spareribs einzeln grillen - rezept - die frau am grill

Spareribs einzeln grillen – für 100 % mehr Geschmack

spareribs einzeln grillen - rezept - die frau am grill

Spareribs gehören ja schon seit längerem zum beliebtesten Grillgut. Für die Zubereitung stehen viele Möglichkeiten zur Auswahl. Am berühmtesten ist wohl die 3-2-1 Methode, die auch in unserem Beitrag zum Spareribs grillen ausführlich beschrieben wird. Doch diese dauert eben auch über sechs Stunden. Daneben kann man Spareribs auch schnell grillen. Und selbstverständlich klappen Spareribs auch im Backofen. Was alle diesen Methoden gemeinsam haben: die Spareribs werden als sogenannte „Leiterchen“ zubereitet. Die einzelnen Rippchen also zusammenhängend am Stück. Wir werden aber in diesem Beitrag die Spareribs einzeln grillen – für maximalen Geschmack!

Hier gleich mal das Video zum Spareribs einzeln grillen – abonniere gerne unsere Facebook Seite, den Newsletter, den Pinterest-Account oder meinen YouTube-Kanal

Die Idee zum Spareribs einzeln grillen

Ganz einfach erklärt: Wenn man die Spareribs (in Leiterform) vor dem Grillen würzt gelangen die Gewürze zwar auf die Ober- und Unterseite der „Leiter“, aber nicht in die Zwischenräume. Schneidet man aus der Leiter allerdings die Rippchen vor dem Grillen heraus und würzt sodann – ihr könnt es euch denken: dann kommen die Gewürze auch ans Fleisch zwischen den einzelnen Spareribs ran. Doch nicht nur aus diesem Grund macht Spareribs einzeln grillen Sinn!

Auch ans Räuchern und Glasieren denken

Spareribs einzeln grillen besteht ja nicht nur darin, die einzelnen gewürzten Rippchen auf den Grill zu legen. Wir gehen wie bei der 3:2:1-Methode vor. Es steht also Räuchern, Dämpfen und Glasieren an. Allerdings nur für jeweils eine Stunde. Und ebenso wie das Gewürz besser ans Fleisch kommt verhält es sich auch mit dem Rauch. Sowie später mit der Glasur. Durch das Zerlegen vergrößert sich einfach die Oberfläche der Spareribs massiv (und zwar um mehr als 100 %!), sodass Gewürze, Rauch und Glasur besser ins Fleisch eindringen können. Es dürfte klar sein: Spareribs einzeln grillen bringt mehr Geschmack an die Rippchen.

spareribs zerlegt grillen - die frau am grill

Spareribs einzeln grillen – die vier Schritte:

Lasst uns einen kurzen Blick auf die vier einzelnen Schritte werfen…

Silberhaut entfernen, Spareribs in Stücke schneiden und würzen

Dass die Silberhaut entfernt wird, hat zwei Gründe: Zum einen will man nicht auf dieser beim Essen herumkauen, zum anderen kommen die Gewürze, der Rauch und die Glasur besser ans Fleisch. Das Zerlegen der Leiterchen in seine einzelnen Rippchen mit einem Messer stellt kein Problem dar. Und fürs Würzen könnt ihr eine gekaufte Gewürzmischung verwenden oder zu einer selbstgemachten greifen – ich habe mich für den Green & Tasty Grill-Rub von Ehrenwort entschieden. Lasst die Gewürze auf alle Fälle noch mindestens 20 bis 30 Minuten vor dem Räuchern ins Fleisch einziehen.

einzelne spareribs auf rost - die frau am grill

Das Räuchern beim Spareribs einzeln grillen

Funktioniert genauso, wie wenn ihr nach der 3-2-1-Methode vorgeht – nur, dass wir eben eine Stunde Räuchern. Auf dem Gasgrill bedeutet das: Die Räucherbox mit den Räucherchips oder dem Räuchermehl unter einem der Brenner platzieren und den Grill auf 100 bis 120 Grad einregeln. Sobald es qualmt kommen die einzelnen Spareribs in den indirekten Bereich. Dann: Deckel zu und warten. Beim Kugelgrill verwendet ihr am besten Briketts. Und gebt die Räucherchips oder das Räuchermehl auf selbige.

Die Dämpf-Phase

Ich habe hierfür einen Dutch Oven von BBQ Toro benutzt. In den ich zum einen Bier (alternativ Apfelsaft oder Fleischbrühe) gegeben habe. Und damit die Rippchen nicht in der Flüssigkeit liegen habe ich mir eine kleine Konstruktion gebastelt – wie ihr im Video oberhalb seht. Ihr habt sicherlich in der Küche das eine oder andere kleine Gestellt rumliegen, das ihr ebenfalls dafür verwenden könnt. Dann heißt es: Bei 120 Grad ab in die indirekte Hitzezone eures Grills.

spareribs zerteilt grillen - die frau am grill

Das Glasieren

Hierfür ist keine große Kunst notwendig. Die einzelnen Spareribs kommen in ein BBQ-Saucen-Bad. Sprich: wenn ihr die Ribs nicht einzeln nach dem Dämpfen einpinseln wollt schnappt ihr euch eine Salatschüssel. Gebt eure Glasur (ich habe eine BBQ Sauce verwendet) hinein, dazu die Rippchen und mischt alles schön durch. Dann dürfen die Rippchen nochmal bei 100 bis 120 Grad in den indirekten Bereich vom Grill.

Das Ergebnis:

Was soll ich zum Spareribs einzeln grillen groß sagen? Perfekte Rippchen. Keinesfalls „Fall-of-the-bone“. Also der Knochen lässt sich nicht wie bei der 3-2-1-Methode herausziehen. Was aber auch klar ist, weil wir ja nicht so lange räuchern und dämpfen. Aber das Fleisch ist dennoch wunderbar zart und zum Geschmack muss man ja wohl nicht viel sagen. Das kann sich jeder denken! Wir haben 100 % mehr Oberfläche, die sich dem Gewürz, Rauch und der Glasur anbietet, damit jene schön einziehen können. Ergo: 100 % mehr Geschmack. Was will man mehr? Na ja, vielleicht noch ein zwei leckere Beilagen?

Die Beilagen beim Spareribs einzeln grillen

Also hier kommt jetzt leider kein Newsflash. Die üblichen Verdächtigen kreuzen auf: Coleslaw, Pommes Chips oder auch gegrillte Maiskolben. Aber ich denke, dass bei diesem Essen ohnehin die Maximum-Taste-Ribs an erster Stelle stehen…

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, teile das Rezept gerne auf Pinterest und abonniere unseren Newsletter:

spareribs einzeln grillen - rezept - pinterest - die frau am grill

spareribs einzeln grillen - rezept - die frau am grill
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Spareribs einzeln grillen – für 100 % mehr Geschmack

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit3 Stdn.
Gericht: Abendessen, Fingerfood, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: grillen, räuchern
Portionen: 3 Portionen
Autor: Anja Auer

Zutaten

  • 1 kg Spareribs (sollten 3 Leitern sein)
  • Gewürzmischung (nach persönlicher Wahl)
  • 0,5 L Bier (nach Wahl, alternativ z.B. Apfelsaft)
  • 0,5 L BBQ Sauce

Anleitungen

  • Die Silberhaut der Spareribs entfernen, in die einzelnen Rippchen schneiden und mit der Gewürzmischung einreiben. Die Gewürze für zirka 30 Minuten einziehen lassen.
  • Die Rippchen im indirekten Bereich vom Grill für eine Stunde bei einer Temperatur von 100 bis 120 Grads räuchern.
  • Anschließend in einem verschließbaren Gefäß (Bräter, Dutch Oven etc.) mit dem Bier eine Stunde dämpfen - hierbei darauf achten, dass die Rippchen NICHT in der Flüssigkeit liegen, sondern auf einem Gestell darüber platziert sind.
  • Die Rippchen in eine Schüssel mit der BBQ Sauce tunken und in den indirekten Bereich des Grills auf den Rost legen. Dort nochmals für 60 Minuten bei 100 bis 120 Grad glasieren.

Video

2 Kommentare

  1. Die Teile einzeln zu grillen mache ich auch gerne 🙂 Ich mag sie nämlich sehr sehr knusprig und nicht so fettig 🙂
    Deine Spareribs sehen echt lecker aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






*