souvlaki pita - die frau am grill

Souvlaki Pita – griechisches Fastfood vom Feinsten!

souvlaki pita - die frau am grill

Neulich gab’s Souvlaki! Wir hatten so eine kleine griechische Woche hier im Magazin eingelegt. Mit Beiträgen zum Griechischen Salat, Griechischen Krautsalat und Pita selber machen. Alles sehr lecker muss ich sagen. Zum Souvlaki gab’s dann auch Pita und Salat sowie Tsatsiki. Aber es war wie immer ein wenig zu viel (wie das nur passieren konnte?) und so lagen am nächsten Tag noch zwei Souvlaki Spieße im Kühlschrank. Was tun damit? Logo: Souvlaki Pita machen – griechisches Fastfood vom Feinsten! Besonders jetzt im Sommer eine feiner und nicht allzu "schwerer" Snack…

Souvlaki Pita muss keine Resteverwertung sein!

Bei uns blieben zwei Spieße übrig, aber ihr könnt jederzeit direkt mit Souvlaki Pita „losgehen“. Souvlaki in Pita ist optimales Partyfood oder falls ein paar Leute zum Fußball gucken vorbeischauen. Kein großer Aufwand – und vor allem braucht ihr auch nicht extra Beilagensalate oder Ähnliches im Vorfeld zubereiten. Was auch entfällt: das große Aufräumen nach dem Essen. Das ist doch was Männer, oder😊?

pita souvlaki - die frau am grill

Die Zubereitung vom Fleisch

Wer den Beitrag zu den Souvlaki Spießen nicht gelesen hat (die Möglichkeit das Video anzusehen habt ihr weiter unten in diesem Beitrag), der bekommt hier nochmals im Schnelldurchlauf die einzelnen Punkte fürs Souvlaki Pita aufgelistet:

  • Schneidet das Fleisch in etwa 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben. Und diese nun in ungefähr gleich große Stücke mit 4-5 cm Seitenlänge. Normalerweise braucht ihr hierfür bei handelsüblichen Schweinelachsen oder Schweinenacken die Scheiben nur noch einmal in der Mitte durchtrennen.
  • Zitronensaft und Olivenöl vermischen sowie Oregano, Salz & Pfeffer dazu geben. Presst den Knoblauch hinein und alles schön verrühren.
  • In diese Marinade wandert das Fleisch, und die abgedeckte Form sodann für mindestens zwei Stunden in den Kühlschrank.
  • Wenn ihr das Fleisch aus dem Kühlschrank nehmt: Eine Stunde lang vor dem Grillen Raumtemperatur annehmen lassen!
  • Nun das Fleisch auf die Grillspieße stecken. Nicht zu eng aneinanderpressen aber auch keine zu großen Abstände lassen!
  • Grillt die Souvlaki Spieße in der direkten Hitze drei bis vier Minuten von jeder Seite. Heizt den Grill hierfür auf 250 Grad ein.
  • Und dann geht’s schon ans Füllen vom Pitabrot mit Souvlaki

Wie wird’s nicht trocken?

Ganz einfach: Indem ihr die Anleitung befolgt. Hört sich jetzt komisch an, ist aber so: Sind die Scheiben nämlich hauchdünn, trockenen sie schnell aus. Sind sie übermäßig dick, so garen sie außen zu schnell und sind innen noch nicht gar. Die Kerntemperatur liegt bei Schweinelachs, den wir in diesem Souvlaki Pita Rezept verwenden, übrigens bei 52 bis 64 Grad. Eine große Spanne. Wobei man mit der angegeben Dicke vom Fleisch, der Grilltemperatur sowie der Grillzeit normalerweise ein saftiges Ergebnis bekommt. Nicht mehr rosa aber auch nicht trocken und zäh.

Hier das Video zum Souvlaki grillen:

Welches Fladenbrot bietet sich fürs Souvlaki Pita an?

Da gibt’s nun viele Möglichkeiten. Die Originalversion benötigt natürlich Pita. Alternativ würde sich auch Lepinje anbieten. Dieses bosnische Fladenbrot hat eine ähnliche Form wie Pita. Und wer darauf überhaupt keine Lust hat, der schnappt sich einfach ein Sonntagsbrötchen – auch absolut legitim. Übrigens: Ob ihr das Pita vor dem Befüllen auf dem Grill anröstet oder nicht ist eure Entscheidung. Je nach Vorliebe würde ich sagen…

Welche Beilagen gibt‘s?

Beilagen? Nun ja, bei so einem Souvlaki Burger braucht es eigentlich keine Beilagen. Eher Zutaten, mit denen man das Souvlaki Pita zusätzlich zum Fleisch füllen kann. Denn nur Pita und Fleisch wäre elendigst langweilig. Wie auf dem Beitragsbild zu erkennen, haben wir hier kurzen Prozess gemacht: Gurken, Tomaten, rote Zwiebelringe und Tsatsiki gesellen sich zum Fleisch ins Pita. That’s it.

Klar, möglich wären auch ein griechischer Krautsalat oder Rotkrautsalat. Vielleicht noch ein paar Oliven oder etwa gar Peperoni? Jeder so wie er mag. Ähnlich wie bei Burger Rezepten oder Döner sind viele Varianten denkbar.

Alternative Fleischfüllungen wären…

Tja, in manchen Gegenden wird Souvlaki ja auch mit Lammfleisch oder Geflügel zubereitet. Allemal eine Option. Gyros eignet sich auch wunderbar. Doch dann wären wir beim Gyros Pita – eine ganz andere Geschichte, die wir euch aber in den nächsten Wochen erzählen möchten. Vergiss deshalb nicht unseren Newsletter zu abonnieren.

Wenn Dir der Beitrag zum Souvlaki Pita gefallen hat, dann teile ihn gerne auf Pinterest.

souvlaki pita rezept pinterest - die frau am grill

souvlaki pita - die frau am grill
Rezept drucken
3.34 von 3 Bewertungen

Souvlaki Pita – griechisches Fastfood vom Feinsten!

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit15 Min.
Marinierzeit2 Stdn.
Gericht: Fastfood, Fingerfood, Hauptgericht
Land & Region: griechisch
Keyword: einfach, grillen, mediterran, schnell
Portionen: 7 Portionen

Zutaten

  • 900 g Schweinelachs (alt. Schweinenacken)
  • 1 EL Oregano
  • 2 Knoblauchzehen
  • 5 EL Olivenöl
  • 0,5 TL Salz
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 Zitrone (Saft davon)
  • 7 Pita Fladenbrote
  • 1 Salatgurke
  • 2 Tomaten
  • 2 rote Zwiebeln
  • 350 ml Tsatsiki

Anleitungen

  • Das Fleisch wird in 1,5 bis 2 cm dicke Scheiben geschnitten. Diese Scheiben wiederum in (möglichst) gleichgroße Stücke um die 4-5 cm Seitenlänge.
  • Olivenöl und Zitronensaft nun vermengen. Salz, Pfeffer und Oregano beigeben. Den Knoblauch hineinpressen und alles vermischen.
  • Das Fleisch darin marinieren und abgedeckt mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Nach dem Entnehmen ungefähr eine Stunde Raumtemperatur annehmen lassen.
  • Das Fleisch nun auf Spieße stecken. Bei 6 Spießen und 900 g Fleisch dürften das rund 150 g pro Spieß sein.
  • In der direkten Hitze bei 250 Grad von jeder Seite drei bis vier Minuten grillen.
  • Währenddessen die Gurke und die Tomaten in Scheiben schneiden, die Zwiebeln in Ringe.
  • Nun die Pitas aufschneiden, gegebenenfalls anrösten, und füllen.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.






*