hackbaellchen schaschlik - rezept - die frau am grill

Hackbällchen Schaschlik – für alle von 5 bis 99 Jahren

hackbaellchen schaschlik - rezept - die frau am grill

Kennt ihr das auch noch von früher? Naja, was heißt von früher? Heutzutage steht es bestimmt auch noch drin. Damals, auf alle Fälle, gab es in den Anleitungen von Karten- und Brettspielen immer eine Altersangabe. Und oftmals hieß es: von 5 bis 99 Jahren. Toll, wenn sich so Groß und Klein an den Tisch setzen und gemeinsam bei einem Spiel Zeit verbringen können. Mit diesem Rezept, das ich euch heute vorstelle, verhält es sich genauso! Egal ob Familienessen, dem Kindergeburtstag oder der Gartenparty. Es gibt Hackbällchen Schaschlik. Passend für alle Altersklassen! Hackbällchen in Schaschliksoße ist schnell zubereitet und man kann es auch super warmhalten.

Hier vorab mal das Video zum Rezept:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Hackbällchen Schaschlik – ist das überhaupt Schaschlik?

Ganz klare Antwort: jein! Typischerweise verstehen wir unter Schaschlik Fleischspieße, auf denen sich Schweinenacken oder Schweinelende befindet. Doch, aus Osteuropa stammend, haben sich inzwischen verschiedene Schaschlik-Abwandlungen entwickelt. So gibt es auch schon Schaschlik mit Fisch oder Gemüse. Und wenn das als Schaschlik durchgeht, dann dürfte mein Hackbällchen Schaschlik auch seine Berechtigung haben.

Wie ich auf die Idee gekommen bin

Nun, vor kurzem gab es hier im Magazin einen Beitrag zum Hackbällchen Auflauf. Und was mich so begeistert hatte, war unter anderem die leckere Gewürzmischung, die ich für diese Hackbällchen kreiert habe. Und es mussten unbedingt wieder derartige Hackbällchen auf den Teller. Abermals der gleiche Auflauf erschien mir zu langweilig. Also überlegt. Und da kam mir eben die Idee Hackbällchen in Schaschliksoße auf einem Spieß zu kreieren. Die Soße habe ich leicht verändert von meinem Rezept zum Schaschliktopf übernommen.

Bunt sollen die Spieße werden – doch da gibt’s ein Problem

Naja, von einem richtigen Problem würde ich nicht sprechen. Aber es wird euch auffallen, wenn ihr in die Liste der Zutaten im Rezeptformular unterhalb blickt. Denn: auf die Spieße für unser Hackbällchen Schaschlik kommen Paprika. Und das in zwei Farben. Grün und gelb. Zusammen mit dem Rot der Soße macht das optisch dann bisschen was her.

Man benötigt natürlich für dieses Rezept nie und nimmer zwei ganze Paprika für die Spieße. Was ihr also mit dem übrigen Paprika macht? Da gibt es zwei Möglichkeiten: entweder einen leckeren Paprikasalat mit roten Zwiebeln als Beilage. Oder ihr schneidet die Paprika klein und gebt sie, wenn ihr Zwiebel und Knoblauch für die Soße anbratet, mit in die Pfanne. Dann werden nicht nur die Spieße, sondern auch die Soße bunt.

hackbaellchen in Schaschliksosse - die frau am grill

Das Fleisch fürs Hackbällchen Schaschlik

Klar, Hackfleisch. Ich habe mich für gemischtes Hackfleisch entschieden. Weil der Anteil vom Schweinehack auch noch ein wenig mehr Fett enthält als das Rinderhack. Und so die Gefahr des Austrocknens der Hackbällchen minimiert wird. Wobei die Gefahr eh nicht allzu groß ist, denn: Die  Hackbällchen werden in der Pfanne anfangs ja nur angebraten. Bevor die Soße in selbiger gekocht wird. Und danach wandern sie wieder auf dem Spieß in die Soße um dort fertig zu garen und ein wenig Geschmack von der Schaschliksoße anzunehmen. Also: Wer kein Schweinefleisch mag, der greift zu Rinderhack. Auch möglich: Lammhack oder Hack aus Geflügelfleisch.

Die Soße zum Hackbällchen Schaschlik

Mit der steht und fällt das ganze Projekt – das ist klar. Und bei der Schaschlik Soße habe ich mich, wie oberhalb schon erzählt, an der Soße von meinem Schaschliktopf orientiert. Leicht anders als bei meiner Schaschlik Pfanne oder meinem Wurst Schaschlik. Natürlich noch ein wenig abgewandelt. Ihr dürft hierbei auch experimentieren. Viele lieben zum Beispiel Ketchup als Zutat, was in meinem Hackbällchen Schaschlik komplett fehlt. Anderen passt zum Beispiel mein Kreuzkümmel nicht. Spielt gerne mit den Zutaten – ein Richtig oder Falsch gibt’s hierbei nicht.

Die Beilagen zu den Hackbällchen in Schaschliksoße

Reis, Pommes oder Kroketten fallen mir als erstes ein. Auch ein Baguette wäre lecker. Und dann nie verkehrt: während das Hackbällchen Schaschlik gart ein kleines Salat Rezept als Beilage umsetzen…

Wenn dir das Rezept gefällt, dann teile es gerne auf Pinterest und abonniere unseren Newsletter:

hackbaellchen schaschlik - pinterest - die frau am grill

hackbaellchen schaschlik - rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
Noch keine Bewertungen

Hackbällchen Schaschlik – für alle von 5 bis 99 Jahren

Schaschlik-Variante mit Hackbällchen und feiner Soße
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std. 15 Min.
Gericht: Abendessen, Familienessen, Hauptgericht, Mittagessen, Partyessen
Land & Region: Deutsch
Keyword: einfach, Kinder, lecker, Party
Portionen: 5 Portionen
Autor: Anja Würfl

Zutaten

Für die Hackfleisch Schaschlik Spieße

  • 0,5 kg gemischtes Hackfleisch
  • 2 Paprika (grün und gelb)
  • 3 Zwiebeln
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 1 TL Paprikapulver (edelsüß)

Für die Schaschliksoße

  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 800 ml passierte Tomaten
  • 0,75 L Fleischbrühe (alt. Gemüsebrühe)
  • 3 EL Honig
  • 2 EL Tomatenmark
  • 1 EL Paprikapulver (edelsüß)
  • 1 TL Paprikapulver (rosenscharf)
  • 5 EL Worcestersoße
  • 1 EL Currypulver
  • 3 EL Butterschmalz
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)
  • Frische Petersilie

Anleitungen

  • Das Hackfleisch mit den Gewürzen vermengen und Hackbällchen formen (etwa die Größe eines Golfballs).
  • Dann die Hackbällchen im heißen Butterschmalz in der Pfanne von allen Seiten scharf anbraten und herausnehmen.
  • Die Zwiebeln schälen und achteln und zusammen mit den in Stücke geschnittenen Paprika zusammen mit den Hackbällchen abwechselnd auf die Spieße stecken.
  • In der gleichen Pfanne (diese nicht reinigen!) die klein geschnittene Zwiebel und den fein gehackten Knoblauch kurz andünsten, dann das Tomatenmark hinzugeben und kurz mit anrösten.
  • Jetzt die passierten Tomaten, die Fleischbrühe sowie Honig und Worcestersoße zugeben.
  • Jetzt noch die Gewürze unterrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Die Spieße wieder in die Soße legen. Deckel auf die Pfanne und alles für 45 Minuten leicht köcheln lassen.
  • Beim Servieren mit frischer gehackter Petersilie garnieren.

Video

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*