Pulled Pork Auflauf - die frau am grill - marc sander

Pulled Pork Auflauf – der etwas andere Shepherd’s Pie

Pulled Pork Auflauf - die frau am grill - marc sander
Bevor es auf der Insel zum Brexit kommt machen wir noch schnell ein leckeres Rezept aus dem Vereinigten Königreich, angelehnt an den Shepherd’s Pie. Und zwar einen Pulled Pork Auflauf. Und für alle, die meinen, dass man Shepherd’s Pie gar nicht mit Pulled Pork zubereitet, lasst euch sagen: Sollte man aber, denn der Pulled Pork Auflauf schmeckt fantastisch. Aber der Reihe nach…

Was ist ein traditioneller Shepherd’s Pie?

Ein Shepherd’s Pie, beziehungsweise Cottage Pie, wie der Shepherd’s Pie in Irland heißt, kommt aus der traditionellen britischen und irischen Küche und ist ein leckerer Auflauf. Ein Auflauf, der aus einer Schicht Fleisch mit Gemüse und aus einer zweiten Schicht aus Kartoffelbrei mit Käse besteht.
Der Shepherd´s Pie war übrigens früher ein „Arme-Leute-Essen“. Für das man häufig ältere Schafe, also Hammelfleisch, verwendete.

Pulled Pork shepherd's Pie in auflaufform - die frau am grill - marc sander
Untern die Schicht Fleisch mit Gemüse, oben der Kartoffelbrei. (Foto: Marc Sander)

Die Schafe, beziehungsweise deren „Aufpasser“, waren somit Namensgeber für den “Schäferkuchen”. Der Unterschied zum irischen Cottage Pie ist, dass hier ursprünglich Rindfleisch verwendet wurde. Den Cottage Pie gab es schon vor dem Shepherd’s Pie, er existiert bereits seit dem Ende des 18. Jahrhundert. Das Essen gab es häufig nach der Ernte, wenn die Kartoffeln am Günstigsten waren.

Den Shepherd’s Pie hingegen gibt es erst seit Mitte des 19. Jahrhunderts und er wurde zunächst als Synonym für den Cottage Pie verwendet, obwohl Hammelfleisch anstelle von Rindfleisch verwendet wurde. Seit dem 20. Jahrhundert wird der Shepherd’s Pie mit Lammfleisch zubereitet, also das Fleisch von Schafen die jünger als ein Jahr sind.

Pulled Pork Auflauf ist ein Leftover Essen!

In ganz alten Kochbüchern war Shepherd’s Pie ein Gericht zur Resteverwertung jeglicher Art von gebratenem Fleisch. Auch von Pulled Pork bleibt oftmals etwas übrig. Eine tolle und abwechslungsreiche Verwertungsmöglichkeit also, es zu einem Pulled Pork Auflauf weiter zu verarbeiten.

Resteverwertung mit Pulled Pork

Wer kennt es nicht, man macht Pulled Pork und wenn man es schon mal macht, dann macht man gleich etwas mehr und friert den Rest ein. Pulled Pork schmeckt aufgewärmt genau so lecker, wie frisch zubereitet. Und deshalb frieren wir immer passende Portionen für Burger, Wraps oder einen Pulled Pork Auflauf ein. So haben wir 150 g und 700 g Portionen und können die eingeschweißten Pakete einfach in einem Topf mit kochendem Wasser auftauen und erwärmen. Natürlich funktioniert unser Rezept genauso gut mit frisch zubereiteten Pulled Pork.

Pulled Pork und Gemüse für Shepherd's Pie - die frau am grill - marc sander
Übrig gebliebenes Fleisch, wie Pulled Pork und ein wenig Gemüse: schon hat man die untere Schicht für den Pulled Pork Shepherd’s Pie. (Foto: Marc Sander)

Fertiges Pulled Pork aus dem Supermarkt für den Pulled Pork Auflauf verwenden?

Wenn man keine Möglichkeit hat Pulled Pork selber zu machen, dann gibt es Fertiges im Supermarkt. Doch obwohl Pulled Pork so hervorragend zum Einfrieren geeignet ist, bedeutet das nicht, dass auch Pulled Pork aus dem Supermarkt schmeckt. Meist fehlt bei der Zubereitung nicht nur die Liebe und Hingabe, sondern auch Raucharoma, Konsistenz und Geschmack leiden. Klar, wenn man selber nicht die Möglichkeit hat Pulled Pork zuzubereiten, dann ist das eine Alternative. Aber wenn irgendwie möglich, sollte man die Finger von Supermarkt Pulled Pork lassen.

Unsere Version vom Pulled Pork Auflauf

Die Kartoffelbrei-Schicht haben wir kaum verändert. Wir geben zusätzlich eine kleine Prise Muskatnuss dazu, was wir bei Kartoffelbrei häufig machen. Und so fanden wir es auch für dieses Pie Rezept passend. Zusätzlich ein Ei, welches etwas Farbe ins Spiel bringt und dem Kartoffelbrei später zudem noch etwas Festigkeit verleiht. Die untere Schicht haben wir dem Pulled Pork angepasst.

Die sonst verwendete Brühe und die Gewürze werden durch eine BBQ Sauce ersetzt. Wir haben uns für eine rauchige Sauce mit einer leichten Süße entschieden und die passt geschmacklich einfach genau zum Essen. Natürlich kann hier jeder zur seiner Lieblings Barbecue Sauce greifen.

Kann ich auch anderes Fleisch verwenden?

Bei einer Resteverwertung kann man nutzen, was gerade zur Verfügung steht. Natürlich passen traditionell Lamm- und Rindfleisch hervorragend zum Pie. Wer bei Schwein bleiben will kann statt Pulled Pork auch Pulled Spare Ribs verwenden: einfach das Fleisch zerrupfen und mit der Barbecue Sauce mischen. Und: Wenn wir schon beim Thema Resteverwertung sind, sogar klein geschnittene Nackensteaks können als Fleischschicht dienen.

Wie sieht es mit Fisch aus?

Haben wir noch nie probiert, aber wenn, dann sollte man Fisch mit festem Filet verwenden, wie zum Beispiel Kabeljau oder Schellfisch.

Gibt es von diesem Rezept auch eine vegane Variante?

Die vegane Alternative zu Pulled Pork ist Jackfruit. Wenn die Jackfruit richtig zubereitet wird, dann ähnelt sie in der Konsistenz und im Geschmack stark dem Pulled Pork und wird auch gerne als veganes Pulled Pork bezeichnet. Natürlich muss für vegan die obere Schicht auch angepasst werden und die Milch, die Butter, der Käse und das Ei ersetzt werden, beziehungsweise das Ei weggelassen werden, aber das sollte für Veganer ja bekannt sein.

Zubereitung vom Pulled Pork Auflauf

Die Kartoffeln schälen und kochen bis sie leicht von der Gabel rutschen. In derselben Zeit sollte man das Pulled Pork in kochendem Wasser auftauen.
Anschließend den Kartoffelbrei mixen und auf die Schicht von Pulled Pork, Gemüse und Barbecue Sauce gleichmäßig verteilen. Damit der Auflauf später schön ausschaut kann man mit einer Gabel noch Furchen in den Kartoffelbrei ziehen.

Zutaten für Kartoffelbrei für Shepherd's Pie - die frau am grill - marc sander
Die Zutaten für den Kartoffelbrei, also die obere der beiden Schichten, ist auch sehr übersichtlich. (Foto: Marc Sander)

Der Auflauf wird für 30 Minuten bei 170 °C indirekt gegrillt. Fertig ist der Pulled Pork Pie wenn die Sauce an der Seite blubbert und die Kartoffelbrei-Schicht leicht goldbraun geworden ist. Die Zubereitung hört sich nicht nur einfach an, sie ist es auch.

Kann ich auch einen Dutch Oven verwenden?

Auch im Dutch Oven kann unser Pulled Pork Auflauf zubereitet werden. Der Boden sollte dafür mit Bacon ausgelegt werden, wir wollen ja nicht das etwas anbrennt und Bacongeschmack im Essen schadet ja nicht. Der Dutch Oven muss von der Anzahl der Kohlen auf 170 Grad eingerichtet werden um zirka 30 Minuten zu backen.

Hier das Video zum Pulled Pork Auflauf

Das Rezept lässt sich auch wunderbar in der Küche zubereiten!

Wenn das Pulled Pork bereits fertig ist oder anderes Fleisch vom Vortag genutzt wird, dann benötigt man für die Zubereitung nur noch einen Herd für die Kartoffeln und indirektes Grillen ist gleichwertig dem Backofen. Auch mit dem Backofen wird der Auflauf bei einer Temperatur von 170 Grad für zirka 30 Minuten gebacken.

Unser Fazit zum Pulled Pork Auflauf

Das Rezept ist einfach und schnell, die benötigten Zutaten sind überschaubar und dafür ist das Ergebnis eine Wucht. Wer mit wenig Aufwand ein leckeres Mittagessen zubereiten möchte, der wird unser Rezept lieben.

Dieser Beitrag wurde von Marc Sander verfasst. Zusammen mit einer Tochter Mahika betreiben beide den YouTube-Kanal Daughter & Dad’s Sizzlezone

Pulled Pork Auflauf - die frau am grill - marc sander
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Pulled Pork Auflauf - der etwas andere Shepherd’s Pie

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Portionen: 6 Portionen
Autor: Marc Sander

Zutaten

  • 700 g Pulled Pork
  • 200 ml BBQ Sauce
  • 200 g Möhren
  • 120 g Erbsen (vorgegart)
  • 800 g Kartoffeln (mehlig kochend)
  • 1 EL Butter
  • 100 g Cheddar
  • 1 Ei
  • 0,5 TL Pfeffer
  • 1 Prise Muskatnuss (gemahlen)

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen und die großen Kartoffeln halbieren. Kartoffeln zirka 20 Minuten in leicht gesalzenem Wasser kochen. Wenn eine Gabel leicht hinein gestochen werden kann, dann sind die Kartoffeln fertig. 
  • Butter, Milch, Cheddar, Ei, Pfeffer und Muskat zu den noch heißen Kartoffeln geben und alles zerstampfen. 
  • Wenn kein frisches Pulled Pork verwendet wird, dann
    das Pulled Pork im Wasserbad auftauen und erwärmen.
    Am besten parallel zu den Kartoffeln. 
  • Das Pulled Pork in eine Auflaufform geben und mit der BBQ Sauce, den Erbsen und den Möhren verrühren und glatt streichen. 
  • Den Kartoffelbrei gleichmäßig drüber verteilen und mit einer Gabel Furchen ziehen.
  • Den Pie indirekt bei zirka 170 Grad für 30 Minuten grillen, bis die BBQ Sauce an den Seiten brodelt und die Oberfläche dunkler und härter wird. Klappt auch bei gleicher Temperatur im Backofen.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*