kaisergranat rezept

Kaisergranat Rezept | kaufen, grillen & Beilagen

kaisergranat rezept

Panierte Garnelen oder Garnelen mit Pasta? Garnelen kennt kennt jeder. Scampi? Ein Klassiker in der italienischen Küche, der auch schon jedem einmal über den Weg gelaufen ist. Aber Kaisergranat? Davon haben wohl nur echte Kulinariker gehört. Dabei versteckt sich hinter dem Krustentier eine schmackhafte und durchaus bekannte Delikatesse, die aber hierzulande unter anderen – teils falschen – Namen auf den Tellern landet. Denn der Kaisergranat ist niemand Geringeres als der Scampo oder in der Mehrzahl Scampi und für diesen habe ich ein richtig leckeres Rezept.

Woher stammt der Name Kaisergranat?

Warum der Kaisergranat ausgerechnet diesen Namen trägt, ist nicht mehr überliefert. Es ist auch nicht der einzige Name der Hummerart. Das orange- bis lachsrote Meerestier hat mehr Namen als ein Geheimagent: Kaiserhummer, Langustine, norwegischer Hummer, Scampo, Schlankhummer, Schlauchhummer, Tollhummer, Tiefseekrebs oder Nephrops norvegicus. Aber Vorsicht: Die Scampi werden in Deutschland oft auch als Garnelen bezeichnet, mit denen hat der Kaisergranat aber nichts am Hut.

Allerdings sind nicht mehr alle Bezeichnungen für den Kaisergranat erlaubt. Dies gilt vor allem für die Namen Kaiserhummer, Schlauchhummer, Schlankhummer und Tollhummer. Der Schwanz des Kaisergranats gibt es auch häufig als Langustenschwanz – was vom französischen Namen des Tieres stammt: Langoustine. Auch dieser Name für den Schwanz ist nicht mehr erlaubt.

Fanggebiete für Kaisergranat

Kaisergranat wird in Nord- wie in Südeuropa gefischt. Dabei ist das Fleisch von den Tieren aus nördlichen Gewässern etwas feiner als das von den südeuropäischen Verwandten. Wichtige Fanggebiete für Kaisergranat sind die Küsten von Dänemark, Schweden und Norwegen. Aber auch vor Irland und Schottland sowie an der Atlantikküste Frankreichs und im Mittelmeer werden die Meerestiere gefischt.

Roh oder vorgegart kaufen?

Frisch oder roh gibt es den Kaisergranat nur sehr selten zu kaufen. Stattdessen gibt es das Meerestier vorgegart und tiefgekühlt im Supermarkt – alternativ auch hier im Internet. Dort gibt es sie in Packungen von acht bis zwölf Stück. In manchen Fällen ist er auch in Dosen erhältlich. Wird er dennoch mal roh angeboten, sollte man überprüfen, ob er wirklich frisch ist. Das Fleisch sollte rosa sein – je oranger es ist, desto länger liegt der Kaisergranat schon. Außerdem muss das Muskelfleisch durchsichtig sein. Von weißem Muskelfleisch sollte man die Finger lassen.

Vorgegarte Kaisergranate stammen in der Regel aus den nördlichen Fanggebieten in der Nordsee und im Atlantik. Dort werden die Tiere noch auf den Schiffen gekocht. Kaisergranat aus den südlichen Fanggebieten im Mittelmeer und der Adria werden dahingegen auch mal roh verkauft.

Wo Kaisergranat kaufen?

Auf dem Fischmarkt, im Supermarkt oder Online: Kaisergarant zu kaufen, ist keine große Herausforderung. Das Meerestier gibt es eigentlich überall, wo es auch Fisch und Krebstiere zu kaufen gibt. Dabei sollte aber darauf geachtet werden, dass die Tiere mit Körben und nicht mit Schleppnetzen gefangen werden – da diese Methode besser für die Umwelt ist.

Online gibt es ein Kilo vorgegarten Kaisergranat ab etwa 38 bis 50 Euro. Wer ein Kilo frischen Kaisergranat kaufen möchten, muss zum Teil bis zu 400 Euro zahlen. Die hohen Preise liegen in erster Linie daran, dass sich die Tiere nur alle zwei Jahre vermehren. Frischen Kaisergranat gibt es in der Fangsaison von März bis September.

Kaisergranat sollten nach dem Kaufen schnell zubereitet werden. Aufgrund seines hohen Eiweißanteils ist er nicht lange lagerbar. Die Kühlkette zwischen Einkauf und Zubereitung sollte nicht unterbrochen werden. Deshalb bietet sich eine Kühltasche für den Transport nach Hause an.

gegrillter kaisergranat

Wann ist der Kaisergranat gar?

Lange Garzeiten vertragen Meerestiere nicht so gut – schon wenige Minuten zu lange auf dem Grill und sie werden trocken. Das gilt auch für das Zubereiten von Kaisergranat. Mit Schale und je nach Größe der einzelnen Exemplare reichen bereits ein bis zwei Minuten pro Seite aus, damit das Krustentier verzehrfertig ist. Noch schneller geht es, wenn der Kaisergranat geschält ist. Bilden sich an der Oberfläche des Tieres weiße Eiweißflöckchen, ist das Fleisch gar.

Kaisergranat schmeckt mild-süßlich und umso feiner, je kälter das Wasser war, in dem sie gelebt haben. Tipp: Kaisergranatschalen nicht einfach wegwerfen. Aus ihnen lassen sich leckere Soßen und Fonds zubereiten.

Kaisergranat vorbereiten

Bevor es auf den Grill geht, muss er richtig vorbereitet werden. Dafür wird zunächst der Kopf des Kaisergranats abgedreht und anschließend die Schalenunterseite mit einer Schere eingeschnitten und entfernt. Ist die Schale weg, wird mit einem Messer die Rückseite eingeritzt und der dunkle Darmfaden herausgezogen. Jetzt noch mit kaltem Wasser abspülen, trocken tupfen und auf dem Grill oder in der Pfanne zubereiten.

kaisergranat mit sosse

Kaisergranat zubereiten

Das Schöne an Kaisergranat ist neben seinem guten Geschmack, seine schnelle und einfache Zubereitung.

1. Den Kaisergranat auf dem Grill in der direkten Hitze anrösten.

2. Zwischenzeitlich die Butter in einem kleinen Topf zerlaufen lassen und die Kräuter fein hacken. Diese in die Butter mischen. Den geschälten Knoblauch hineinpressen.

3. Sobald der Kaisergranat gar ist und sich leicht rötlich verfärbt hat, in eine Pfanne umfüllen.

4. Die Butter-Kräuter-Soße drüber geben und servieren.

Beilagen

Aufgrund seines großen Verbreitungsgebietes passt zu Kaisergranat fast alles, was die Küche hergibt. In Italien gibt es das Meerestier häufig mit Spaghetti oder Bruschetta. Aber Kaisergranat ist auch eine skandinavische Spezialität und wird gern nur mit Butter übergossen und einem leckeren Baguette serviert. Sehr fein schmeckt Kaisergranat auch in Kombination mit Jakobsmuscheln in einem Salat.

kaisergranat zubereiten pin

Das Fazit

Einfach, schnell und lecker: So heißt es bei fast jedem Rezept. Aber hier trifft es zu 100 Prozent zu. Einfach, weil es weder eine große Vorbereitung noch eine aufwendige Zubereitung benötigt. Kopf abdrehen, Schale knacken und Darm entfernen, schon ist der Kaisergranat bereit für den Grill. Das dauert nur ein paar Minuten. Gleiches gilt für die Zubereitung selbst, etwas Butter und wenige Minuten auf dem Grill und schon steht dem Meeresgenuss nichts mehr im Weg.

Das führt mich zum letzten Punkt: lecker. Süß und mild schmeckt der Kaisergranat und benötigt nicht immer gleich eine Beilage. Für den besten Geschmack empfehle ich Kaisergranat aus besonders kalten Gewässern, da diese ein sehr feines Fleisch haben.

kaisergranat rezept
Rezept drucken Rezept Pinnen
Noch keine Bewertungen

Kaisergranat Rezept | kaufen, grillen & Beilagen

Kaisergranat Rezept für Seafood Fans: lecker und einfach. Dazu noch einige weitere Informationen zum Kaisergranat...
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Gericht: Abendessen, Festtagsessen, Hauptgericht, Mittagessen, Partyessen, Seafood, Vorspeise
Land & Region: International
Keyword: exkusiv, fein, lecker
Portionen: 4 Portionen
Autor: André Borbe

Zutaten

  • 12-20 Stück Kaisergranat (Stück je nach Größe)
  • 0,5 Bund glatte Petersilie
  • 0,5 Bund Estragon
  • 0,5 Bund Koriander
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 frische Chilischote
  • 10 g frischen Ingwer
  • 150 g Butter
  • Meersalz (zum Würzen)

Anleitungen

  • Den Kaisergranat auf dem Grill in der direkten Hitze kurz anrösten.
  • Zwischenzeitlich die Butter in einem kleinen Topf zerlaufen lassen und die Kräuter fein hacken. Diese in die Butter mischen. Den geschälten Knoblauch hineinpressen.
  • Sobald der Kaisergranat gar ist und sich leicht rötlich verfärbt hat, in eine Pfanne umfüllen.
  • Die Butter-Kräuter-Soße drüber geben und servieren.

Bildercredit: @taste.heroes / Instagram

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung




*