Grillfleisch haltbar machen - die frau am grill

Grillfleisch haltbar machen – Feine Resteverwertung

Grillfleisch haltbar machen - die frau am grill

Es ist uns doch allen schon einmal passiert: Es wurde zu viel gegrillt, zuviel Braten zubereitet oder ein paar Gäste sagen kurzfristig ab. Dann bleibt oftmals einiges an Grillfleisch übrig und man hat keine Ahnung wohin damit. Erneutes Aufwärmen ist auch nicht jedermanns Geschmack und nach ein paar Tagen kann man es nicht mehr sehen. Und Wegschmeißen sollte natürlich erst recht nicht sein. Deshalb stelle ich euch heute eine Rezeptidee vor, wie Grillfleisch haltbar machen gelingen kann. Eine feine Art der Resteverwertung und vor allem eine köstliche Abwechslung.

Hier das Video zum Grillfleisch haltbar machen – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite oder meinen YouTube-Kanal.

Die Zutaten zum Grillfleisch haltbar machen

Grundsätzlich kommen alle Fleischsorten in Frage. Ob ein Stück vom Schweine- oder Rinderbraten oder Nackensteaks und Hähnchenfleisch. Dabei macht es auch gar nichts aus wenn das Fleisch etwas trocken ist. Denn gerade dann kann man es wieder saftig werden lassen. Das Fleisch wird in feine Scheiben geschnitten. Ebenso eine Zwiebel. Nun werden die Fleischscheiben zum Grillfleisch haltbar machen in ein Gefäß geschichtet. Über die erste Schicht wird nun eine Marinade gegossen. Diese besteht aus Balsamico-Essig, Olivenöl und etwas Salz und Zucker. Wichtig ist es, das Fleisch gleichmäßig mit der Marinade zu beträufeln. Auf die mit der Marinade begossene Fleischschicht kommen nun ein paar, in feine Scheiben geschnittene, Zwiebeln. Und so schichtet man Fleisch, Marinade und Zwiebeln im Wechsel. Hier können auch unterschiedliche Fleischsorten kombiniert werden. Beispielsweise Rind und Schwein.

Das Lagern und die Haltbarkeit

Für das Einlegen zum Grillfleisch haltbar machen empfiehlt sich zum Lagern ein wieder verschließbares Gefäß aus Kunststoff oder Glas. Dieses legt man ganz praktisch in den Kühlschrank. Die Haltbarkeit des eingelegten Fleisches liegt bei zirka zwei Wochen.

Grillfleisch haltbar machen für eine deftige Brotzeit

Wer gerne herzhafte Brotzeit mag, der wird dieses eingelegte Grillfleisch lieben. Ich empfehle dazu ein kräftiges Brot, Essiggurken und Tomaten. Und wer noch etwas Käse zur Brotzeit mag – hier verlinke ich euch in naher Zukunft ein Rezept für einen feinen Obazdn.

Grillfleisch haltbar machen - die frau am grill
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Grillfleisch haltbar machen - Feine Resteverwertung

Vorbereitungszeit10 Min.

Zutaten

  • 150 ml Balsamico
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • 1 TL Zucker
  • 1 Zwiebel

Anleitungen

  • Fleisch in feine Scheiben schneiden.
  • Zwiebeln in feine Scheiben schneiden.
  • Balsamico, Olivenöl, Salz und Zucker vermengen.
  • Das Fleisch in ein verschließbares Gefäß schichten und abwechselnd die Marinade darüber gießen und mit einer Schicht Zwiebeln bedecken.
  • Zum Lagern mit geschlossenem Deckel in den Kühlschrank.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*