Zucchini-Suppe

Zucchini-Suppe mit Lachs-Spießen

Wenn ich Gäste eingeladen habe, dann dreht sich für mich alles um deren Wohl. Und es ist mir ein großes Anliegen sie zu verwöhnen. Gastfreundschaft wurde schon (und wird immer noch) in meinem Elternhaus groß geschrieben. Es gibt mit Sicherheit niemanden, der als Gast bei uns daheim, jemals um ein weiteres Getränk, eine zweite Scheibe vom Schweinebraten oder um noch einen Knödel nachfragen musste. Da wird einem jeder Wunsch von den Augen abgelesen. Meiner Meinung nach sollte man so bewirten, wie man selbst bewirtet werden möchte.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Was hat Gastfreundschaft mit der Zucchini-Suppe am Hut?

Direkt natürlich nichts, aber: Zu einem Verwöhnprogramm für Gäste gehört eine ordentliche Mahlzeit und am besten ein ganzes Menü. Und da darf meiner Meinung nach auch die Vorspeise nicht fehlen. Und das ist in diesem Fall die Zucchini-Suppe – die übrigens viele Varianten ermöglicht, wie weiter unten beschrieben wird.

Die Zucchini-Suppe ist eine variable Vorspeise

Zucchini schmecken mild, fast schon geschmacksneutral und bringen eine Grundlage mit, die sich vielseitig variieren lässt. Denn Zucchini nehmen Gewürze sehr gut an und so lässt sich dieses Grundrezept auch hervorragend abwandeln. Ist also ein asiatischer Abend geplant, so bietet es sich an, mit Curry zu würzen und mit Kokosmilch oder Sojasoße zu verfeinern. Wer orientalisch kocht, der kann etwas Kreuzkümmel verwenden. Das Ganze funktioniert natürlich auch ohne exotische Gewürze: Dann würde ich die Zucchini-Suppe mit verschiedenen frischen Kräutern verfeinern. Beispielsweise mit Liebstöckel und Petersilie. So ist diese Suppe ein flexibler und willkommener Appetitanreger.

Passt Zucchini-Suppe auch zur warmen Jahreszeit?

Und wer nun denkt „Suppe bitte nur im Winter“, der täuscht sich. Denn gerade auch im Sommer schafft sie, nicht ganz heiß genossen, sogar Abkühlung. Das kennen wir doch aus warmen Ländern und anderen Kulturen, die schon lange wissen, dass Teegenuss an heißen Tagen die wahre Erfrischung für den Körper ist und sogar eine kühlende Wirkung hat.

Zucchini-Suppe mit Lachs-Spießen oder Gemüse-Spießen für die vegetarischen Gäste

Wie bereits erwähnt bildet die Zucchini-Suppe eine variable Grundlage um sie verschiedenartig zu würzen. Aber auch die Einlage, der Spieß, kann abgewandelt werden. Und wenn schon über Gastfreundlichkeit gesprochen wird, so sollte auch an die Veganer und Vegetarier gedacht werden. Oder an Gäste, die keinen Fisch mögen oder vertragen. Hier empfehle ich ganz einfach Gemüse-Spieße auf den Grill zu legen und mit der Zucchini-Suppe zu servieren. Geeignet sind hier Zucchini-Scheiben, passend zur Suppe, kombiniert mit Paprika, Zwiebeln oder Auberginen. Wer lieber auf Fleisch setzt – dann eben Puten- und Hähnchenfleisch kombiniert mit Gemüse.

Der Schnelldurchlauf: wie ich meine Zucchini-Suppe zubereitet habe

Ganz einfach: Zwiebeln in etwas Sonnenblumenöl anbraten. Das klein geschnittene Suppengemüse und die Zucchini dazugeben. Mit Wasser aufgießen und zirka eine Stunde köcheln lassen. Währendessen hat man nun genügend Zeit, sich dem Lachs zu widmen und ihm eine Marinade aus fein gehacktem Knoblauch mit Olivenöl zu verpassen. Während die Lachsstücke im Knoblauchöl baden, kann die Suppe püriert werden. Und anschließend mit etwas Sahne verfeinert und mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt werden. Und wenn die Zucchini-Suppe noch etwas ziehen darf, gehe es mit den Lachs-Spießen weiter: Der Lachs wird nun auf Schaschlik-Spieße gesteckt und von jeder Seite etwa fünf Minuten bei mittlerer bis hoher Hitze gegrillt. Das gelingt natürlich auch auf dem Herd in der Pfanne. Fertig! Die Zucchinisuppe in kleine Schüsseln füllen und mit frisch gehacktem Dill garnieren. Jeweils einen Lachs-Spieß mit etwas Meersalzflocken bestreut und diesen auf den Schüsseln platzieren.

Zucchini-Suppe
Zucchini-Suppe mit Lachs-Spießen
Yum
Portionen Vorbereitung
10 Personen 50 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
10 Personen 50 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Zucchini-Suppe
Zucchini-Suppe mit Lachs-Spießen
Yum
Portionen Vorbereitung
10 Personen 50 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Portionen Vorbereitung
10 Personen 50 Minuten
Kochzeit
1 Stunde
Zutaten
Zucchini-Suppe
  • 2 große Zucchini
  • 4 EL Sonnenblumenöl
  • 3 Zwiebeln
  • 3 Karotten
  • 1 Stange Lauch
  • 1 Liter Wasser
  • 200 ml Sahne
  • 1 Bund Dill
  • Meersalz
  • Pfeffer
Lachs-Spieße
  • 500 g Lachsfilet mit Haut
  • 100 ml Olivenöl
  • 4 Knoblauchzehen
  • 20 Schaschlik-Spieße
  • Meersalzflocken
  • 2-3 Zitronen
  • 1 kleine Zucchini
Portionen: Personen
Anleitungen
Zucchini-Suppe
  1. Zwiebeln und Karotten in kleine Würfel, den Lauch in Ringe und die Zucchini in grobe Stücke schneiden.
  2. Das Sonnenblumenöl in einen Topf geben und die Zwiebeln anbraten.
  3. Nun die Karotten und den Lauch dazugeben und etwas andünsten. Gleich im Anschluss die Zucchini beigeben und mit Wasser aufgießen.
  4. Das Gemüse bei mittlerer Hitze zirka eine Stunde köcheln lassen.
Lachs-Spieße
  1. Währenddessen das Lachsfilet in Würfel schneiden (Kantenlänge zirka drei Zentimeter).
  2. Den Knoblauch hacken und zusammen mit Olivenöl in eine Schüssel geben.
  3. Zitronen und Zucchini in hauchdünne Scheiben schneiden. (Sie sollten biegsam sein ohne zu zerbrechen).
  4. Die Lachsstücke abwechselnd mit den Zucchini- und Zitronenscheiben auf jeweils zwei Schaschlik-Spieße stecken.
  5. Die Lachs-Spieße mit dem Knoblauchöl einstreichen und bei mittlerer direkter Hitze etwa drei bis vier Minuten von jeder Seite grillen. Alternativ in der Pfanne braten.
Zucchini-Suppe mit Lachs-Spießen
  1. Die Zucchini-Suppe fein pürieren, mit Sahne verfeinern mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  2. Die Lachs-Spieße mit etwas Meersalz bestreuen.
  3. Die Zucchini-Suppe in kleine Schüsseln füllen und jeweils einen Lachs-Spieß darauf setzten und heiß oder lauwarm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*