Knusprige Röstzwiebeln

Knusprige Röstzwiebeln – besser als gekauft

Wenn man Zwiebeln auch nur langsam in der Pfanne im heißen Öl anbrät, werden sie nicht gerade gleichmäßig knusprig. Manchmal, wenn man zuviel Öl verwendet sogar fettig und matschig. Da greift man doch lieber gerne zu den industriell hergestellten Röstzwiebeln aus dem Becher wenn man seinen Burger oder Hot Dog verfeinern will. Aber halt, es gibt einen Trick wie man knusprige Röstzwiebeln einfach selber machen kann. Und diese schmecken um einiges besser als die fertigen aus dem Supermarkt. Auch steckt hinter der Zubereitung gar nicht so viel Aufwand wie man denkt.

Welche Zwiebeln werden für knusprige Röstzwiebeln verwendet?

Die Art der Zwiebel ist hier nicht entscheidend. Man kann sogar die große und etwas mildere Gemüsezwiebel verwenden. Auch aus roten Zwiebeln können knusprige Röstzwiebeln gebraten werden. Wichtig ist es, die Zwiebeln in gleichmäßig feine Ringe zu schneiden. Hierfür verwendet man am besten einen Hobel.

Zu welchen Gerichten passen knusprige Röstzwiebeln?

Knusprige Röstzwiebeln passen zum Fleisch, beispielsweise Steaks und im Besonderen zu gegrillter Leber mit Äpfeln. Und wie oben bereits erwähnt passen knusprigen Röstzwiebeln in Burger oder in den Hot Dog. Aber auch zum Fisch oder zum Verfeinern von Salaten. Beispielsweise dem Krautsalat mit Speck. Außerdem kommen mir beim Gedanken an Röstzwiebeln außerdem leckere Käsespätzle in den Sinn. Und wenn man schon dabei ist die Spätzle selber zu machen dann sollten es doch auch selbst gemachte knusprige Röstzwiebeln sein.

Mit welchem Trick werden aus Zwiebeln knusprige Röstzwiebeln?

Wer knusprige Röstzwiebeln zubereiten mag, der braucht nicht viele Zutaten, lediglich etwas Geduld. Denn die Zwiebeln sollen nicht schnell und bei hoher Hitze angebraten werden sondern langsam und bei niedriger bis mittlerer Temperatur. Zum Anbraten verwende ich geschmacksneutrales Öl wie Sonnenblumen- oder Rapsöl. Damit nun die Zwiebeln beim Anbraten nicht matschig werden, bestäubt man sie schon bevor man sie ins heiße Öl gibt mit etwas Mehl. Dieser Vorgang wird während des Bratens zwei bis dreimal wiederholt. Die Zubereitung von knusprigen Röstzwiebeln kann durchaus neben anderen Tätigkeiten in der Küche oder am Grill erfolgen. Hin und wieder sollte man die Zwiebeln etwas wenden und vorsichtig durchrühren.

Knusprige Röstzwiebeln
Knusprige Röstzwiebeln - besser als gekauft
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Knusprige Röstzwiebeln
Knusprige Röstzwiebeln - besser als gekauft
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 5 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Zutaten
  • 2 große Zwiebeln
  • 100 g Mehl
  • 250 ml Sonnenblumenöl
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in Ringe schneiden
  2. Die geschnittenen Zwiebeln in eine Plastiktüte mit Mehl geben und kräftig schütteln.
  3. Das Öl in eine tiefe Pfanne geben und erhitzen. Hierbei sollte das Öl einen knappen Zentimeter hoch in der Pfanne stehen.
  4. Die Zwiebelringe portionsweise frittieren (nicht alle auf einmal, weil sie sonst "verkleben" könnten.

Ein Kommentar

  1. Hallo Anja, I Bims der Klugscheisser. Nein im Ernst, wenn eine Zweibel im Auge brennt, hast du vergessen das Messer vorher zu schärfen. Durch das Drücken beim Schneiden, mit einem stumpfen Messer, treten Aromastoffe aus, die dich heulen lassen. Schweinescharfer Katzow (Messer=Aka Ruhrpottslang) hilft gegen Heulen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*