Macadamia Cookies - Jana Ihle

Macadamia Cookies mit Schoko & Fleur de Sel

Macadamia Cookies - Jana Ihle
Macadamia Cookies – bereit zum Verputzt werden…(Foto: Jana Ihle)

Edles Fleur de Sel, knackige Macadamia Nüsse, zart-schmelzende Schokolade und leckerer Cookie-Teig – was für eine Kombination! Das hat auch Bloggerin Seasonette erkannt und die drei Zutaten miteinander kombiniert. Dabei ist Unwiderstehliches entstanden. Aber wo haben klassische amerikanische Cookies ihren Ursprung? Was macht eigentlich richtig leckere Macadamia Cookies aus? Was ist eigentlich Fleur de Sel? Und welche zusätzlichen Tipps erleichtern die Zubereitung von perfekt gebackenen Cookies? Antworten sowie das Rezept mit Schoko und Fleur de Sel von Seasonette findet ihr unterhalb.

Woher stammen Cookies?

Die Amerikanerin Ruth Wakefield wird als Mutter der heutzutage so beliebten American Cookies gehandelt. In den 1930er Jahren hat sie den ersten Chocolate-Chip-Cookie gebacken. Ihre Idee, Keksteig mit Schokoladenstücken zu verfeinern, ist Ursprung für die etlichen Cookies-Variationen, zwischen denen wir uns heutzutage entscheiden können. Seitdem hat das „Cookies essen“ vor allem unter Amerikanern eine lange Tradition. Cookies werden als Klassiker gefeiert und finden sich in etlichen Kindheitserinnerungen wieder.

Cookie-Variationen

Die Variation an Cookies-Sorten kennt nahezu keine Grenzen mehr. Neben diversen süßen Kreationen wie zum Beispiel Schoko Cookies (ein Video dazu auch am Ende dieses Beitrags) werden die süßen Cookies mittlerweile sogar mit herzhaften und salzigen Zutaten wie Speck oder Käse verfeinert. Am beliebtesten sind aber nach wie vor Cookies mit Schokolade: Vollmilch-, Zartbitter-, weiße oder auch rosafarbene „Ruby“ Schokolade – alles ist erlaubt. Ebenso beliebt sind Cookies mit Nüssen. Hierfür eigenen sich diverse Nusssorten wie Erdnüsse, Pekannüsse, Walnüsse oder Haselnüsse. Besonders gut schmecken Cookies aber mit der „Königin der Nüsse“ – der Macadamia. Macadamia Cookies erhalten durch die butterig-schmeckenden Macadamias eine besondere Note, die sich perfekt mit anderen Zutaten wie Schokolade oder leichten Salzflocken ergänzt. Neben Macadamia Cookies schmecken aber auch richtig deftige Cookies mit Chorizo und Käse schmecken lecker – unterhalb ein Video dazu:

Macadamia Cookies – Auf die Backzeit kommt es an!

Original amerikanische Cookies sind außen leicht knusprig und im Inneren soft und fluffig – Amerikaner nennen das „chewy“. Damit Cookies in der eigenen Küche genauso „chewy“ gelingen, sollten die Cookies beim Backen im Blick behalten werden. Je nach Ofen und Größe der Cookies kann die Backzeit nämlich variieren. Die Macadamia Cookies sollten lieber ein bisschen früher aus dem Ofen genommen werden. Wenn sie so aussehen, als bräuchten sie noch einen kleinen Moment, dürften sie gut sein. Nach dem Backen festigt sich der äußere Cookie-Teig beim Abkühlen. Das Innere des Macadamia Cookies bleibt schön „chewy“.

Macadamia Cookies aufbewahren

Frisch aus dem Ofen, die ganze Küche duftend, schmecken Macadamia Cookies lauwarm am besten. Wer sich einige der Leckereien für später aufheben möchte, sollte diese nach dem Auskühlen am besten in einer Blechdose aufbewahren. Der gebackene Teig behält in der luftabgeschlossenen und lichtgeschützten Dose seine knusprig-weiche Konsistenz und auch die Macadamias bleiben lange knackig. So halten sich die Macadamia Cookies am besten und man kann immer wieder mal zugreifen.

Was ist Fleur de Sel?

Fleur de Sel, auf Deutsch auch Salzblume genannt, ist eine besondere Salzart und gibt unseren Macadamia Cookies das besondere Etwas! Fleur de Sel wird beim Verdunsten von Meerwasser in sogenannten Salinen gewonnen. Das Verfahren ist recht aufwendig und hat eine lange Tradition: Salzwasser aus den Meeren verdunstet in natürlichen Auffangbecken, den Salinen. Was anschließend übrig bleibt, ist eine dünne Schicht von Meerwasser-Salzkristalle. Mithilfe eines Holzwerkzeugs, ähnlich einer hake, wir die Salzschicht dann von Hand abgeschöpft.

Wo wird Fleur de Sel gewonnen?

Für die Verdunstung des Meerwassers und Herstellung des Salzes ist ein heißes und trockenes Klima notwendig. Zudem muss Zugang zu besonders salzhaltigem Meerwasser bestehen, um dieses in die Salinenbecken zu leiten. Diese Bedingungen sind zum Beispiel in der französischen Bretagne, der portugiesischen Algarve oder auf den ballearischen Inseln Spaniens gegeben. Diese Regionen sind bekannt für die traditionelle Produktion von hochwertigem Fleur de Sel.

Angebot
Gusto Mundial Flor de Sal Natural, 180 g
105 Bewertungen

Wie wird Fleur de Sel eingesetzt?

Fleur de Sel ist eine besonders feine Salzart. Die Kristalle sind sehr filigran und haben einen angenehmen Schmelzpunkt. Sie verleihen Gerichten eine exklusive Note. Dazu eignen sie sich super als Topping. So beispielsweise für Salate, Steaks, Gemüse, Fisch aber auch für Gebäck oder Süßspeisen wie diesen leckeren Cookies – Geschmackserlebnis garantiert!

Macadamia Cookies und Fleur de Sel – ein perfektes Team!

Nicht nur als Topping für Fleischgerichte oder Fischgerichte schmeckt Fleur de Sel sensationell gut! Auch die Kombination mit Macadamias und leckeren Cookies ist etwas ganz besonders. Die Food-Pairing Kombination verbindet feine, zartschmelzende Fleur-de-Sel-Flocken mit dem butterigen, intensiven und knackigen Macadamia-Geschmack.

Biojoy BIO-Macadamianüsse, roh, ungeröstet und ungesalzen (1 kg)
13 Bewertungen
Biojoy BIO-Macadamianüsse, roh, ungeröstet und ungesalzen (1 kg)
  • BIO-MACADAMIA | Probieren Sie unsere köstlichen, naturbelassenen Macadamianüsse in höchster, nachhaltiger Bio-Qualität! Die großen, cremefarbenen Kerne...

Cookies Rezepte im Videoformat:

  • Chocloate Chips Cookies, also Schoko Cookies:

  • Die deftigen Cookies mit Chorizo, Käse und Jalapenos

Neugierig? Dann solltet ihr nun gut aufpassen! Bloggerin Seasonette hat ihr Rezept für Macadamia Cookies mit Schoko und Fleur de Sel geteilt – nachbacken ausdrücklich erwünscht! Übrigens findet ihr in diesem Magazin neben den Macadamia Cookies auch weitere Rezepte für „Süßes“.

Dieser Beitrag wurde von Sebastian Krammer verfasst. Er verantwortet die Webseite www.australian-macadamias.de. Das Rezept stammt von Jana Ihle, die unter Seasonette blogt.

Macadamia Cookies - Jana Ihle
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Macadamia Cookies mit Schoko & Fleur de Sel

Vorbereitungszeit30 Min.
Zubereitungszeit12 Min.
Arbeitszeit42 Min.
Gericht: Dessert, Nachspeise
Land & Region: International
Portionen: 16 Macadamia Cookies

Zutaten

  • 70 g Zartbitterschokolade (z.B. Schokolade mit 50% oder 70% Kakao und Fleur de Sel)
  • 100 g Macadamia Nüsse (gehackt)
  • 100 g Butter (weich)
  • 175 g Rohrzucker (braun)
  • 0,5 TL Vanille (gemahlen)
  • 1 Prise Meersalz
  • 1 Ei (Größe L)
  • 230 g Weizenmehl 1
  • Prise Backpulver
  • Fleur de Sel (zum Bestreuen)

Anleitungen

  • Für die Macadamia Cookies zunächst den Ofen mit Backblech auf 180°C (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Anschließend die Macadamias und Schokolade grob hacken.
  • Nun die weiche Butter mit Zucker, Vanille und Meersalz verrühren. Das Ei hinzugeben und den Teig schaumig schlagen.
  • Anschließend das Mehl mit Backpulver vermengen und zu der Teigmasse geben.
  • Zum Schluss noch Schokolade und Macadamias unter den Teig heben- Achtung: vorher ein paar Macadamiastücke beiseite legen.
  • Mithilfe eines Löffels den Teig portionieren und in kleine Kugeln, etwa 40 Gramm schwer, formen.
  • Die Kugeln dann auf ein Backblech mit Backpaper legen und leicht flach drücken. Dabei ist darauf zu achten, dass die Macadamia-Cookies genügend Abstand zueinander haben, damit sie nicht zusammenbacken.
  • Die Macadamia-Cookies anschließend mit etwas Fleur de Sel bestreuen und die restlichen Macadamiastücke dekorativ darauf platzieren.
  • Im unteren Drittel des Ofens für etwa 12 Minuten backen, anschließend etwa 10 Minuten abühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*