Gemüse Schafskäse Topf

Sommerlicher Gemüse Schafskäse Topf

Gemüse Schafskäse Topf

Oft sieht man sich selbst mit der großen Herausforderungen konfrontiert, was es denn beim Kochen oder Grillen als Beilage geben soll. Eigentlich wäre es doch mal eine Idee „alles“ zu zubereiten. Naja nicht alles, aber einiges aus dem Garten eben. Und zwar in einer Auflaufform, beziehungsweise einem Bräter oder einem großen Topf. Mit Schafskäse. Und so entstand die Idee zum Gemüse Schafskäse Topf.

Hier das Video zum Gemüse Schafskäse Topf – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Welches Gemüse wandert in den Gemüse Schafskäse Topf?

Fast alles was der Garten hergibt: Zucchini, Tomaten, Paprika, Fenchel, Karotten und Zwiebeln. Staudensellerie und Buschbohnen wären auch noch zur Verfügung gestanden, ich wollte das Werk aber erstmal nicht überfrachten. Nicht, dass man beim Essen mit den verschiedenen Geschmäckern durcheinander gerät. Wer möchte kann aber gerne noch weiter ausholen oder sich eine komplett andere Variante zusammen stellen…

Gemüse Schafskäse Topf

Stromwechsel mit Handy
Welche Gewürze bringen bei diesem Gericht Leben in die Bude?

Salbei und Basilikum. Und nicht zu vergessen: Ein wenig Rosmarin, der hervorragend zum Schafskäse passt.

Brennt der Käse im Topf nicht am Boden an?

Das ist ja der Clou: der Schafskäse liegt im Gemüse Schafskäse Topf nicht auf dem Boden der Reine. Sondern mittig auf dem geschnittenen Gemüse. So wird ein Anbrennen verhindert. Wobei sich dieses auch in Grenzen halten würde, da wir ja nur mit 160 bis 170 Grad arbeiten. Und dazu auch mit indirekter Hitze.

Wird das Ergebnis nicht sehr trocken?

Keinesfalls. Zuerst wird ein wenig Olivenöl in die Reine gegeben und nach dem Befüllen zudem noch zwei bis drei Schuss Weißwein. Außerdem gibt das Gemüse viel Feuchtigkeit ab und ein Deckel befindet sich ja auch noch auf der Reine – der den Inhalt im Gemüse Schafskäse Topf vor dem Austrocknen schützt.

Was wird zum Gemüse Schafskäse Topf serviert?

Eigentlich wollte ich den Gemüse Schafskäse Topf ja als Beilage verkaufen, aber: Dieser ist so gigantisch groß geworden, dass er entweder als vegetarisches Hauptgericht durchgeht oder man sich ernsthaft fragen muss, ob er neben sich etwa nur noch eine kleine Fleisch-Beilage duldet. Das Ganze also mal ein wenig andere herum: Fleisch als Beilage. Um zum Ende zu kommen: Zu diesem tollen Essen schmeckt mir am besten Lamm. Eventuell noch selber gemachtes Zaziki dazu. Und wer will bekommt noch eine Scheibe angeröstetes Baguette – eventuell in Form von einem Beilagen-Bruschetta. Klar, Fisch wäre auch passend, vielleicht nicht gerade ein Steckerlfisch. Aber gegrillte Dorade zum Beispiel…

Gemüse Schafskäse Topf
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Sommerlicher Gemüse Schafskäse Topf

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Arbeitszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht
Land & Region: International, Italienisch, Mediterran
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 1 große Zucchini
  • 1 großer Fenchel
  • 3 Tomaten
  • 1 Paprika
  • 2 Zwiebeln
  • 3 frische Zweige Rosmarin
  • 10 frische Blätter Salbei
  • 10 frische Blätter Basilikum
  • 1 TL Salz (nach Belieben)
  • 1 TL Pfeffer (nach Belieben)
  • 3 EL Olivenöl
  • 5 EL Weißwein (trocken)
  • 1 Pkg Schafskäse
  • 50 g Pinienkerne

Anleitungen

  • Das Gemüse in grobe Stücke schneiden.
  • Olivenöl in die Reine geben.
  • Das Gemüse in der Reine verteilen, den Schafskäse darauf platzieren und die Kräuter zugeben.
  • Nach Belieben mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Den Wein darüber gießen.
  • Deckel drauf und bei 160 – 170 Grad auf dem Grill in der indirekten Hitze garen (alternativ im Backofen). Garzeit zwischen 45 und 60 Minuten, je nachdem wie „knackig“ man das Gemüse verzehren möchte.
  • Die Pinienkerne kurz vor dem Servieren in einer Pfanne anrösten und den Gemüse Schafskäse Topf damit garnieren.

Video

Stromwechsel mit Handy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*