tiramisu-torte rezept - die frau am grill

Tiramisu-Torte: Für den kulinarischen Urlaub zuhause

tiramisu-torte rezept - die frau am grill

Heute möchte ich euch ein Rezept für Tiramisu Torte vorstellen, das meiner Freundin Juana eingefallen ist. Gerade in Zeiten von Corona sehnen sich sicher viele nach Urlaub. Da uns das Reisen aber momentan noch nicht möglich ist, holen wir uns das, was wir mit unserem Lieblingsurlaubsort verbinden doch einfach in die eigenen vier Wände. Und in Sachen Italien doch am besten gleich in Form einer traumhaften Tiramisu-Torte. Wenn schon denn schon, oder?

Stellt euch beim Genuss dieser Tiramisu-Torte einfach vor: ihr sitzt in einem Café in Italien unterm Sonnenschirm und lasst euch diesen zartschmelzenden Glücksmoment auf Zunge zergehen. Also, auf geht´s. Erst ein klitzekleines bisschen Arbeit und dann das Vergnügen!

Der Boden für die Tiramisu-Torte

Für die Tiramisu-Torte benötigt ihr einen dunklen Biskuitboden – wie zum Beispiel auch bei der Schwarzwälder Kirschtorte. Rührt dazu Eier in einer Schüssel schaumig, bis eine helle Masse entsteht. Mischt anschließend Zucker unter, bis dieser sich aufgelöst hat. Dann vermengt ihr Mehl mit etwas Kakao und einem Hauch Backpulver und hebt das Gemisch unter die Ei-Masse. Nehmt dazu am besten einen Schneebesen.

Füllt den Biskuitteig in eine 24er Backform und schiebt ihn für zirka 20 Minuten bei 160 Grad Ober- und Unterhitze in den Ofen. Den Biskuitboden löst ihr nach dem Backen aus der Form und lasst ihn zuerst abkühlen. Scheidet ihn dann in der Mitte einmal horizontal durch. So erhaltet ihr zwei dunkle Böden für die Tiramisu-Torte.

tiramisu-torte - die frau am grill

Die Füllung

Die Füllung der Tiramisu Torte besteht zum einen aus einer Mascarpone-Sahnecreme. Dazu wird zuerst die Sahne mit etwas Zucker und Sahnesteif steif geschlagen. Ebenso Mascarpone mit ein wenig Zucker verrührt. Anschließend wird die Sahne unter den Mascarpone gezogen. Zum anderen kommt in die Mitte der Torte, also zwischen den Creme-Schichten der Tiramisu Torte, noch eine Lage Löffelbiskuit.

Das Zusammenbauen der Tiramisu-Torte

Bevor es ans Zusammenbauen geht: stellt euch noch ein wenig starken Kaffee oder ein paar Espressi bereit. Damit werden Böden und Löffelbiskuits getränkt. Erst dies verleiht der Tiramisu-Torte ihren unverwechselbaren Geschmack. Wer möchte, der kann auch noch etwas Amaretto dazugeben.

  • Ihr schneidet also den Boden nach den Backen horizontal durch und legt einen davon auf eine Tortenplatte und spannt einen Tortenring herum. Nun gebt ihr etwa ein Drittel der Sahne-Mascarpone-Creme hinein und streicht diese glatt. Die Schicht sollte etwa eineinhalb Zentimeter hoch werden.
  • Darüber verteilt ihr den Löffelbiskuit. Ihr könnt oder müsst sie dazu ein wenig zurechtschneiden. Legt sie kreisförmig aus. Das sieht nämlich dann beim Anschneiden der Tiramisu Torte besonders schön aus.
  • Gebt wieder eine Schicht (zirka 1,5 cm) der Mascarpone-Creme darüber und schließt mit dem zweiten Biskuitboden ab. Den drückt ihr leicht an. Überzieht ihn dann nur noch dünn mit der Mascarpone-Creme. Und stellt die Torte zuerst einmal für etwa vier Stunden zum Festwerden in den Kühlschrank. Der Glücksmoment rückt dann immer näher…

Das Verzieren der Tiramisu-Torte

Holt die Torte nach dem Erkalten aus dem Kühlschrank und entfernt den Tortenring. Schlagt anschließend wieder ein wenig Sahne steif und streicht den Tortenrand damit ein. Reiht nun Löffelbiskuits um den Tortenrand. Ihr könnt sie auch vorher zurechtschneiden, damit sie nur etwa eineinhalb bis zwei Zentimeter über den Tortenrand hinausragen. Zum Schluss bestäubt ihr die Oberfläche der Tiramisu Torte mit Kakaopulver. Und schon ist euer Genussmoment gekommen. Schneidet euch gleich ein Stück heraus uns lasst es euch schmecken.

Was ist, wenn Kinder mitessen?

Auch Kindern muss der Genuss von Tiramisu-Torte wegen des Kaffees nicht verwehrt bleiben. Ihr könnt dazu entweder auf koffeinfreien Kaffee ausweichen. Und falls eure Kleinen den Kaffee-Geschmack nicht mögen, aber auf Schoko abfahren – dann bietet sich ein starker Kakao zum Tränken der Böden an.

Hinweis: Dieses Tiramisu Torte Rezept wurde mit einer 24er Springform zubereitet.

Hier das Video zu diesem Rezept:

Das Rezept unterhalb, für den Boden der Tiramisu Torte, ist eine kleine Abwandlung vom Teig für meine Schwarzwälder Kirschtorte. Alles andere, die wunderbare Füllung und Verzierung stammt von Juana Hubl. Sie betreibt den YouTube-Kanal "fein fein schmeckt’s".

Wenn dir das Tiramisu Torte Rezept gefällt, dann teile es gerne auf Pinterest:

tiramisu torte rezept pinterest - die frau am grill

tiramisu-torte rezept - die frau am grill
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Tiramisu-Torte: Für den kulinarischen Urlaub zuhause

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Wartezeit5 Stdn.
Gericht: Dessert, Kuchen, Nachspeise, Torte
Land & Region: Italienisch, Mediterran
Portionen: 12 Portionen
Autor: Anja Auer

Zutaten

Generelle Zutaten für die Tiramisu-Torte

  • 300 g Löffelbiskuit
  • 4 Espressi (Zum Tränken der Böden, alternativ 1 Tasse starker Kaffee)

Für die Creme

  • 700 ml Schlagsahne
  • 3 Pck. Sahnesteif
  • 60 g Zucker
  • 500 g Mascapone
  • 40 g Zucker

Für den Schokobiskuit

  • 4 Eier
  • 100 g Zucker
  • 80 g Mehl
  • 20 g Kakaopulver
  • 1 Msp. Backpulver

Außerdem

  • 100 ml Sahne (Zum Bestreichen)
  • Kakaopulver (Zum Bestäuben)

Anleitungen

Für den Biskuitboden:

  • Die Eier in einer Schüssel solange rühren, bis eine helle Masse entsteht.
  • Den Zucker unter Rühren hineinrieseln lassen, bis er sich aufgelöst hat.
  • Mehl, Kakao und Backpulver mischen und in die Ei-Masse sieben.
  • Die Mehl-Backpulver-Kakao-Mischung mit einem Schneebesen vorsichtig unter die Ei-Masse heben.
  • Den Boden einer 24er Springform mit Backpapier auslegen und den Biskuitteig hineinfüllen, glattstreichen und bei 160 Grad Ober- und Unterhitze zirka 20 Minuten backen. (Stäbchenprobe)
  • Den Tortenboden nach dem Backen aus der Springform lösen und erkalten lassen.

Füllung und Torte erstellen

  • Den Boden einmal horizontal durchschneiden, sodass zwei Böden entstehen.
  • Einen davon auf eine Tortenplatte setzen und mit einem Tortenring versehen.
  • Den Boden mit etwas Kaffee tränken.
  • Sahne mit Zucker und Sahnesteif steif schlagen.
  • Dann Mascarpone und Zucker miteinander verrühren und die Sahne unterziehen.
  • Etwa ein Drittel der Mascarpone-Creme (1,5 cm hohe Schicht) auf dem Tortenboden verteilen und glattstreichen.
  • Ein paar Löffelbiskuits kreisförmig darauflegen. (Diese zur Mitte hin dementsprechend zurechtschneiden.) Und anschließend ebenfalls mit etwas Kaffee beträufeln.
  • Dann folgt eine weitere etwa 1,5 cm hohe Mascarpone-Creme-Schicht.
  • Den zweiten Biskuitboden daraufsetzen, andrücken und mit der restlichen Creme bestreichen.
  • Die Torte für zirka 4 Stunden in den Kühlschrank stellen.
  • Nach dem Festwerden der Torte den Tortenring entfernen, Sahne steif schlagen und den Tortenrand damit einstreichen.
  • Nun Löffelbiskuits zurechtschneiden und um den Tortenrand reihen und etwas andrücken. Sie sollten etwa 1,5 bis 2 cm über den Tortenrand ragen.
  • Zum Schluss etwas Kakaopulver über die Torte sieben.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






*