrühren.
  • Danach die gesüßte Kondensmilch zugeben und ebenfalls sorgfältig unter die Mascarpone-Quark-Creme rühren. Wer es süßer mag, kann gerne etwas mehr gesüßte Kondensmilch unterrühren. Am besten nach Gusto abschmecken.
  • Jetzt fehlt nur noch der Zitronensaft (oder geriebene Schale), der zum Schluss ebenfalls in die Mascarpone Creme gerührt wird.
  • Die Mascarpone Creme mit einer Folie abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  • Nun die Sahne in ein hohes Gefäß gießen, den Vanillezucker (alternativ das Mark aus einer Vanilleschote oder Vanillepaste) und das Päckchen Sahnesteif zugeben und mit dem Handrührgerät steif schlagen. Die Sahne ebenfalls abdecken und in den Kühlschrank stellen.
  • Im nächsten Schritt die Amarettini in einen Gefrierbeutel füllen und mit einem Nudelholz krümelig klopfen. Die Amarettini sollten schön zerbröselt werden. Es ist aber nicht schlimm, wenn teilweise noch größere Stücke erhalten bleiben.
  • Bevor es ans Füllen der Dessertgläser geht, die Schokolade mit einem Messer oder mit Hilfe eines Hobels raspeln.
  • Nun geht es ans Schichten: Zuerst etwas Amarettini-Krümel auf den Boden der Dessertgläser verteilen und mit ein wenig Kaffee beträufeln.
  • Weiter geht es mit einer kleinen Schicht Schokoladenraspeln gefolgt von einer Schicht Mascarponecreme.
  • Anschließend noch einmal von vorne beginnen, Amarettini-Krümel, Kaffee, Schokostreusel und Mascarponecreme.
  • Den Abschluss bildet eine Schicht Kekskrümel.
  • Jetzt nur noch nach Lust und Laune verzieren: Mit einem schönen Sahnehäubchen, Schokostreuseln und ganzen Amarettini sowie ein paar Mokkabohnen. Als weitere Empfehlung eignen sich auch Nüsse zum Garnieren.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

4 Kommentare

  1. Edeltraud Semmler

    5 Sterne
    Hallo Anja!

    Gerade eben, mein Dessert für den Heiligen Abend gefunden 🙂 Danke-tolle Inspiration!

    Ich freue mich schon darauf 🙂

    Viele Grüße und eine schöne Vorweihnachtszeit, Edeltraud

    • Hallo Edeltraud! Es freut mich sehr, dass Du auf meiner Webseite fündig geworden bist 🙂 Klasse, eine gute Entscheidung. Viel Spaß beim zubereiten und lass mich wissen, wie es Euch gemundet hat 😉 Liebe Grüße und ebenfalls eine schöne Vorweihnachtszeit, Anja

  2. Funktioniert ohne Verfestigung der Creme durch Gelatine o. Ä. als Torte definitiv nicht. Getestet. Hab jetzt Matsch in der Schüssel. Meine Schuld, ich hätte es wissen müssen, mir kam das schon beim Lesen komisch vor.

    • Hallo Devona, die Creme wird durch den Zitronensaft zuerst dickflüssig und dann im Kühlschrank richtig fest. Man kann auf diese Weise sogar die Creme als Kuchenfüllung verwenden und in den Backofen geben. Hast Du die Creme anschließend gut durchkühlen lassen? Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*

Schlagwörter