Frische, getrocknete oder gefrorene Kräuter: Vorteile und Nachteile

kraeuter frisch, trocken und einfrieren

kraeuter frisch, trocken und einfrieren

Kräuter sind wesentliche Bestandteile vieler Küchen weltweit und verleihen Speisen ein einzigartiges Aroma. Ob frische, getrocknete oder gefrorene Kräuter: jede Form von Kräutern hat ihre eigenen Vorteile und Nachteile. Darüber hinaus werfen wir auch noch einen Blick auf die jeweils beste Lagerung.

Frische Kräuter

Es braucht wenig Vorstellungskraft um zu wissen, dass diese Option in der Gunst der Hobbygriller oder Profiköche ganz oben steht.

Vorteile

  • Aroma und Geschmack: Frische Kräuter bieten den intensivsten und natürlichsten Geschmack. Sie enthalten ätherische Öle, die beim Schneiden oder Zerkleinern freigesetzt werden und den Speisen ein lebendiges Aroma verleihen.
  • Optik: Frische Kräuter sehen als Garnierung ansprechend aus und können einem Gericht einen frischen, grünen Touch verleihen.
  • Nährstoffgehalt: Frische Kräuter enthalten die meisten Nährstoffe und Vitamine, da sie nicht durch Trocknung oder Gefrieren abgebaut wurden.

Nachteile

  • Haltbarkeit: Frische Kräuter haben eine kurze Haltbarkeit und müssen innerhalb weniger Tage verwendet werden, sonst verlieren sie ihre Frische und beginnen zu welken.
  • Verfügbarkeit: Je nach Saison und Region können einige frische Kräuter schwer erhältlich sein.

Wie halten frische Kräuter am längsten?

Hier gibt es drei Möglichkeiten:

Wasser-Methode

Schneide die Enden der Stiele ab und stelle die Kräuter in ein Glas Wasser (ähnlich wie Blumen).

Feuchtes Papiertuch

Wickle die Kräuter in ein feuchtes Papiertuch, lege sie in einen Plastikbeutel oder eine luftdichte Box und stelle diese in den Kühlschrank. Achte darauf, dass das Papiertuch feucht bleibt, aber nicht nass ist.

Spezieller Kräuterbehälter

Es gibt spezielle Behälter für frische Kräuter, die die Haltbarkeit verlängern, indem sie die optimale Feuchtigkeit und Luftzirkulation gewährleisten.

Empfohlener Beitrag

Batata Harra selber machen - rezept
Batata Harra | orientalische Bratkartoffeln

Batata Harra ist eine genial leckere Kartoffel-Verwertung. Und eignet sich wunderbar als Beilage zu Fleisch-, Fisch- & Geflügelgerichten.

Einige allgemeine Hinweise

Wasche die Kräuter erst vor der Verwendung, nicht bei der Lagerung, um Schimmelbildung zu vermeiden. Entferne beschädigte oder verwelkte Blätter vor der Lagerung, um die Haltbarkeit der übrigen Kräuter zu verlängern.

frische kraeuter

Getrocknete Kräuter

Vorteile

  • Lange Haltbarkeit: Getrocknete Kräuter können bei richtiger Lagerung mehrere Monate bis Jahre haltbar sein, ohne ihre Würzkraft wesentlich zu verlieren.
  • Verfügbarkeit: Sie sind das ganze Jahr über verfügbar und leicht in jedem Supermarkt zu finden.
  • Intensiver Geschmack: Durch den Trocknungsprozess wird das Aroma konzentrierter, sodass du weniger Menge brauchst, um den gewünschten Geschmack zu erzielen.

Nachteile

  • Verlust von Aromen: Einige der ätherischen Öle, die den Geschmack der Kräuter ausmachen, können während des Trocknungsprozesses verloren gehen.
  • Konsistenz: Getrocknete Kräuter können ihre Konsistenz verändern und manchmal eine zähe oder bröselige Konsistenz annehmen, die nicht immer gewünscht ist.

Wie bewahrt man getrocknete Kräuter am besten auf?

  • Lichtgeschützte Behälter: Bewahre getrocknete Kräuter in dunklen, luftdichten Behältern auf. Braune Glasbehälter oder undurchsichtige Dosen sind ideal.
  • Kühle und trockene Lagerung: Lagere die Behälter an einem kühlen, trockenen Ort, weit entfernt von Hitzequellen wie Herd oder direktem Sonnenlicht.
  • Gut verschlossen: Achte darauf, dass die Behälter gut verschlossen sind, um die Kräuter vor Feuchtigkeit und Luft zu schützen, die das Aroma und die Haltbarkeit beeinträchtigen können.

Einige allgemeine Hinweise

Beschrifte die Behälter mit dem Namen der Kräuter und dem Datum der Trocknung oder des Kaufs, um den Überblick zu behalten. Überprüfe regelmäßig die Kräuter auf Frische und Aroma. Getrocknete Kräuter verlieren nach etwa einem Jahr ihre Potenz, auch wenn sie noch sicher zu verwenden sind.

getrocknete kraeuter

Gefrorene Kräuter

Vorteile

  • Frische bewahren: Gefrorene Kräuter behalten ihr Aroma und ihre Nährstoffe weitgehend, da sie oft unmittelbar nach der Ernte eingefroren werden.
  • Längere Haltbarkeit als frische Kräuter: Sie können mehrere Monate im Gefrierschrank aufbewahrt werden und sind daher länger haltbar als frische Kräuter.
  • Bequemlichkeit: Gefrorene Kräuter sind oft bereits gewaschen und geschnitten und bereit zur Verwendung. Zudem das ganze Jahr hindurch verfügbar.

Nachteile

  • Konsistenzverlust: Beim Einfrieren und Auftauen können Kräuter ihre knackige Konsistenz verlieren und matschig werden, was sie weniger attraktiv für die Verwendung als Garnierung macht.
  • Platz im Gefrierschrank: Gefrorene Kräuter nehmen Platz im Gefrierschrank ein, der oft begrenzt ist.

Tipps zum Auftauen von Kräutern

  • Direkt verwenden: Gefrorene Kräuter können oft direkt in die Gerichte gegeben werden, ohne dass sie vorher aufgetaut werden müssen. Dies ist besonders praktisch für Suppen, Eintöpfe und Saucen.
  • Schonendes Auftauen: Wenn das Auftauen notwendig ist, lege die gefrorenen Kräuter in den Kühlschrank oder tauche den Gefrierbeutel kurz in kaltes Wasser. Vermeide es, Kräuter bei Raumtemperatur aufzutauen, da dies zu einem Verlust an Geschmack und Textur führen kann.
  • Verwendung nach dem Auftauen: Aufgetaute Kräuter sollten bald verbraucht werden, da sie nach dem Auftauen an Textur und Aroma verlieren können.

So, und nun könnt ihr euch entscheiden was für die sinnvollste und praktikabelste Lösung ist.

2 Kommentare

  1. Ein super informativer Bericht liebe Frau am Grill 😃 jetzt sollten wir alle wissen wie es funktioniert 👏🤩

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

*