Hot Cheese Steak Baguette-Die Frau am Grill-BBQ Rezept-Entrecote grillen-Video Rezept-Anja Auer

Hot Cheese Steak Sandwich – der Monstersnack

Hot Cheese Steak Baguette-Die Frau am Grill-BBQ Rezept-Entrecote grillen-Video Rezept-Anja Auer

Jeder kennt Sie, diese tollen Food-Bilder: egal ob es sich um Burger, Seafood oder einen phantastischen Eintopf handelt. Mir schwebte schon seit längerem ein Bild von einem tollen Snack im Kopf herum: Ein selbstgemachtes Baguette, aus dem dünn geschnittene Steakscheiben überzogen mit Käse herausquellen. Dazu verstecken sich im Käse noch feurig scharfe Jalapeños – eingerahmt wird das Ganze durch angeröstete Zwiebeln und Paprika. Die Idee zum Rezept für das Hot Cheese Steak Sandwich war geboren…

Der Cheat Day und das Hot Cheese Steak Sandwich

Als Cheat Day bezeichnet man ja den Tag in der Woche, an dem alles erlaubt ist. Also im Bezug aufs Essen. Meist wird der Begriff von jenen verwendet, die gerade eine kleine Diät machen oder ein bisschen mehr oder weniger auf die gesunde Ernährung schauen. Und da erlaubt man sich einmal in der Woche den berühmten Ausreißer. Das Hot Cheese Steak Sandwich bietet sich hierfür idealer Weise an: Baguette, Käse Fleisch. Alles Dinge, die beim Abnehmen oder Gewicht halten sonst nicht übermäßig auf der Rezeptliste stehen. Nicht, dass ich derzeit besonders auf meine Figur schaue, aber ich dachte, dass ich mit dem Hot Cheese Steak Sandwich einen leckeren Rezeptvorschlag für ein Cheat Day Rezept beisteuern kann.

Welches Baguette verwendet man für das Hot Cheese Steak Sandwich?

Da das Hot Cheese Steak Sandwich nach dem Belegen noch für einige Minuten in den Ofen beziehungsweise auf den Grill wandert: auf keinen Fall ein Baguette, das man beim Bäcker oder im Supermarkt kauft und das bereits eine gewisse „Härte“ aufweist. Denn sonst kann man das Endergebnis als Baseball-Schläger verwenden. Und beißt sich eventuell daran sogar noch die Zähne aus. Also: entweder ein Baguette selber backen, das eine sehr weiche Außenhaut aufweist oder gleich Aufbackware aus dem Supermarkt verwenden. Hier natürlich darauf achten, dass es sich um sehr weiche Ware handelt.

Welches Fleisch bietet sich für das Hot Cheese Steak Sandwich an?

Da es sich um ein Steak Sandwich handelt: Rindfleisch. Hierbei ist die Bandbreite nun extrem groß: Suppenfleisch würde ich nicht verwenden: Zu durchwachsen und zu fest. Da würde man nur einen Kaugummi erhalten. Am anderen Ende der Rindfleischskala befindet sich das Filet. Dies ist aber auch weniger zu empfehlen, da man von dem feinen Geschmack wenig mitbekommt. Der Grund: Käse, Jalapenos und die Remoulade übertönen den Geschmack des Rinderfilets. Darum: Die goldene Mitte. Also ein Hüftsteak zum Beispiel. Alternativ vielleicht ein Flap Meat. Ich habe übrigens ein Entrecote verwendet, da ich dieses Stück recht günstig erstanden habe.

Wie grille ich das Fleisch?

Am besten nicht in Steaks geschnitten sondern am Stück. In der direkten Hitze bei maximaler Hitze auf den Grill legen und von beiden Seiten scharf angrillen bis sich Röstaromen bilden. Sodann das Fleisch in die indirekte Hitze legen – bei etwa 140 Grad auf eine Kerntemperatur von 50 Grad bringen, denn: Das Rindfleisch wird sodann noch in Scheiben geschnitten und wandert im Baguette ja wieder für weitere 10 Minuten auf den Grill. Und kann dort bis zu einer Kerntemperatur von 56 Grad (medium!) garen.

Bekomme ich das Cheese Steak Gericht auch hin, wenn ich keinen Grill besitze?

Klar, einfach in der Pfanne auf dem Herd scharf anbraten und dann ab damit ins Rohr. Dort auch bei 140 Grad auf 50 Grad Kerntemperatur ziehen und in Scheiben schneiden. Das Baguette damit und den weiteren Zutaten belegen und ab damit in den Backofen.

Welche Gewürze soll ich fürs Cheese Steak verwenden?

Das Fleisch nach dem Grillen einfach nur Salzen und pfeffern. Auf einen aufwendigen BBQ Rub kann verzichtet werden. Denn: Die Jalapenos bringen eh schon Würze rein, zudem ist den Zwiebeln und Paprikas Kreuzkümmel zugegeben. Und dann ist ja noch der Geschmack von Cheddar Käse und die selbst gemachten Remoulade. Du siehst: Eine kleine Geschmacksexplosion erwartet dich nach diesem Rezept!

Welche Soßen verwendet man für das Hot Cheese Steak Sandwich?

Das muss nun wirklich jeder selber entscheiden. Bei mir war es die selbstgemachte Remoulade. Und wer noch auf der Suche nach weiteren Soßen-Rezepten ist, wie zum Beispiel Ketchup, BBQ-Saucen, Mayonnaise oder der berühmten roten Asia-Soße, für den habe ich hier eine kleine Soßen-Ecke eingerichtet.

Hier das Video zum Cheese Steak Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere meine Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal.

Warum kommen keine Salatblätter auf das Hot Cheese Steak Sandwich?

Da das Hot Cheese Steak Sandwich nach dem Belegen ja wie erwähnt noch erhitzt wird, würden die Salatblätter zusammenfallen. Und somit lasch werden oder auch austrocknen. Aber über die vorliegende Rezeptur hinausgehend darf selbstverständlich gerne auch Tomate, Gurke oder anderes Gemüse verwendet werden.

Warum gibt es zum Hot Cheese Steak Sandwich keine Beilagen?

Weil es sich hier um einen dicken fetten Snack handelt. Und es sich eigentlich ein All in one Gericht handelt. Wer dennoch auf der Suche nach einer Beilage ist: Bitte sehr, einfach ein Rezept aus meiner Beilagen-Kategorie aussuchen.

Das Hot Cheese Steak Sandwich ist auch unter vielen anderen Bezeichnungen bekannt

So zum Beispiel als Original Philly Cheese Steak Sandwich oder Philadelphia Cheese Steak Sandwich. Es wurde vor vielen Jahren in Philadelphia erfunden. Natürlich gibt es mittlerweile nicht nur in der BBQ oder Grill-Szene viele verschiedene Rezepte dazu. Verschiedene Käsesorten oder Fleischarten finden inzwischen ihren Weg auf das Cheesesteak.

Hot Cheese Steak Baguette-Die Frau am Grill-BBQ Rezept-Entrecote grillen-Video Rezept-Anja Auer
Hot Cheese Steak Sandwich – der Monstersnack
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Hot Cheese Steak Baguette-Die Frau am Grill-BBQ Rezept-Entrecote grillen-Video Rezept-Anja Auer
Hot Cheese Steak Sandwich – der Monstersnack
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 10 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
  • 2 Baguettes (20 cm Länge)
  • 300 g Rinderhüfte
  • 2 Zwiebeln
  • 1 Paprika (rot)
  • 20 Jalapeno-Ringe (eingelegt und in Ringe geschnitten aus dem Glas)
  • 200 g Cheddar Käse
  • 6 EL Remoulade
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 0,5 TL Kreuzkümmel
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Die Zwiebel in Ringe und die Paprika in Streifen schneiden. Im Sonnenblumenöl unter Zugabe des Kreuzkümmels leicht anrösten. Nach Geschmack salzen und pfeffern.
  2. Das Fleisch salzen und von beiden Seiten scharf angrillen grillen und in der indirekten Hitze bei 140 garen bis eine Kerntemperatur von 50 Grad erreicht ist.
  3. Das Fleisch in dünne Streifen schneiden.
  4. Das Baguette horizontal aufschneiden.
  5. Zwiebeln und Paprika auf der Unterseite platzieren, drei Esslöffel Remoulade darüber geben und darauf das Fleisch schichten.
  6. Den Käse in Scheiben auf das Fleisch legen und mit Jalapenos garnieren.
  7. Für 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen oder auf den Grill (indirekte Hitze!) legen.

2 Kommentare

  1. Franken Atze

    Ich probier das mal mit einen Bürgermeisterstück. Ich bin gespannt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*