Road Kill Duck Fajita vom Schwenkgrill

Road Kill Duck - die frau am grill

Was bitte? Ein Road Kill Duck Fajita? Und dann noch vom Schwenkgrill? Noch lustiger wird es, wenn ich sage, dass es selbst das noch nicht war. Denn ein normaler Grill und eine Pfanne sind auch noch notwendig. Ein riesiger Aufwand! Doch alles der Reihe nach und: Zum Schluss dieses Beitrags gibt’s auch noch die Kurzfassung für alle die das Gericht gerne in der Küche auf dem Herd und im Ofen nachkochen wollen. Angefangen hat alles letzten Herbst. Damals habe ich mir beim Kaufland zwei Enten besorgt. Weil ich ja meine Rotweinente im Bierhühnchen-Style zubereitet habe. Allerdings nur eine. Also lag seit Herbst die Ente im Eisschrank – und die musste nun verarbeitet werden…zu einer Road Kill Duck Fajita.

Hier das Video zur Road Kill Duck Fajita – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Was zum Geier ist eine Road Kill Duck?

Bei der Road Kill Duck, der „überfahrenen Ente“, zugegeben etwas makaber, handelt es sich um die Abwandlung des „überfahrenen Hühnchens“ bekannt als Road Kill Chicken. Und was mit Hühnchen geht, so dachte ich mir, muss auch mit einem anderen Geflügel funktionieren. Wobei keine große Neuerung dahinter steckt. Aber die Zubereitungsart sollte für die Road Kill Duck zumindest dann eine andere sein. Und zwar ein Experiment: Ich bereite die Road Kill Duck auf dem Schwenker zu.  Und mache eine Road Kill Duck Fajita daraus. Aber dazu später mehr.

Wie wird die Ente zur Road Kill Duck?

Wenn wir vom Klassiker, dem Road Kill Chicken ausgehen, wird auch bei der Ente das Rückgrat entfernt. So kann nun das ganze Geflügel schmetterlingsförmig aufgeklappt werden und kommt zuerst mit der Brustseite nach oben auf den Grill. Meistens wird noch eine schwere gusseiserne Pfanne zum Einsatz gebracht, die während des Garvorgangs auf dem Geflügel liegt um es noch platter zu drücken.


Kennst Du schon die 14-tägige Kolumne von Grillweltmeister Oliver Sievers hier in unserem Magazin? Jetzt den Newsletter abonnieren & nichts mehr verpassen…

Weltmeister Oliver Sievers 1


Wie grille ich die Road Kill Duck?

Gegrillt wird sie normalerweise ganz klassische auf dem Gas- oder Kohlegrill bei leichter direkter Hitze. Allerdings habe ich mich bei meiner Road Kill Duck Fajita für die Zubereitung auf dem Schwenker entschieden. Beim Schwenkgrill befindet sich ein runder Grillrost an Ketten befestigt, direkt über einer Feuerschale. Bei dieser Grillmethode geht es darum den Rost zu schwenken. Das Feuer, beziehungsweise die Flammen darunter, sollen das Fleisch nur „kitzeln“ – also kurz berühren. Dadurch wird es langsam gegart und verbrennt nicht. Da beim Schwenker die Hitze von unten kommt, muss ich die Ente natürlich wenden.

Wie wird aus der Road Kill Duck ein Road Kill Duck Fajita?

Nachdem die Ente fertig gegart ist kommt die restliche Kohle in einen Grill, darüber ein Rost und auf den Rost eine Pfanne. In dieser dünste ich Zwiebeln und Paprika an und gebe kleine Stücke vom Brustfleisch der Ente hinzu. Dazu kommt noch mein Fajita Rub. Die Mischung wird auf eine Tortilla gegeben, zusammen mit Creme Fraiche und einer Fajita Soße. Ein wenig geriebenen Gouda drüber und Ruccola, der dem Ganzen den letzten Pfiff gibt. Nun wird die Tortilla zugeklappt und die Road Kill Duck Fajita ist „genussbereit“.

Kurzanleitung Road Kill Duck Fajita in der Küche:

Die Ente im Rohr zubereiten und das Fleisch auslösen oder einfach eine Entenbrust in der Pfanne braten und anschließend klein schneiden. Der Vorgang des Andünstens wie oben beschrieben lässt sich auch in der Pfanne auf dem Herd vornehmen. Fertig!

Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Road Kill Duck Fajita vom Schwenkgrill

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Arbeitszeit2 Stdn. 30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Portionen: 5 Personen

Zutaten

Road Kill Duck

  • 1,7 kg Ente
  • 1 EL Salz

Die Füllung für den Road Kill Duck Fajita

  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 Paprika (rot und grün)
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Bund Rucola
  • 3 Tomaten
  • 1 TL Knoblauchpulver
  • 1 TL Paprikapulver
  • 1 TL Cayennepfeffer
  • 1 TL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Oregano
  • 200 g Saure Sahne
  • 200 g Fajita-Soße
  • 1/2 TL Salz
  • 1/2 TL Pfeffer

Außerdem

  • 1 Pck. Tortillas

Anleitungen

Road Kill Duck

  • Die Ente waschen und trocken tupfen.
  • Bürzel und Wirbelsäule entfernen und schmetterlingsförmig aufklappen.
  • Die Ente von beiden Seiten mit Salz einreiben und für jeweils 25-30 Minuten pro Seite auf dem Schwenker knusprig grillen. Eine Pfanne zum Beschweren auflegen. Die Ente kann aber auch auf dem Grill mit Deckel oder im Backofen bei 180 Grad zubereitet werden. Die Garzeit beträgt zirka 1,5 Stunden.
  • Die Entenbrust lösen und in kleine Stücke schneiden.

Die Füllung für den Road Kill Duck Fajita

  • Paprika und Zwiebeln klein schneiden.
  • Sonnenblumenöl in einer Pfanne erhitzen und Paprika und Zwiebeln zusammen mit den Gewürzen andünsten.
  • Die Entenbruststücke zugeben.
  • Rucola und Tomaten in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Saure Sahne mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Road Kill Duck Fajita

  • Die Tortillas erwärmen. Dazu legt man sie entweder kurz auf den Grill, in den Backofen oder in die Mikrowelle.
  • Nun wird jedweils eine Seite der Tortillas belegt. Dazu setzt man mittig etwas Saure Sahne und Fajita-Soße und verstreicht diese leicht. Anschließend etwas vom Pfannen-Gemüse, der Entenbrust dem Rucola und den Tomaten ebenfalls mittig auf die Tortilla-Fladen legen.
  • Die Tortillas erst von unten nach oben, zu etwa 1/3 einschlagen und dann die Seiten einklappen. Guten Appetit!

Video

 

Schlagwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*