zwiebel speck und bier rezept 3

Speck, Zwiebeln & Bier – viel mehr braucht es manchmal nicht

zwiebel speck und bier rezept 3

Bei mir gibt’s bekanntlich des Öfteren Dutch Oven Rezepte – die man natürlich, auf das möchte ich an dieser Stelle hinweisen, auch im Topf auf dem Herd problemlos nachmachen kann. Wie die meisten meiner Grill-Rezepte. Und nicht selten finden sich in der Rezeptur Zwiebeln und Speck wieder, die zu Beginn der Zubereitung zusammen mit Knoblauch im Topf angeschwitzt, angebraten oder angedünstet werden.

Der Geruch dabei ist immer so lecker, dass ich jedes Mal ins Schwärmen gerate. Und mein Kameramann meinte, ich solle doch mal ein Gericht kreieren, das nur aus besagten drei Zutaten besteht. Naja, dachte ich mir, das könnte ein wenig schwierig werden. Oder zu billig und einfach rüberkommen. Aber ganz ehrlich: viel mehr als Speck und Zwiebeln braucht es gar nicht für eine kräftige Mahlzeit…

Hier das Video zum Rezept

Die Hauptzutaten:

Klar: Speck und Zwiebeln. Ich habe mich für einen geräucherten Bauchspeck entschieden. Und bei den Zwiebeln für eine Mischung aus roten und weißen Zwiebeln. Dann noch ein Helles.

zwiebel speck und bier rezept 4

Wie wird’s ein wenig flüssig zum Auftunken?

Da wir ja nicht nur Speck und Zwiebeln aus dem Topf oder der Pfanne picken wollen, muss ein wenig Flüssigkeit in den Topf. Am besten noch mit ein wenig Geschmack. Und da kam mir eine Idee: zum einen schmecken mir Currypulver und Kreuzkümmel in Sachen Gewürze sehr gut – wer nicht darauf steht lässt sie weg oder greift zu anderen. Dann noch ein Schuss BBQ-Soße.

zwiebel speck und bier rezept 5

Und letztendlich hatte ich noch zwei Gläser Paprikasoße im Schrank stehen. Diese hat mir meine Blogger-Kollegin Jessica vom Food-Blog „Eat Tolerant“ zukommen lassen. Ich möge sie doch mal probieren. Alternativ ließe sich auch zu passierten Tomaten greifen. Und so gibt’s ein tolles Sößchen. Wobei Sößchen ein wenig untertrieben ist: das ist schon mehr als eine Soße. Aber zum Fazit später…

Die Beilagen:

Im vorherigen Absatz habe ich ja erwähnt, dass es „tunkbar“ sein sollte. Und das ist dieses Gericht auch. Darum empfehle ich ein Baguette oder ein Bauernbrot dazu. Wer möchte kann auch zu Pommes Frites oder Kroketten greifen. Einen Salat braucht es nicht unbedingt, weil wir ja mit Zwiebeln und der Paprikasoße schon einiges an Gemüse mit an Bord haben. Wer will darf sich aber selbstverständlich bei meinen Salat Rezepten noch eines als Beilage rauspicken.

zwiebel speck und bier pin

Das Fazit:

Kräftig, lecker und herrlich. Wir sind uns einig: nur Speck und Zwiebeln alleine wären ein wenig langweilig. Bier, BBQ Soße und Paprikasoße hingegen machen dieses Gericht zu einem wirklich schnellen Mittag- oder Abendessen. Logo, es ist schon ein wenig deftig. Aber das ist doch auch ab und zu mal erlaubt. Und wir können somit den wunderbaren Geruch, der sich beim Anbraten von Speck und Zwiebeln immer entfaltet mal fast in Reinform als Gericht auf dem Teller servieren. Wem dieses flotte Gericht nun doch nicht zusagt: werft mal einen Blick aufs Wurstgulasch

zwiebel speck und bier rezept 3
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 4 Bewertungen

Speck, Zwiebeln & Bier – viel mehr braucht es manchmal nicht

Zwiebel-Speck-Pfanne
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen, Partysnack, Snack
Land & Region: Deutsch
Keyword: deftig, einfach, kräftig, lecker, pfannengericht, schnell
Portionen: 4 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 500 g geräucherten Speck
  • 500 g Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 100 ml Bier
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Currypulver
  • 100 ml BBQ Sauce
  • 250 ml Paprikasoße (alt. passierte Tomaten)
  • 1 Bund frische Petersilie

Anleitungen

  • Den Speck in mundgerechte Streifen schneiden, die Zwiebel schälen und grob klein schneiden. Den Knoblauch schälen und klein hacken.
  • Den Speck in einer heißen Pfanne bis zur gewünschten Bräunung auslassen, die Zwiebeln und den Knoblauch hinzugeben und beides für 10 Minuten bei mittlerer Hitze dünsten.
  • Dann die Gewürze drüber streuen und unterrühren.
  • Die BBQ Sauce, das Bier sowie die Paprikasoße hinzugeben und einmal aufkochen. Dann für 10 Minuten leicht vor sich hin köcheln lassen.
  • Abschließend mit klein gehackter Petersilie bestreuen und servieren.

Video

Was hältst Du von diesem Beitrag?

2 Kommentare

  1. 5 stars
    Hallo, mir erschließt sich gerade eine neue Welt des Kochens. Das sind Rezepte die ich gut nachmachen kann und meine Familie damit überraschen kann. Ich freue mich auf weitere Informationen und Rezepte von Euch. Jürgen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




*