Hot Onion Cheese Balls

Hot Onion Cheese Balls im Speckmantel

Hot Onion Cheese Balls

Es ist wirklich ein Zungenbrecher – man mag es nicht glauben wie oft ich Hot Onion Cheese Balls beim Videodreh verdreht oder vergessen habe. Aber der Name ist halt irgendwie Programm und sollte ausdrücken um was es sich handelt. Zumal das Hackfleisch und die Jalapenos ohnehin nicht im Titel auftauchen.

Wie ich auf Hot Onion Cheese Balls mit Speckmantel gekommen bin

In einer der letzten Nächte war ich unterwegs. Und zwar im Internet. Habe mir Grill-Videos angesehen. Und bin über ein leckeres Rezept gestoßen: Bacon Onion Rings. Die werde ich demnächst auch mal unter Beilagen veröffentlichen. Auf alle Fälle habe ich mir überlegt, dass man ja mehr von einer Zwiebel mit Speck ummanteln kann als nur die großen Ringe. Fragt sich aber nur welche Füllung es sein soll…

Die Füllung meiner Hot Onion Cheese Balls

Wie immer: Erlaubt ist, was schmeckt. In meinem Fall handelt es sich um gemischtes Hackfleisch, Gouda und Jalapenos. Dazu natürlich paar Gewürze und Soßen, damit es keine trockene Angelegenheit wird. Natürlich spricht auch nichts dagegen mit einer vegetarischen Füllung zu arbeiten, wie zum Beispiel Champignons.

Hot Onion Cheese Balls

Stromwechsel mit Handy
Was sind die Herausforderung bei diesem Rezept?

Es gibt derer dreierlei:

• Aufpassen, dass das Hackfleisch beim Grillen nicht zu trocken wird
• Speck kaufen, der nicht beim Anlangen zerfällt, sonst bekommt man beim Ummanteln ein Problem
• Das Hack nicht zu stark salzen, weil der Speck und die Sojasoße hier schon einen guten Teil zum Salzgehalt beitragen

Hot Onion Cheese Balls – Hauptspeise oder Beilage?

Für mich ganz klar eine Hauptspeise. Also für mich persönlich. Mit gegrilltem Maiskolben und einem Salat ist das völlig ausreichend und ich bin pappsatt. Allerdings: Kräftigen Männern könnten selbst derer zwei jedoch zu wenig sein. Und bei mittelgroßen Zwiebeln dürfte beim Verputzen von drei Hot Onion Cheese Balls in der ersten Halbzeit eines Fußballspiels vor dem Fernseher gerade mal der kleine Hunger gestillt sein…und der große Hunger so langsam aufkommen…

Weitere "Speckmantel" Rezepte…

….wären zum Beispiel das Schweinefilet im Speckmantel. Oder aber auch die Melone im Speckmantel.

Hier das Video zum Hot Onion Cheese Balls – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal:

Hot Onion Cheese Balls
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Hot Onion Cheese Balls im Speckmantel

Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit45 Min.
Arbeitszeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Amerikanisch
Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Hackfleisch
  • 250 g Frühstücksspeck in dünnen Streifen
  • 2 Stk Gemüsezwiebeln
  • 20 Stk Jalapenos bereits in Ringe aufgeschnitten
  • 150 g Gouda
  • 4 TL Paprikapulver
  • 3 TL Knoblauchpulver
  • 2 TL Currypulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Sojasoße
  • 5 EL Hot Chicken Sauce
  • 5 EL BBQ Sauce

Anleitungen

  • Das Hackfleisch mit Paprika, Knoblauchpulver, Curry, Salz und Pfeffer würzen
  • Den Gouda in große Würfel schneiden und die Jalapeno-Ringe vierteln
  • Barbecue-, Hot Chicken- und Sojasoße unter die Hackfleischmasse rühren
  • Die Zwiebeln schälen und der Breite nach halbieren
  • Die einzelnen dicken Zwiebelschichten von oben nach unten vorsichtig herausdrücken oder ziehen, sodass jeweils zwei gleichgroße Hälften entstehen
  • Aus der Hackfleischmasse Knödel formen und in die Mitte den Gouda und die Jalapenos drücken
  • Die Hackfleisch-Knödel in eine Zwiebelhälfte setzen und mit der anderen Hälfte verschließen
  • Onion-Balls dicht mit Speck umwickeln
  • Auf den Grillrost bei ca. 160-180 Grad etwa 40-50 Minuten grillen, je nach Größe
  • Für die Glasur: Barbecuesoße und einen Schuss Sojasoße in einer Schüssel verrühren
  • Die Hot Onion Cheese Balls 5 Minuten vor Ende der Garzeit mit einem Pinseln mit der Glasur von allen Seiten bestreichen

Video

 

 

Stromwechsel mit Handy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*