mailaender topf rezept - die frau am grill

Mailänder Topf – das Mailänder Schnitzel mal anders zubereitet

mailaender topf rezept - die frau am grill

Neulich ist mir das Mailänder Schnitzel über den Weg gelaufen. Also ein Schnitzel, das mit Käse überbacken wurde. Und dann zusammen mit Pasta und Tomatensoße seinen Weg auf den Teller fand. Sehr lecker! Doch mir schoss gleich ein Gedanke durch den Kopf: wie ließe sich das Gericht umwandeln? In ein Topfgericht? Und so kam es zu dem heutigen Rezept, ich darf euch also den Mailänder Topf vorstellen…

Hier das Video:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Die Abwandlung vom Mailänder Schnitzel zum Mailänder Topf

Dabei muss ich gleich mal zugeben, dass es schon ein klein bisschen Phantasie bedurfte und auch einige Zutaten wegfielen – sowie andere hinzukamen. Zudem enthält der Mailänder Topf auch keine ganzen Schnitzel. Sondern Geschnetzeltes. Und das Rezept kommt dem Rahmgeschnetzelten mit Champignons schon sehr nahe. Aber auch kleine Abwandlungen bringen ja manchmal den besonderen Dreh oder Kick in ein Gericht.

Die entscheidende Zutat

Das ist aus meiner Sicht ganz klar der Käse, der sich zum Ende der Kochzeit in den Topf zu allen Zutaten gesellt. Und zwar handelt es sich dabei um Parmesan. Dieser harmoniert wunderbar mit dem Fleisch sowie den Champignons. Und zu den als Beilage gereichten Nudeln sowieso…

mailaender schnitzel - die frau am grill

Das Fleisch für den Mailänder Topf

Bei mir fiel die Wahl auf Putenschnitzel. Einfach mal kein Schweinefleisch habe ich mir gedacht. Selbstverständlich spricht nichts dagegen, dass ihr für dieses Rezept zu Schweineschnitzel oder Kalbsschnitzel greift. Wer möchte kann es auch mit Rinderfilet oder Filetspitzen zubereiten. Dann wären wir ja fast schon bei Rindergeschnetzeltem mit Champignons. Wer noch auf der suche nach leckerem und hochwertigem Fleisch ist: einfach mal online bei Otto Gourmet vorbeischauen!

Die Zubereitung im Schnelldurchlauf

Ihr müsst einfach nur das Fleisch anbraten. Dann herausnehmen und alle weiteren Zutaten nach und nach anbraten und andünsten. Schließlich wird mit Wein, Sahne und Brühe abgelöscht beziehungsweise aufgegossen. Und jetzt wandert das Fleisch wieder in den Mailänder Topf und darf für paar Minuten fertig garen. Sehr einfach. Aber sehr lecker!

Achtung falls Kids am Tisch sitzen!

Zum einen, weil sie das Gericht ganz schnell verputzen werden. Aber schon vorher, bei der Zubereitung, gilt es Achtung walten zu lassen: bereitet, wenn Kinder mitessen, den Mailänder Topf bitte ohne Weißwein zu. Und ersetzt diesen bei der Zubereitung mit Gemüsebrühe…

mailaender topf rezept - die frau am grill

Die Beilagen

Wie schon erwähnt eignet sich für den Mailänder Topf als erstes mal Pasta. Wie Nudeln oder Gnocchi oder Tortellini. Aber auch Reis oder ein flauschiges Baguette sind bei diesem Gericht absolut legitime Beilagen.

Das Fazit

Schnelle, cremige, käsige Nummer. Und natürlich lecker. Falls was übrig bleibt schmeckt’s am nächsten Tag auch nochmal. Und der Mailänder Topf ist auf alle Fälle ein perfektes Familienessen.

Weitere mediterrane Rezepte

mailaender topf rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
5 von 4 Bewertungen

Mailänder Topf – das Mailänder Schnitzel mal anders zubereitet

Mailänder Topf Rezept
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit40 Min.
Gericht: Abendessen, Familienessen, Mittagessen
Land & Region: Italienisch
Keyword: cremig, einfach, kinderfreundlich, lecker
Portionen: 6 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

  • 750 g Putenschnitzel (Alternativ Schweineschnitzel, Kalbsschnitzel oder Hähnchenbrüste)
  • 400 g gekochter Schinken
  • 4 Zwiebeln
  • 4 Knoblauchzehen
  • 250 g Champignons
  • 60 g Mehl (zum Wenden und Bestäuben)
  • 250 ml Weißwein
  • 1 L Gemüsebrühe
  • 300 ml Sahne
  • 80 g Parmesan
  • 1 kleiner Bund frisches Basilikum
  • Rapsöl
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Zuerst die Schnitzel in Würfel schneiden, mit Salz und Pfeffer bestreuen und in etwas Mehl wenden.
  • Der Schinken wird in Streifen und die Zwiebeln werden in Halbringe geschnitten. Den Knoblauch fein hacken und den Parmesan reiben.
  • Rapsöl in einen Topf geben und erhitzen.
  • Die Schnitzel-Würfel kurz und scharf von allen Seiten anbraten und anschließend aus dem Topf nehmen und Beiseite stellen.
  • Dann die Zwiebeln im gleichen Topf unter Zugabe von noch etwas weiterem Rapsöl anbraten.
  • Anschließend den Knoblauch, sowie den Schinken und die Champignons unterrühren und leichtandünsten.
  • Die Zutaten mit dem restlichen Mehl bestäuben und dieses unterrühren. Es darf ein bisschen angeröstet werden.
  • Danach mit Weißwein und Gemüsebrühe unter Rühren aufgießen und zirka 15 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Sahne unterrühren, den Parmesan hineinschmelzen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die zuvor angebratenen Schnitzel-Würfel dazugeben und bei leichter Flamme zirka 10 Minuten in der Soße fertig garen.
  • Vordem Servieren mit frischem Basilikum garnieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*