Caveman Steak: in der Glut grillen wie Höhlenmenschen

caveman steak - grillen wie die hoehlenmenschen

caveman steak - grillen wie die hoehlenmenschen

Was ist denn das nun schon wieder? Ein Caveman Steak? Etwa ein Höhlenmenschen Steak? Richtig, und um es kurz zu machen: Ein Steak, das in – oder besser gesagt direkt auf – der Glut vom Feuer gegrillt wird. Im Bereich des Grillens gibt es bekanntlich zahlreiche Möglichkeiten, um saftige und geschmackvolle Steaks zuzubereiten. Eine besonders ursprüngliche Methode, die in den letzten Jahren an Beliebtheit gewonnen hat, ist eben der Caveman Style – das Grillen auf glühenden Kohlen.

Caveman Steak Rezept Video

Zutaten und Zubereitung

caveman steak - grillen wie die hoehlenmenschen
5 von 4 Bewertungen
Pin Rezept Rezept drucken

Caveman Steak: in der Glut grillen wie Höhlenmenschen

Die Zubereitung von einem Caveman Steak ist wohl die ursprünglichste Art zu grillen. Hier landet das Fleisch direkt auf den glühenden Kohlen.
Vorbereitungszeit30 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 30 Minuten
Gesamtzeit2 Stunden
Gericht: Grillgericht, grillparty, Hauptgericht
Küche: International
Keyword: bbq, feuerschale, grillen, Röstaromen
Portionen: 4 Personen
Kalorien: 780 kcal

Zutaten

  • 1,5 kg Tomahawk Steak (oder Porterhouse)
  • Pfeffer
  • Meersalzflocken

Anleitungen

  • Die Grillkohle im Anzündkamin zur Glut bringen.
  • Die gtull sodann in der Grillschale verteilen. Kurz dort ziehen lassen.
  • Die Asche wegblasen und das Steak auf das Glutbett legen.
  • Nach 5 bis 10 Minuten wenden und abermals 5 bis 10 Minuten grillen.
  • Die Kerntemperatur regelmäßig überprüfen und 1 bis 2 Grad vor dem Erreichen der gewünschten Kerntempeatur herunter nehmen und 10 Minuten ruhene lassen.
  • Beim Servieren gegen die Faser schneiden und mit Meersalz und Pfeffer würzen.

Video

Nährwerte (pro Portion)

Kalorien: 780 kcal | Protein: 75 g | Fett: 53 g | Gesättigte Fettsäuren: 24 g | Mehrfach ungesättigte Fettsäuren: 3 g | Einfach ungesättigte Fettsäuren: 25 g | Cholesterin: 229 mg | Natrium: 195 mg | Kalium: 1005 mg | Vitamin A: 56 IU | Kalzium: 26 mg | Eisen: 6 mg

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Anja Würfl

Anja Würfl

Ich freue mich über Lob, konstruktive Kritik und weitere Anregungen…

Empfohlener Beitrag

Batata Harra selber machen - rezept
Batata Harra | orientalische Bratkartoffeln

Batata Harra ist eine genial leckere Kartoffel-Verwertung. Und eignet sich wunderbar als Beilage zu Fleisch-, Fisch- & Geflügelgerichten.

Welches Fleisch eignet sich zur Zubereitung als Höhlenmenschen Steak?

Da würde ich Rindfleisch empfehlen. Und zwar einen Cut wie ein Tomahawk Steak, Entrecote oder T-Bone Steak – gerne auch dry aged.

Die Vorbereitung

Das Steak sollte vor dem Grillen aus dem Kühlschrank genommen und auf Raumtemperatur gebracht werden, um eine gleichmäßige Garung zu gewährleisten.

tomahawk steak auf glut

Grillanzünder und Kohlen beim Caveman Steak

Die Kohle oder die Briketts sollten möglichst frei von Zusatzstoffen sein, weil man ja direkt auf der Glut grillt. Auch gilt es Grillanzünder zu verwenden, die frei von Chemie sind. Passt auch irgendwie nicht zum Caveman Style…

Caveman Steak

Zubereitung des Steaks beim Caveman Style

  • Würzung: Bevor das Steak auf den Grill gelegt wird, keinesfalls mit Pfeffer würzen! Dieser würde verbrennen! Salz und Pfeffer können auch nach dem Grillen nach Geschmack hinzugefügt werden.
  • Auf das Glutbett legen: Das Steak wird nun direkt auf die heiße Glut gelegt. Die Augen der Gäste werden staunen!
  • Wenden: Je nach Dicke des Steaks wird es nach ein paar Minuten gewendet, um eine gleichmäßige Garung zu erreichen.

porterhouse steak in glut

Beim Steak im Caveman Style die richtige Kerntemperatur erreichen

Um den gewünschten Gargrad zu erreichen, ist es wichtig, die Kerntemperatur des Steaks zu überwachen. Hierfür kann ein Fleischthermometer verwendet werden.

  • Rare: Eine Kerntemperatur bis etwa 52°C sorgt für ein blutiges Erlebnis - wobei es ja kein Blut ist, sondern roter Fleischsaft, der herausläuft.
  • Medium Rare: Bei 53-55°C Kerntemperatur wird das Steak medium/rare gegart. Es ist innen zartrosa und saftig.
  • Medium: Für ein medium gegartes Steak mit einer rosa bis leicht grauen Mitte sollte die Kerntemperatur bei etwa 65-58°C liegen.
  • Well: Eine Kerntemperatur von 59-61°C führt zu einem medium/well-done Caveman Steak mit einer leicht rosa bis grauen Mitte.
  • Well Done: Bei 62°C und höher ist das Steak komplett durchgebraten und zeigt keinen rosa Kern mehr.

Achtung: das sind ungefähre Angaben. Die genauen Gargrade können von Steak zu Steak leicht variieren!

Es ist ratsam, das Steak regelmäßig zu überprüfen und es bei ein bis zwei Grad vor dem Erreichen der gewünschten Kerntemperatur vom Grill zu nehmen und für 10 Minuten ruhen zu lassen. Dabei ist nämlich zu beachten, dass sich die Kerntemperatur noch etwas erhöhen kann, da das Fleisch weiterhin durch die Resthitze gart.

Ruhephase und Anschnitt

Die Ruhephase ist fürs Steak im Caveman Style auch deshalb von Bedeutung, weil sich die Fleischsäfte verteilen und die Fasern entspannen. Anschnitt bitte immer gegen die Fasern!

Bilder: istock

14 Kommentare

  1. 5 Sterne
    noch nie gehört, noch nie gemacht.
    Bei der nächsten Grillfeier werde ich es ausprobieren. Es hört sich auf alle Fälle sehr gut an.
    Danke für den Tipp 😋

    • Danke Dir Thomas für deine Reaktion 😉 Sehr sehr gerne eine wirkliche Empfehlung. Solltest du definitiv für die nächste Grillfeier mit einplanen 😉 Viel Spaß und liebe Grüße, Anja

  2. 5 Sterne
    Das sieht lecker aus 👍😋muss ich unbedingt mal probieren 🤩Danke Anja

  3. 5 Sterne
    Was für eine Mega tolle Idee 👍 schmeckt bestimmt gigantisch 😋

    • Hallo Lukas! Kann ich wirklich nur bestätigen 😉 Kleiner Tipp unbedingt mal probieren 😉 Vielen Dank und gutes Gelingen wünsche ich Dir dabei… Liebe Grüße, Anja

  4. daß die Höhlenmenschen auch schon Kerntemperaturmesser hatten überrascht mich, aber man lernt ja nie aus

  5. 5 Sterne
    Die KT Temperatur bitte korrigieren, 65-58 Grad steht da 🙂 sonst tolles Rezept, für ein schönes Tomahawk genau richtig.

    Wenn man aber eh schon den AZK nutzt, kann man das Steak auch darauf angrillen (tolle Röstaromen durch den Kamineffekt) und dann normal grillen 🙂 Viel weniger Sauerei und trotzdem wahnsinnig gute Kruste.

  6. 5 Sterne
    Eine ganz besondere Art und der Geschmack 👍 herrlich lecker 😋 Dennis

  7. 5 Sterne
    MMhhmm sieht lecker aus, aber auch eine ganz schöne Sauerei oder nicht? 😀 War es schwierig für dich den Grill anschließend wieder sauber zu bekommen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




*