Schweinemedaillons in Waldpilzsoße

Schweinemedaillons in Waldpilzsoße – im Dutch Oven

Schweinemedaillons in Waldpilzsoße

Mitte September bis Ende Oktober ist bei uns Schwammerlzeit (wobei ich denke, dass die mancherorts schon früher beginnt). Und auch dieses Jahr war ich wieder im Wald unterwegs, um die so beliebten Braunkappen zu suchen. Eine Beschäftigung, die wirklich Spaß macht. Dieses Suchen und Finden hat irgendwie etwas Befriedigendes. Und der Waldspaziergang sicherlich auch etwas Beruhigendes. Wer suchet der findet ja bekanntlich auch und so habe ich eine ordentliche Menge an Braunkappen zusammen bekommen.

Ein Teil der Waldpilze wanderte in die Gefriertruhe und der andere Teil wollte nun würdig verarbeitet werden. Die Waldpilze werden zu einer leckeren sahnige Soße verarbeitet. Dazu gibt es Schweinemedaillons. Dieses Rezept stelle ich euch heute im Video vor. Zu meinen Schweinemedaillons in Waldpilzsoße soll es Spätzle geben. Ein kräftiger Schuss Sahne in die Soße, damit sie schön cremig wird. Die Waldpilze verleihen der Soße außerdem eine wunderbare Note und sollen in diesem Gericht natürlich die Hauptrolle spielen.

Hier das Video zu Schweinemedaillons in Waldpilzsoße – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Zum rosa Kern der Schweinemedaillons in Waldpilzsoße

Bei der Zubereitung der Schweinemedaillons in Waldpilzsoße geht es mir vor allem darum, dass die Fleischstücke nicht zu trocken werden. Deshalb empfiehlt es sich die Schweinelende auch nicht in zu dünne Scheiben zu schneiden. Um das Fleisch von den Schweinemedaillons saftig zu halten, sollte man darauf achten, dass die Schweinemedaillons nicht zu durch werden. Kurzes Angrillen oder Anbraten reicht. Sie sollten dadurch außen einfach nur etwas Farbe bekommen und goldgelb werden. Anschließend lasse ich die Schweinemedaillons in Waldpilzsoße nur ein paar Minuten nachziehen. Wenn das Fleisch beim Anschneiden innen schön rosa ist sind sie perfekt.

Spätzle als Beilage zu Schweinemedaillons in Waldpilzsoße

Zu meinen Schweinemedaillons in Walzpilzsoße habe ich mich, was die Beilage betrifft, für einfache Spätzle entschieden. Diese kann ich nebenbei ganz praktisch auf dem Seitenbrenner meines Gasgrills kochen. So kommt dieser auch mal wieder zum Einsatz. Und für was haben wenn nicht nutzen. Ein Rezept zum Spätzle selber machen findet ihr übrigens hier.

Schweinemedaillons in Waldpilzsoße
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Schweinemedaillons in Waldpilzsoße - aus dem Dutch Oven

Vorbereitungszeit45 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Arbeitszeit1 Std. 5 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Schweinefilet
  • 200 g Speck
  • 3-4 Zwiebeln
  • 3-5 Knoblauchzehen
  • 1 TL Muskat
  • 5 TL Salz
  • 3 TL Pfeffer
  • 500 ml Weißwein oder Gemüsebrühe
  • 500 g Spätzle oder Nudeln
  • 400 ml Sahne
  • 1 EL Butterschmalz oder 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Bund Petersilie
  • 300 g Waldpilze

Anleitungen

  • Butterschmalz oder Sonnenblumenöl im Dutch Oven (klappt auch im Topf auf dem Herd) erhitzen und Speck, Zwiebeln und Knoblauch dazugeben und goldgelb braten
  • Pilze in dünne Scheiben schneiden unterheben und ca. 10 Minuten im geschlossenen Dutch Oven schmoren lassen
  • Mit Weißwein oder Gemüsebrühe ablöschen und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen, mit Sahne aufgießen und weiter auf mittlerer Hitze schmoren lassen
  • Währendessen Wasser für Spätzle aufsetzen und bissfest kochen
  • Anschließend das Schweinefilet in 5 cm dicke Scheiben schneiden, mit etwas Sonnenblumenöl einreiben und 1-2 Minuten von jeder Seite scharf anbraten
  • Die Medaillons in den Dutch Oven in die Soße geben, Petersilie einrühren und mit geschlossenem Deckel nochmal ca. 8-10 Minuten, je nach Größe der Fleischstücke, bei indirekter, schwacher Hitze darin ziehen lassen und die Medaillons fertig garen
  • Zum Schluss die Spätzle oder Nudeln unter die Soße heben
  • Petersilie hacken, einrühren und servieren

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*