Reh Vorderlauf grillen – mit feiner Rotwein-Sauce

Reh Vorderlauf grillen – mit feiner Rotwein-Sauce

Einen Reh Vorderlauf grillen? Spinnt sie jetzt total? Nein nein, keine Sorge. Aber die Frage ist berechtigt. Normalerweise wandert eher der Rehrücken auf den Grill – etwas sehr Feines. Doch einen übrig geblieben Reh Vorderlauf möchte ich auch nicht auf den Komposthaufen werfen. Zumal das hier im Haus auch gar nicht erlaubt wäre, da dieser Ratten und Füchse anziehen würde. Und zum Auskochen für einen Rehfond wäre er mir zu schade. Zumal an diesem Reh Vorderlauf sehr viel Fleisch hing…

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Wie ich aufs Reh Vorderlauf grillen gekommen bin…

Vor kurzem habe ich zum ersten Mal gewurstet. Und zwar Reh-Bratwurst. Beim Auslösen des Fleisches blieb, wie oberhalb schon erwähnt, ein Vorderlauf übrig. Das Fleisch davon wurde einfach nicht mehr benötigt und so wanderte das Gute Stück in die Tiefkühltruhe. Doch was damit anfangen? Auf Dauer liegen lassen nimmt Platz weg. Vor allem weil ja bald geschlachtet wird und zudem auch noch ein paar Forellen gefangen werden und dort ihren Platz für den Winter bekommen. Darum die Entscheidung: Ab mit dem Reh Vorderlauf auf den Grill! Es hieß: Reh Vorderlauf grillen. Doch grillen alleine dürfte so seine Tücken haben…

Den Reh Vorderlauf ausschließlich auf dem Rost zubereiten funktioniert fast nicht…

Ob es von Erfolg gekrönt ist den Vorderlauf auf der indirekten Hitze, selbst bei geringer bis mittlerer Temperatur, in einen genießbaren Zustand zu bekommen ist die eine Frage. Zumal Rehfleisch eher trockener Natur ist. Und damit wären wir beim zweiten Punkt: wir brauchen eine anständige Soße. Und wie diese ohne die austretenden Fleischsäfte sowie Röstaromen veritabel hinbekommen?

Die Tricks beim Reh Vorderlauf grillen:

Darum wird in diesem Rezept zu mehreren Tricks gegriffen: Als erstes wird der Reh Vorderlauf scharf auf direkter Hitze angegrillt. Somit entstehen Röstaromen. Sodann wandert er in eine Form, (das kann ein Bräter oder sonstige Form sein) wo er mit Speckscheiben bedeckt wird. Diese Speckscheiben verhindert schon ein wenig das Austrocknen. In die Form kommen Suppengemüse, Gewürze und natürlich der Rehfond (sowie Rotwein!). Diesen Rehfond habe ich nach oben angesprochenem Reh-Bratwurst selber machen ausgekocht habe. Nur eine Sache muss noch erwähnt werden: Und zwar die Temperatur!

Die richtige Temperatur bei Reh Vorderlauf grillen:

Bloß nicht zu viel Gas geben, sprich: Um die 150 Grad, keinesfalls mehr. Klar, das Dingens braucht dann auch je nach Größe seine Zeit. Aber das Fleisch trocknet – trotz der Speck-Schutzschicht – bei hohen Temperaturen zumindest außen leicht aus. Und das wollen wir bei einem ohnehin eher trockenen Fleisch vermeiden.

Kann man den Reh Vorderlauf eigentlich auch smoken?

Keine Ahnung, das werde ich aber auf jeden Fall einmal ausprobieren. Das mit der Soße dürfte dann aber ein Problem darstellen. Jedoch werde ich mir hierfür schon etwas überlegen.

Welche Beilagen eigenen sich beim Reh Vorderlauf Grillen?

Ich habe mir selbst gemachte Spätzle und Blaukraut eingebildet. Dazu noch einen Klecks Preiselbeermarmelade fürs Fleisch und einen großen Esslöffel von der selber eingemachten Birnenmarmelade fürs Blaukraut. Ein Genuss kann ich euch sagen. Beliebt sind sicherlich aber auch Kartoffel- oder Semmelknödel als Beilage zu Wildgerichten…

Abschließend ein kleiner Tipp:

Wer einen tollen Rehfond beziehungsweise Wildfond verwendet, muss zum einen nicht auf künstliche Zutaten wie Brühwürfel setzen und: Man spart sich bei der Soße eine Menge an Gewürzen. Weil diese eben schon durch den perfekten Rehfond in die Soße wandern.

Reh Vorderlauf grillen – mit feiner Rotwein-Sauce
Reh Vorderlauf grillen – mit feiner Rotwein-Sauce
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Reh Vorderlauf grillen – mit feiner Rotwein-Sauce
Reh Vorderlauf grillen – mit feiner Rotwein-Sauce
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 15 Minuten
Kochzeit
90 Minuten
Zutaten
  • 1 Reh Vorderlauf
  • 500 ml Rehfond
  • 100 g Frühstücksspeck
  • 1 Portion Suppengrün
  • 3 Zehen Knoblauch
  • 2 mittlere Zwiebeln
  • 400 ml Rotwein (trocken)
  • Salz (zum Abschmecken der Soße)
  • Pfeffer (zum Abschmecken der Soße)
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Den Vorderlauf waschen und trocken tupfen. Dann bei 250 Grad scharf auf dem Grillrost von beiden Seiten angrillen.
  2. Den Vorderlauf in eine Reine geben und mit der Hälfte von Rotwein und Fond aufgießen.
  3. Mit den Scheiben Frühstücksspeck den Vorderlauf abdecken.
  4. Das grob geschnittene Gemüse, den Knoblauch und die Gewürze beigeben und bei 150 Grad in der indirekten Hitze grillen.
  5. Von Zeit zu Zeit die Flüssigkeit im Bräter kontrollieren und mit dem restlichen Rotwein und Fond aufgießen.
  6. Nach 60 Minuten zum ersten Mal mit dem Fleisch-Thermometer die Kerntemperatur überprüfen. Eine KT von 60 Grad wird angestrebt.
  7. Wenn diese erreicht ist, den Vorderlauf aus dem Bräter nehmen und die Soße abgießen. Die Soße mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken. Gerne auch andicken.
  8. Den Vorderlauf entfleischen und servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*