Raketenofen

Der Raketenofen ist hierzulande bestimmt noch nicht besonders bekannt. Dabei ist es sehr einfach auf diesem Rezepte umzusetzen und leckere Gerichte zuzubereiten. Er bietet sich sowohl als Kochstelle für Töpfe aber auch für den Dutch Oven an. Darüber hinaus kann man auf dem Raketenofen auch grillen. In Punkte Kosten liegt der Raketenofen weit unterhalb von teuren Grills. Das Witzige am Raketenofen: Er kann mit Holzkohle, Briketts aber auch mit Holz betrieben werden. Das ist natürlich besonders interessant für Menschen, die besonders im Herbst im Garten die Büsche und Bäume zuschneiden und das Holz zum Trocknen aufbewahren. Große Baumstämme passen selbstverständlich nicht in den Raketenofen, das Holz muss erst zerkleinert werden. Was am Raketenofen auch besonders faszinierend ist: Nach dem Kochen oder Grillen lässt er sich noch wunderbar als Lichtquelle verwenden. Einfach unten in den „Bauch“ Holz einlegen und schon nach kurzer Zeit lodert oben einen gemütliche Flamme heraus. So lässt sich nach dem Grillen mit dem Ofen auch der Abend noch in angenehmer Atmosphäre ausklingen. Wer wissen will wo man sich dieses nette Grill- und Kochgerät besorgen kann, sollte hier im Magazin einfach mal den Beitrag zur Linsensuppe durchlesen. Dort dreht es sich auch ein wenig um diesen Ofen. Mit weiteren Informationen dazu. Wer sich überlegt sich ein solches Gerät anzuschaffen liegt sicherlich nicht falsch. Der benötigte Stauraum ist sehr gering und auch in Sachen Säuberung geht es wirklich sehr flott von Statten. Achja, auch wenn es manche für überflüssig halten, dass dies an dieser Stelle erwähnt wird: Der Raketenofen ist fürs Outdoor Cooking & Grillen gedacht. Ein Gebrauch innerhalb von geschlossenen Räumen ist nicht ratsam!

Soljanka Rezept-Dutch Oven-Christian Mecke-die-frau-am-grill-de

Soljanka: eine ehemaliges Resteessen nach Ostblock-Rezept

Vor etlichen Monaten hatten wir bereits ein berühmtes Ostblock-Rezept vorgestellt: Borschtsch. Jetzt gibt es ein weiteres: Autor und Dutch Oven-Experte Christian Mecke hat sich dem Thema „Soljanka“ gewidmet – und war begeistert. Was die Soljanka zudem mit seiner Ex-Freundin zu tun hat, wie es auch auf dem Herd gelingt und ein tolles Video dazu – das alles hält dieser Beitrag bereit…

Linsensuppe-Raketenofen-Dutch Oven-Rezept-Die Frau am Grill-Anja Auer

Linsensuppe – das Grundrezept plus Ideen für Variationen

Also im Hochsommer kann man mich damit jagen, aber im Winter ist sie genau das Richtige um sich bei den Schmuddelwetter zu stärken. Die Rede ist von einer kräftigen und geschmackvollen Linsensuppe. Angereichert mit viel Gemüse und selbstverständlich auch einer ordentlichen Fleischeinlage aus Speck und Kabanossi. Wer es exotischer mag, dem werden im Video und Beitrag weitere Varianten vorgestellt.