Basilikum Pesto selber machen

basilikum pesto rezept

basilikum pesto rezept

Wie ich darauf gekommen bin Basilikum Pesto selber zu machen? Vor kurzem hat mich mein Weg wieder mal durch den Garten geführt. Salat und Kräuter holen. Und jedes Mal, wenn ich am Basilikum-Feld (ja, es handelt sich wirklich um ein kleines Feld) vorbeigehe, muss ich innehalten.

Ein Blick auf das Bild unten von besagtem Feld lässt einen das vielleicht nachvollziehen. So hat alles mit diesem Basilikum Pesto Rezept begonnen. Oder wie es Italien-Fans nennen würden: Pesto alla Genovese.

baslikum beet im garten - die frau am grill

Zutaten und Zubereitung

basilikum pesto rezept
4.69 von 19 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Basilikum Pesto selber machen

Basilikum Pesto selber machen ist mit diesem Basilikum Pesto Rezept ein Klacks. Und noch dazu wirklich sehr lecker. Also auf geht's!
Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit15 Minuten
Gesamtzeit30 Minuten
Gericht: Beilage, Dip, Sauce
Küche: Italienisch
Keyword: einfach, einmachen, pürieren, schnell
Portionen: 1500 ml
Autor: Matthias Würfl

Zutaten

  • 440 g Basilikum
  • 700 ml Olivenöl
  • 150 g Pinienkerne
  • 400 g Pecorino
  • 6 Knoblauchzehen
  • 1 TL Salz

Anleitungen

  • Die Pinienkerne in einer Pfanne (ohne Zugabe von Fett) anrösten und wieder abkühlen lassen.
    pinienkerne in einer pfanne ohne fett anroesten
  • Das Basilikum waschen, trocken tupfen und ein wenig kleinschneiden.
    frisches basilikum klein schneiden
  • Mit dem Olivenöl in ein Püriergefäß geben.
    basilikum und olivenoel in ein pueriergefaess geben
  • Dazu gesellen sich: die geschälte Knoblauchzehe und Salz.
    knoblauchzehe und salz zum basilikum geben
  • Zudem die angerösteten Pinienkerne.
    angeroestete und abgekuehlte pinienkerne ins pueriergefaess geben
  • Als letztendlich natürlich auch geriebene Käse.
    kaese ins basilikum pesto geben
  • Mit dem Pürierstab alles zu einer breiigen Paste mixen.
    alle zutaten fuers basilikum pesto mixen
  • Das selbstgemachte Basilikum Pesto nun in kleine saubere Gläser abfüllen. Auf die Oberfläche sodann eine Schicht Olivenöl geben, die diese komplett bedeckt. Das hilft bei der Konservierung.
    abgefuelltes basilikum pesto mit einer schicht olivenoel
  • Nun die Gläser mit einem Deckel verschließen und ab mit dem Basilikum Pesto in den Kühlschrank.

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Matthias Würfl

Matthias Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

basilikum pesto in glas - pin

Wo findet das Basilikumpesto Verwendung?

Basilikum Pesto kann man für viele Gerichte verwenden.  Hier ein paar Tipps:

  • zu Nudeln aller Art – wie zum Beispiel zu Spaghetti, Penne oder Farfalle. Das Pesto dafür einfach mit den Nudeln in den Teller oder noch in den Topf geben und vermischen. Schon hat man eine vollwertige Mahlzeit mit tollem Basilikum-Olivenöl Aroma.
  • Es eignet sich aber auch als Dip oder Sauce für vielerlei Gemüse, Crostini oder Brot. Gut vorstellen kann ich es mir auch bei einer Forelle, die im Backofen zubereitet wird. Als Füllung sozusagen.
  • Der Foodblogger Michael Gerhardy hat so zum Beispiel ein Grilled Cheese Sandwich mit Bärlauch Pesto zubereitet – warum dieses nicht mit etwas Basilikum Pesto austauschen? Oder mit Rucola Pesto? Das Rezept dazu findet ihr übrigens auf seinem Blog gerhardy.net.

Empfohlener Beitrag

zucchini schiffchen rezept mit hackfleisch
Zucchini Schiffchen mit Hackfleisch

Wir füllen ausgehöhlte Zucchini! Es gibt Zucchini Schiffchen mit Hackfleisch. Schnelles & leckeres Zucchini Rezept.

selbstgemachtes basilikum pesto

Wichtige Hinweise fürs Rezept

  • Am besten alles kühl verarbeiten und dann gleich ab damit in den Kühlschrank.
  • Wer keine Pinienkerne möchte, kann auch mit Walnuss arbeiten.
  • Wer sich ein Glas selbstgemachtes Basilikum Pesto schnappt und es aber nicht ganz verbraucht: Den oberen Rand mit einem sauberen Löffel begradigen und abermals mit Olivenöl bedecken – verlängert die Haltbarkeit!

14 Kommentare

  1. 5 Sterne
    Hallo Anja,
    vielen Dank für das Rezept.
    Ich habe dazu zwei Fragen:
    1) Über die Haltbarkeit des Pestos habe ich nichts gelesen. Wenn ich einmal damit anfange, möchte ich eigentllch immer etwas mehr machen, wenn ich schon mal ´arbeite´..
    2) Jetzt kommt die Bärlauchzeit: lässt sich das Basilikum ohne Probleme 1:1 durch Bärlauch ersetzten oder hast Du auch ein ´passendes´ Bärlauch-Pesto-Rezept ?

    • Hallo Erwin, Rezept zum Bärlauchpesto findest Du hier: https://die-frau-am-grill.de/baerlauchpesto-auf-vorrat-produzieren/
      Ansonsten könntest Du dieses auch einfach abwandeln. Also wir lagern die Gläser im Kühlschrank und verbrauchen das Pesto innerhalb von einem Monat. Gib ne gute Schicht öl darüber damit nichts vom Pesto rausspitzt, das dient der Haltbarkeit und auch der Farbe. Vielleicht ist es auch etwas länger haltbar, wenn es steril und sauber verarbeitet wurde. Aber das ist immer schwierig zu sagen und bei sowas bin ich auch gerne etwas vorsichtiger.. Einfach ansonsten der Nase nachgehen, und aufs Bauchgefühl hören, es hält wahrscheinlich auch noch ein paar Wöchlein mehr bei guter Lagerung. 🙂 Danke Dir und liebe Grüße, Anja

      • Hallo Anja,
        vielen Dank für Deine Antwort und den Link zum Bärlauch-Rezept.
        Das wird sofort nach Ostern ausprobiert, denn der Bärlauch wächst bei uns im Garten schon prächtig.
        Vielen Dank und gesegnete Ostergrüße.
        Erwin

        • Hallo Erwin! Wir freuen uns sehr, dass Du das Pesto von Matthias direkt an Ostern ausprobierst 😉 Klasse! Wünschen Viel Spaß eine tolle Ernte und schöne Ostertage 😉 Liebe Grüße von uns, Anja

  2. Rainer Benn

    Danke Matthias,
    werde es ausprobieren. Freue mich schon auf den Geschmack und den folgenden Einsatz.
    Mit herzlichem Glück Auf
    vom Fuße des Erzgebirge
    Euer
    Rainer

    • Hallo Rainer! Wir Danke Dir für dein Feedback. Matthias freut sich sehr, dass sein Pesto so gut bei Dir ankommt 😉 Viel Spaß beim nachmachen und gutes Gelingen. Liebe Grüße von uns, Anja

  3. 5 Sterne
    Seit vielen Jahren mache ich schon Pesto ( nach dem Rezept meiner sizilianischen Mama ). Dein Rezept kann ich eigentlich gar nicht bewerten, weil ich es noch nie so gemacht habe. Es gibt so viele mögliche Variationen. Das wichtigste: Nach Gefühl machen, also die Mengenangaben nicht so ernst nehmen. Auch nicht soviel auf Vorrat machen, lieber öfters frisch (gerade im Sommer) mit frischen Zutaten. Was mache ich anders? Anstatt Pinienkerne verwende ich Cashew, röste ich aber nicht an und anstatt Pecorino nehme ich Parmesan. Wie beschrieben, alles nach Gefühl, so viel eben was im Mixer rein passt. Je nachdem wie man es mag weniger oder mehr Knoblauch, eben so scharf wie man es mag . Das einzige was ich anders mache ist, das ich nach dem Mixen ein paar Löffel heißes Nudelwasser hinzufüge und nochmal kurz durchmixe.
    Was ich nicht ganz verstehe: fast 3/4 Liter Olivenöl? Kann das sein? – Habe noch nie soviel Basilikum auf einmal verwendet.
    Und zu Guter Letzt: Der Basilikumgarten, der Hammer! Wie kommt ihr mit Schädlingen klar (Schnecken lieben Basilikum)? Habe selber auf dem Balkon jeden Sommer paar Töpfe Basilikum rumstehen und fast immer Probleme mit Läusen.
    Auch wichtig: Es gibt verschiedene Arten von Basilikum – eine Art schmeckt nach Anis und passt absolut nicht zu Pesto.

    • Hallo! Erstmal möchten wir uns bei Dir für das schöne Feedback bedanken 🙂 Stimmt genau gerade beim kochen ist es oft das Wichtigste auf sein Gefühl zu hören 😉 Auch jeder Geschmack ist anders, so ist es oftmals schwierig denn wie Du schon richtig erwähnst einer mag es lieber schärfer, milder, würziger usw… Klasse, wir wünsche Dir weiterhin Viel Spaß bei der Zubereitung 😉 Danke fürs Lob, bezüglich unseres Gartens 😉 Es ist schon eine Herausforderung und wirklich mit viel viel Arbeit, Liebe und Hingabe verbunden, aber zum Glück fehlt es daran bei keinem von uns 😉 Da packt jeder gerne mit an… Danke und einen schönen Sonntag. Liebe Grüße von uns, Anja

  4. HERBERT HAAS

    so mache ich auch das pesto schmeckt sehr gut.

  5. Richard Hellert

    5 Sterne
    Ich bin ein totaler Fan von Pesto ! Die Forelle im Backofen gefüllt mit diesem Basilikum Pesto, das finde ich eine geniale Idee… Danke 😊 und bitte weiter mit diesen mega Beiträgen! Grüße Richard

  6. 5 Sterne
    Ich finde Pesto super! Es ist so vielseitig einsetzbar, für Nudeln als Dip und ich mag es auch aufs Brot 😉 Schönen Sonntag und auf viele weitere leckere Rezepte! Grüße Steve

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*