Geräucherte Ente Rezept - die frau am grill

Geräucherte Ente – Rezept mit Mandarinenfüllung & feiner Soße

Geräucherte Ente Rezept - die frau am grill

Wenn im Herbst die Tage kürzer und die Nächte länger werden geht dies auch mit etwas anderem einher: Dem Wetter und seinen Temperaturen. Es wird merklich kälter. Das wirkt sich bei den meisten Menschen auch auf die Ernährung aus. Standen im Sommer noch leichtere Gerichte auf dem Speiseplan, darf es im Herbst und Winter schon mal was Gehaltvolleres sein. Neben Suppen und Eintöpfen stehen vermehrt Braten auf dem Programm. Und was nun auch Hochkonjunktur hat: Wildgerichte. Diese übrigens bis weit in den Frühling hinein. Darum kümmern wir uns heute um eine geräucherte Ente.

Welche Ente verwenden wir?

Ihr könnt die Ente verwenden die euch in die Hände fällt – also beim Einkaufen. Ich empfehle eine französische Barbarie Ente. Am besten aus ökologischer und biologischer guter Aufzucht. Kostet eventuell ein paar Mark, äh Euros, mehr. Aber den Unterschied merkt ihr. Enten aus Massenaufzucht erkennt man sehr gut daran, dass diese bei der Zubereitung sehr viel Fett verlieren und zum Schluss auch „zusammengeschrumpft“ einen oftmals mickrigen bis jämmerlichen Eindruck machen.

Falls ihr keinen Zugriff auf ein ordentliches Federvieh habt, schaut euch doch hier mal um. Achtet beim Einkauf übrigens darauf, dass Herz, Leber, Magen und Kragen auch dabei sind, dies ist wichtig für eine leckere Soße.

Zutaten für die geräucherte Ente - die frau am grill
Die Zutaten für die geräucherte Ente auf einen Blick. (Foto: Matthias Würfl)

Die Ente zum Räuchern vorbereiten

Ganz einfach: Ente und Innereien waschen und trocken tupfen. Die Ente mit Salz, Pfeffer und Paprika einreiben. Das war’s auch schon wieder. Stop! Eines habe ich vergessen: Stecht die Haut mit einem Zahnstocher mehrmals ein. So kann das Fett besser entweichen.

Die Füllung für die geräucherte Ente

Ich verwende in diesem Rezept Mandarinen. Wenn ihr das auch macht: Achtet darauf, dass es sich um Bio-Mandarinen handelt, die nicht gespritzt worden sind. Denn wir stecken diese ja mit Schalen in den Bauch der Ente. Falls ihr keine Bio-Mandarinen ergattern könnt sondern nur normale: schält diese bevor ihr sie der Ente in den Bauch gebt.

Die geräucherte Ente auf dem Grill zubereiten

Hier werfen wir einen kurzen Blick auf das Räuchern der Ente auf dem Gasgrill und dem Kugelgrill.

So klappt die Zubereitung auf dem Gasgrill

Förderlich ist ein Gasgrill mit mindestens drei Brennern. Der linke und der rechte werden hierbei benötigt um eine Temperatur von 160 Grad im geschlossenen Garraum zu erreichen. In die Mitte vom Grill schiebt ihr die Ente im Bräter oder der Garform. Wie nun geräuchert wird? Dazu müsst ihr über einem der aktiven Brenner eine Räucherbox, gefüllt mit Räucherchips oder Räuchermehl, platzieren. Wie auf dem Bild unterhalb zu erkennen.

Räucherbox auf Brenner im Gasgrill - die frau am grill
Die Räcuherbos ist gut unter dem Grillrost aber auf dem Brenner liegend zu erkennen. (Foto: Matthias Würfl)

Geräucherte Ente: So klappt die Zubereitung von auf dem Kugelgrill

Hier gehen wir nach dem gleich Prinzip vor: Rechts und links im Grill platziert ihr eure Briketts oder Kohlen. Darauf kommen die Räucherchips oder das Räuchermehl. Und in der Mitte über beiden Hitzequellen platziert ihr eure Ente.

Und wie sieht es in der Küche mit dem Ente Räuchern aus?

Nicht ganz so gut, tut mir echt leid. Normalerweise gebe ich ja immer gerne Tipps, wie sich ein Gericht vom Grill auch in der Küche zubereiten lässt. Aber im Fall der geräucherten Ente wird es „eng“.

Räuchersalz und geräuchertes Paprikapulver

Ihr könnt es probieren, die Ente außen mit Räuchersalz, geräuchertem Paprikapulver und ein wenig Pfeffer einzureiben. Das bringt einen leichten Räuchergeschmack mit ins Spiel. Aber ist natürlich im Ergebnis nicht mit dem Räuchern der Ente auf dem Gasgrill, Kugelgrill oder im Smoker zu vergleichen.

Liquid Smoke für die geräucherte Ente

Sicherlich werden einige Griller nun darauf verweisen, dass man die Ente auch mit Liquid Smoke im Backofen räuchern kann. Davon möchte ich aber Abstand nehmen und nicht näher drauf eingehen. Ursprüngliches Räuchern hat für mich mit Kohlegrill und Smoker sowie auch mit dem Gasgrill zu tun. Aber nichts mit dem Backofen in der Küche. Ich habe vor Jahren einmal Liquid Smoke bei der Zubereitung von Baked Beans im Dutch Oven verwendet. Seitdem steht die Pulle mit dem Liquid Smoke bei mir herum. Das sagt wohl alles.


Du willst keine Kolumne von Grillweltmeister Oliver Sievers hier in unserem Magazin verpassen? Dann jetzt den Newsletter abonnieren 

Weltmeister Oliver Sievers 1


Die geräucherte Ente und das feine Sößchen

Da gibt es zwei Möglichkeiten:

Eine „externe“ Soße anrichten

Senf, Mayonnaise, gehackte Petersilie und Orangenmarmelade zusammen rühren. Nun nur noch mit  Salz, Pfeffer und Limettensaft abschmecken. Eine sehr erfrischende Soße, die man auch fast als Dip bezeichnen kann.

Die Soße für die geräucherte Ente beim Garprozess gewinnen

Nichts leichter als das: Gebt die Ente in einer Garform auf einen Rost. In die Garform kommen Wasser, Suppengemüse, die Innereinen und Beifuß. Während dem Räuchern tropfen Fett und Fleischsaft in die Schale. Und zum Schluss müsst ihr das Ganze nur noch abgießen, den Großteil des Fetts abschöpfen und eventuell die Soße andicken. Das Fett bitte nicht entsorgen. Es eignet sich zum Beispiel zum Anbraten von Bratkartoffeln.

Wie lange benötigt die Ente im Grill bis sie gar ist?

Das kommt auf die Größe der Ente an. Grob geschätzt zwischen 90 und 120 Minuten. Wir peilen eine Kerntemperatur von 75 Grad im Schenkel an. Überprüft die Kerntemperatur am besten nach 90 Minuten an dieser Stelle mit einem Fleischthermometer.

Hier sehr ihr im Video die Zubereitung von geräucherte Ente auf dem Kugelgrill

Geräucherte Ente – welche Beilagen gibt’s?

Rotkohl oder Rotkohlsalat. Dazu vielleicht Kartoffelknödel? Welche Beilagen schmecken euch am besten zur Ente? Schreibt dies gerne in die Kommentare unter diesem Beitrag…

Oliver Sievers, der jeden zweiten Freitag hier im Magazin seine Weltmeister-Kolumne schreibt, wurde 2017 als Mitglied seines BBQ-Teams „BBQ Wiesel“ Grillweltmeister. Er nimmt regelmäßig an Grillmeisterschaften teil. Nebenbei gibt er auch Grillkurse. Als einer der ersten in Deutschland sogar online. Zu finden unter www.onlinegrillkurs.de

Geräucherte Ente Rezept - die frau am grill
Rezept drucken
5 von 2 Bewertungen

Geräucherte Ente – Rezept mit Mandarinenfüllung & feiner Soße

Ente aus dem Kugelgrill oder Gasgrill.
Vorbereitungszeit15 Min.
Zubereitungszeit2 Stdn.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: International
Keyword: räuchern, wildgericht
Portionen: 4 Portionen
Autor: Oliver Sievers

Zutaten

  • 1 Ente (mit rund 2 kg)
  • 1 Pck. Suppengemüse
  • 2 Zwiebeln
  • 1 EL getrockneter Beifuß
  • 3 Mandarinen
  • 1 EL Pfeffer
  • 2 EL Salz
  • 2 EL Paprikapulver

Anleitungen

  • Die Ente waschen, trocken tupfen und mit den Mandarinen füllen.
  • Die Ente nun mit der Gewürzmischung einreiben.
  • Das Suppengemüse und die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden und in der Bratform im Wasser platzieren. Den Beifuß auch zugeben.
  • Einen Rost über der Bratform platzieren und darauf die Ente legen.
  • Den Grill (egal ob Gas- oder Kugelgrill) auf 160 Grad erhitzen. Hierbei zusehen, dass in der Mitte der Grillfläche eine indirekte Hitze-Zone verfügbar ist. Auf die Brenner beim Gasgrill eine Räucherbox stellen. Beim Kugelgrill die Räucherchips direkt auf die Kohlen legen.
  • Die Ente für 90 Minuten grillen/räuchern.
  • Jetzt mit einem Kerntemperaturthermometer im Schenkel die Temperatur überprüfen. Sind 75 Grad erreicht heißt es: Servieren!
    Falls nicht müsst ihr noch ein paar Minuten weiter grillen und abermals überprüfen.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*