Bruchschokolade selber machen - die frau am grill

Bruchschokolade selber machen – mit vielen Varianten

Bruchschokolade selber machen - die frau am grill

Jetzt wird’s süß und vor allem bunt. Bruchschokolade zählt zu den wohl einfachsten und kreativsten Rezepten hier im Magazin. Kurz zur Erklärung, was Bruchschokolade eigentlich ist: Dabei handelt es sich ganz knapp gesagt um verzierte Schokolade. Oder noch genauer, die Schokolade wird zuerst geschmolzen und dann mit verschiedenen Zutaten bestreut. Nach dem Erkalten bricht man die Schokolade in Stücke.

Hier kommen also ganz neue und individuelle, vielleicht auch außergewöhnliche, Geschmackskompositionen zusammen. Neben Trockenfrüchten und Nüssen gibt es aber noch unzählige andere Zutaten, die man in die Schokolade einschmelzen kann. Was das alles sein kann, wie das Ganze funktioniert, schauen wir uns gleich genauer an.

Hier das Video zur Bruchschokolade – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst, dann abonniere unsere Facebook Seite, den Pinterest-Account oder meinen YouTube-Kanal.

Die Schokolade für dieses Rezept

Für Bruchschokolade kommen alle Schokoladensorten in Frage. Ob Zartbitter, Vollmilch oder weiße Schokolade. Sogar der alte Osterhase oder Weihnachtsmann kann noch einmal ein Comeback erleben und für die Zubereitung von Bruchschokolade eingeschmolzen werden. Ebenso geeignet ist Schokolade mit Nüssen, der man noch das gewisse Etwas verpassen möchte.

Zutaten Bruchschokolade - die frau am grill
Hier alle Zutaten auf einen Blick – bis auf die Schokolade…(Foto: Matthias Würfl)

Welche Utensilien brauchen wir für Bruchschokolade?

Für die Zubereitung von Bruchschokolade solltet ihr am besten ein mit Backpapier ausgelegtes Blech bereitstellen. Wer sich für verschiedene Schokoladensorten entscheidet, der kann sie nach dem Schmelzen mit einem Muster versehen. Dazu ist eine Gabel oder ein Holzstäbchen vonnöten.

Die richtige Temperatur zum Schmelzen der Schokolade

Schokolade sollte man bei Temperaturen von 50 bis 80 Grad schmelzen. Zum einen kann die Schokolade bei zu hohen Temperaturen verbrennen. Zum anderen gibt es nach dem Aushärten einen unschönen weißen Film auf der Bruchschokolade. Also die Schokolade lieber langsam und bei niedrigen Temperaturen schmelzen.

Schokolade im Blech auslegen - die frau am grill
Zuerst wird die Schokolade im Blech ausgelegt….
geschmolzene Schokolade vermischen - die frau am grill
Und nach dem Schmelzen mit Mustern versehen. (Fotos: Matthias Würfl)

Wo schmilzt man die Schokolade am besten?

Damit eine große Fläche zum Verzieren der Bruchschokolade entsteht, schmelzt ihr sie am besten auf einem Blech. Die Schokolade lässt sich übrigens auch in einem Topf oder über einem Wasserbad schmelzen. Um sie anschließend in eine andere Form zu gießen oder mit einem Pinsel dorthinein zu streichen. Die Schokolade gleich auf dem Blech zu schmelzen, erscheint mir aber die praktischere Variante.

Die Zutaten zum Verzieren für die Bruchschokolade

Es gibt unzählige Möglichkeiten, Bruchschokolade zu verzieren und zu verfeinern. Hier ein paar Inspirationen:

  • Trockenfrüchte: Die Auswahl reicht von Rosinen über Aprikosen bis hin zu Datteln und Bananenchips. Auch gefriergetrocknete Beeren eignen sich gut. Wie zum Beispiel Cranberries, Himbeeren oder Heidelbeeren. Diese können sogar im Mörser zu Pulver zerstoßen werden. Früchtepulver auf die Bruchschokolade gestreut, gibt nebenbei bemerkt einen tollen Farbeffekt.
  • Nüsse und Hülsenfrüchte: Es gibt kaum eine bessere Kombination, oder? Nüsse aller Art, wie Haselnüsse, Mandeln oder Erdnüsse und Schokolade. Die Nüsse können entweder im Ganzen oder fein gehackt auf die geschmolzene Schokolade gestreut werden.
  • Süßigkeiten: Wer möchte, der kann seine Bruchschokolade auch mit Süßigkeiten bestreuen. Wie bunte Schokolinsen, kleine Kekse oder Schokoriegel.
  • Gewürze und Kräuter: Schokolade lässt sich auch wunderbar mit Kräutern und Gewürzen aufpeppen. Ob Chili, Pfeffer, Thymian oder Rosmarin. Hier kommen herrliche und ungewöhnliche Geschmackskompositionen zustande.

Bruchschokolade zum Verschenken

Bruchschokolade eignet sich wunderbar als Mitbringsel und zum Verschenken. Es gibt ja eigentlich kaum jemanden, dem Schokolade nicht schmeckt. Die Bruchschokolade dazu einfach entweder in Tüten füllen oder feines Papier herumwickeln und mit einer Schleife verzieren.

Wie lange und wie lässt sich Bruchschokolade aufbewahren?

Es ist wichtig, die Bruchschokolade nach dem Aushärten, kühl und trocken zu lagern. So hält sich diese auch mehrere Wochen. Es ist ratsam, sie entweder in Papier einzuwickeln oder in eine verschließbare Dose zu legen.

Bruchschokolade zu verschiedenen Anlässen

Die Gestaltung von Bruchschokolade ist äußerst vielfältig. Deswegen kann man sie auch verschiedenen Anlässen, ebenso Jahreszeiten anpassen. Ob als Geschenk für eine Hochzeit oder den Kindergeburtstag, für Ostern oder zu Weihnachten – Bruchschokolade lässt sich ganz individuell dekorieren.

Dieser Beitrag beinhaltet eine Kooperation mit KoRo.

Bruchschokolade selber machen - die frau am grill
Rezept drucken
4 von 1 Bewertung

Bruchschokolade selber machen - mit vielen Varianten

Bunte Schokolade selber machen.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Dessert, Nachspeise
Land & Region: International
Keyword: kreatives Rezept, vielseitig
Portionen: 8 Portionen
Autor: Anja Auer

Zutaten

  • 8 Tafeln Schokolade weiße Schokolade, Zartbitter und/oder Vollmilch)
  • 1 EL Rosinen
  • 5 EL Nüsse (Pekannüsse,
    Mandeln, Haselnüsse, Cashewkerne)
  • 1 TL Kokosflocken
  • 2 EL gefriergetrocknete Cranberries
  • 1 TL Zuckerperlen
  • 1 TL Rosmarin (gerebelt)
  • 0,5 TL gemahlener Thymian
  • 0,5 TL Chiliflocken
  • 1 EL Rosenblütenblätter (getrocknet)
  • 1 EL Lavendelblüten (getrocknet)

Anleitungen

  • Die Schokolade auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
  • Bei niedriger Temperatur, um die 80 Grad im Backofen oder auf dem Grill zum Schmelzen bringen.
  • Die Cranberries im Mörser zu Pulver zerreiben, die Nüsse grob hacken.
  • Mit einem Holzstäbchen Schlieren in die Schokolade ziehen und mit allen Zutaten nach Gusto verzieren.
  • Anschließend die Schokolade in einem kühlen Raum trocknen lassen und in Stücke brechen.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*