chicken wings in der kueche auf dem elektrogrill

Grillen in der Küche | Wie sieht es mit Rauch, Hitze & Fettspritzern aus?

chicken wings in der kueche auf dem elektrogrill

Indoor-Grillen, was gibt es für BBQ-Fans Besseres, wenn das Wetter es nicht zulässt den Gasgrill oder Kohlegrill auf dem Balkon oder im Garten anzuwerfen? Natürlich kann mit diesen beiden Grillgerätschaften nicht im Haus gegrillt werden. Zumindest sollte man dies aus Gründen der Sicherheit tunlichst unterlassen. Aber wie sieht es mit dem Elektro Gill aus? Auf was ist dabei zu achten, wenn’s ums Grillen in der Küche geht? Wir haben es getestet!

Hier das Video – abonniere gerne unsere Facebook Seite, den Newsletter, den Pinterest-Account oder  YouTube-Kanal

Unser Testgrill fürs Grillen in der Küche

Das war der Sevo PG 8107. Dieser ist entweder mit oder ohne fahrbarem Untergestell zu erwerben. Macht natürlich preislich einen Unterschied. Wer besonders oft in der Küche grillen möchte und auf der Arbeitsplatte genügend Platz zur Verfügung hat, kann diesen bedenkenlos ohne fahrbaren Untersatz erwerben. Ganz kurz die wichtigsten Details zu diesem Grill: er lässt sich im geschlossenen Zustand auf 320 Grad erwärmen.

Mit offenem Deckel sogar auf der rechten Seite der Grillfläche auf 500 Grad. Optimal um dicke Steaks auf dem Elektrogrill anzuknuspern – und ihnen so eine tolle Röstung zu verleihen. Die Grillfläche beträgt gute 40 mal gute 30 Zentimeter.

Hier klicken!

Warum nicht mit dem Gasgrill oder Kohlegrill in der Küche grillen?

Tja, das würde ich nicht empfehlen. Beim Kohlegrill entstehen giftige Dämpfe durchs Verbrennen von Kohle und Briketts und zudem kann der Sauerstoff knapp werden. Und es ist auch unter brandschutztechnischen Gesichtspunkten nicht der Hit. Beim Gasgrill fallen mir jetzt nicht die total schlagenden Argumente ein. Aber mit Gas möchte ich auch im Haus nicht unbedingt operieren.

severin elektrogrill auf der arbeitsflaeche in der kueche

Auf welche Punkte hin habe ich das Indoor grillen mit dem Elektrogrill geprüft?

Mit dem Elektrogrill in der Küche wollte ich folgende Punkte beobachten:

Die Rauchentwicklung

Klar, auch beim Kochen oder Braten auf dem Herd gibt’s manchmal eine Rauchentwicklung. Ich denke da besonders ans scharfe Anbraten von Fleisch. Aber ein Grill, so mein Gedanke, ist ja nochmals eine andere Nummer. Darum interessierte mich, ob sich der Rauchmelder „meldet“…der nur einen Meter oberhalb von meiner Indoor-Grill-Testfläche an der Decke befestigt ist.

Die Hitze auf der Grill-Standfläche

Bei uns weniger riskant, denn wir haben in der Küche eine massive Arbeitsplatte aus Granit. Diese könnte gerne in wenig aufheizen. Aber andere Menschen stellen beim Grillen in der Küche ihren Elektrogrill eventuell auf eine Ablage auf Holz. Die vielleicht auch noch mit Kunststoff beschichtet ist. Da wäre eine starke Hitzeeinwirkung vielleicht nicht so toll.

Gibt’s Fettspritzer?

Wenn man in der Pfanne auf dem Herd ein Steak im heißen Öl scharf anbrät, dann kann sieht es oftmals um die Pfanne herum sehr verschmiest aus. Heißes Öl spritzt aus der Pfanne. Und zwar soweit, dass ich sogar vor dem Herd am Boden auf dem teuren Parket diese schmierigen Flecken widerfinden würden, wenn kein Zeitungspapier ausgelegt wird.

chicken wings in curry marinade auf dem elektrogrill

Das Grillgut für unserer Indoor-BBQ-Test

Da habe ich mich für Chicken Wings entschieden. Und diese zuvor mit Rapsöl, Currypulver und Salz mariniert. Das Öl und die fettige Haut sollten nämlich für eine schöne Rauchentwicklung sorgen. So wie ich es vom Kugelgrill oder Gasgrill bei diesem Grillgut gewohnt bin.

Das Ergebnis beim Grillen in der Küche

Hier kann ich natürlich nur für den von mir verwendeten Elektrogrill Sevo GT 8107 sprechen. Auf diesen habe ich die Chicken Wings bei 250 Grad gegrillt. Mit geschlossenem Deckel. Das Ergebnis, was in diesem Bericht nicht die erste Geige spielen soll, da es ja ums Grillen in der Küche generell geht: absolut wunderbar. Eine krosse Haut und saftig im Inneren. Aber jetzt zu den angesprochenen Prüf-Punkten

  • Die Hitzeentwicklung: Gibt’s bei diesem Elektrogrill an der Außenwand vom Grill keine. Er wird leicht warm, auch wenn im Inneren Temperaturen von 320 Grad herrschen. Auch an der Unterseite, die ja auf der Arbeitsfläche stand, war keine großartige Steigerung der Temperatur zu bemerken. Unter diesem Aspekt gibt’s grünes Licht!
  • Die Rauchentwicklung: Chicken Wings grillen ohne Rauchentwicklung klappt nicht. Das war mit schon zuvor klar. Auch von diesem Elektrogrill stieg Rauch auf. Aber komischerweise wesentlich weniger als beim Gasgrill oder Kugelgrill. Man muss auch dazu sagen: dieser Elektrogrill ist sehr gut abgedichtet. Und der Rauchmelder schlug nicht an. Wir haben aber dennoch die Fenster öffnen müssen. Was aber beim Grillen in der Pfanne auch des Öfteren der Fall ist, weil der Abzug es einfach nicht mehr „packt“.
  • Fettspritzer: gar keine. Ich hatte extra Zeitungspapier um den Grill ausgelegt. Um zu überprüfen, ob sich vereinzelt Fett verselbständigt. Aber ich wurde nicht fündig.

Fazit zum Grillen in der Küche mit dem Sevo PG 8107

Einfach. Schnell. Sauber. Unkompliziert. Lecker. Mehr gibt’s dazu nicht zu sagen. Sehr weiter zu empfehlen!

Was hältst Du von diesem Beitrag?

Schlagwort

2 Kommentare

  1. Hallo Anja mit Kameramann 🙂 eure Beiträge sind immer interessant und die YouTube Videos genial. Ich verfolge diese regelmäßig. Zum Thema grillen mit dem E-Grill, fehlt mir das Holzkohle Aroma. Obwohl derSevo sehr gut getestet wurde, freue ich mich immer auf ein leckeres Barbecue im Garten mit Holzkohle. Macht weiter so.
    LG aus Brühl (RNK)

    • Hallo Bernd, ja, das ist einfach Geschmackssache. Ich fands spannend das Grillen mal in die Küche zu verlegen und ich denke es ist eine schöne Alternative für alle, die keinen Garten oder Balkon haben. Danke Dir für Dein Lob, wir freuen uns. 🙂 Schreib uns sehr gerne wieder. Sind für Feedback und Anregungen immer dankbar. Liebe Grüße, Anja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*