pizzastrudel rezept

Pizzastrudel Regina mit frischen Waldpilzen

pizzastrudel rezept

Beim Pizzastrudel Regina handelt es sich um eine kleine Abwandlung der „Pizza Regina“. Und auf dieser beliebten klassischen Pizza, die mit Sicherheit auf jeder Speisekarte beim Italiener zu finden ist, landen als Hauptzutaten Schinken und Champignons. Für den Pizzastrudel Regina dürfen es natürlich auch gerne andere Pilze sein. Und zwar am besten selbst gesammelte, frische Waldpilze.

Welche Pilzarten passen am besten?

Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten: Champignons, ob weiß ob braun oder die selbst gefundenen Pilze aus dem Wald. Vorausgesetzt, dass es sich um Pilze handelt, die man auch wirklich kennt und als Speisepilze geeignet sind. Für den Pizzastrudel Regina können ansonsten selbstverständlich alle Pilze verwendet werden, die einem schmecken.

Hier das Video zum Pizzastrudel Regina – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Der Schinken fürs Rezept

Hier darf es gerne ein gekochter Schinken nach Wahl sein. Der milde Geschmack des Kochschinkens harmoniert besonders gut mit den Pilzen und wirkt nicht zu dominant.

Der Käse

So wie der Käse auch zu einer klassischen Pizza gehört, so sollte er auch im Pizzastrudel natürlich nicht fehlen. Hier bieten sich sogar zwei Möglichkeiten an dem Käse Platz zu geben. Und zwar einerseits Mozzarella im Pizzastrudel, und andererseits geriebener Gouda auf dem Pizzastrudel.

Der Teig

Alternativ zum Pizzateig wird der Pizzastrudel Regina aus Blätterteig zubereitet. Dazu kann entweder auf Blätterteig aus der Packung zurückgegriffen werden. Er lässt sich aber auch ganz einfach selbst herstellen – wie in diesem Rezept. So schmeckt er natürlich, wie alles selbst Gemachte, am besten.

Ein Gericht, das sowohl warm als auch erkaltet serviert werden kann

Pizzastrudel Regina kann nicht nur frisch gebacken genossen werden. Sondern er eignet sich auch sehr gut als Partysnack fürs Buffet. Der Pizzastrudel schmeckt also warm genauso gut wie erkaltet.

Weitere leckere Pizza Rezepte…

Tja, auch die folgenden Rezepte gibt’s hier bei uns:

Lasst es euch schmecken!

pizzastrudel rezept
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Pizzastrudel Regina mit frischen Waldpilzen

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit30 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Abendessen, Hauptgericht, Mittagessen
Land & Region: Italienisch
Keyword: cremig, fein, lecker
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 350 g Blätterteig
  • 200 g Kochschinken
  • 200 g Waldpilze
  • 200 ml passierte Tomaten
  • 10 Blätter Basilikum
  • 1 TL Meersalz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Eigelb
  • 100 g Gouda
  • 150 g Mozzarella

Anleitungen

  • Die Basilikum-Blätter fein hacken und zusammen mit Meersalz und Pfeffer unter die passierten Tomaten rühren.
  • Die Waldpilze putzen und klein schneiden.
  • Ebenso den Schinken in feine Streifen und den Mozzarella in Würfel schneiden.
  • Anschließen den Gouda reiben.
  • Den Blätterteig zu einem Rechteck ausrollen und mit den passierten Tomaten bestreichen. (Die Ränder oben, unten und an den Seiten zirka 3 Zentimeter aussparen.)
  • Schinken, Waldpilze und Mozzarella gleichmäßig darauf verteilen.
  • Den belegten Blätterteig nun von unten nach oben, sowie die Ränder nach innen einschlagen. (Der obere Rand wird vor dem Rollen des Pizzastrudels mit etwas Eigelb bestrichen. Das Eigelb dient als Teigkleber.)
  • Den Pizzastrudel nach dem Zusammenrollen mit dem restlichen Eigelb bestreichen und mit geriebenem Gouda bestreuen.
  • Den Grill oder Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Backzeit beträgt etwa 30 Minuten.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*