Roastbeef auf dem Schwenkgrill

Roastbeef auf dem Schwenkgrill – im Stück

Neulich stand wieder einmal ein Besuch in der Heimat an. Genauer gesagt bei meinen Eltern im Altmühltal. Und es ging wieder hoch her – im Sinne von Schlemmen: Am ersten Tag haben wir Forellen und Makrelen auf dem Kamingrill auf der Terrasse zubereitet. Dabei fiel mein Blick unausweichlicher Weise auf den zwei Meter daneben stehenden Schwenkgrill von meinem Vater. Mir schoss gleich das tolle Schwenkfleisch in den Kopf und ich dachte: „Was könnte ich denn dieses Mal darauf zubereiten?“. Es dauerte nicht lange und die Entscheidung stand fest: Roastbeef auf dem Schwenkgrill – und zwar im Stück.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Welche Vorbereitungen sind Notwendig wenn man Roastbeef auf dem Schwenkgrill zubereiten will?

Zum einen habe ich das 1,7-Kilo-Roastbeef mal eine Dreiviertelstunde vor dem Start des Grillprozesses aus dem Kühlschrank genommen, damit es ein wenig Raumtemperatur annimmt. Dann erstmal das Feuer in der Feuerschale entfachen und dies ein wenig auf Temperatur bringen. Schließlich noch den Grillrost abbrennen und abbürsten. Das Fleisch habe ich lediglich ein wenig gesalzen und als ich es auf dem Grillrost platziert habe, noch rundherum ein paar Zweige Rosmarin aus dem Vorjahr an den Seiten darunter rein gesteckt – so dass beim Verglühen der Zweige ein leichtes Rosmarinaroma ins Äußere des Roastbeefs einziehen kann.

Wie und wann sollte man das Roastbeef auf dem Schwenkgrill wenden?

Man muss hierbei wissen: Eine Zubereitung wie auf einem Grill mit Garhaube funktioniert beim Roastbeef auf dem Schwenkgrill nicht. Der Grund: Von unten kommt die Hitze, wird aber aufgrund einer fehlenden Garhaube nicht um das Fleisch zirkulieren sondern nach oben Richtung Himmel verpuffen. Darum muss das Fleisch, um es gleichmäßig zu garen, in regelmäßigen Abständen gewendet werden. Also ungefähr alle 15 bis 20 Minuten. So ist gewährleistet, dass es innen gleichmäßig gart. Ich habe eine Kerntemperatur von rund 58 Grad anvisiert. Dabei half ein an der senkrechten Kette des Schwenkgrills angebrachtes Fleisch-Thermometer.

Roastbeef auf dem Schwenkgrill zubereiten – Achtung bei der Vorbereitung der Beilagen!

Wer Roastbeef auf dem Schwenkgrill zubereitet sollte bereits im Vorfeld die Beilagen fertig gestellt haben, denn: Es muss ja immer fleißig geschwenkt werden. Und da bleibt keine Zeit für parallel stattfindende Küchenarbeiten. Wer geschickt ist, schnappt sich beim Zubereiten von Roastbeef auf dem Schwenkgrill jedoch ein Familienmitglied oder einen Freund: zu zweit ist nun alles kein Problem mehr. Bei mir gab es übrigens Kartoffelsalat, Krautsalat und eine selber gemachte Remoulade als Beilagen.

Roastbeef auf dem Schwenkgrill
Roastbeef auf dem Schwenkgrill - im Stück
Yum
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Roastbeef auf dem Schwenkgrill
Roastbeef auf dem Schwenkgrill - im Stück
Yum
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Zutaten
  • 1,7 kg Roastbeef
  • 1 EL Meersalz
  • 4-5 Zweige Rosmarin
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Das Fleisch eine Stunde vor dem Grillen Raumtemperatur annehmen lassen.
  2. Salzen und auf dem Grillrost platzieren. Die Rosmarinzweige leicht unters Fleisch schieben.
  3. Das Fleisch mithilfe eines Fleisch-Thermometers bis auf 58 Grad Kerntemperatur garen. Dabei alle 15 bis 20 Minuten drehen und von vier Seiten grillen.

2 Kommentare

  1. Bernhard

    Du bist die Beste! Genial, auch die Beiträge, wenn was nicht gelingt! Und, dazu, a, hiesige😂😂😂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*