gegrillte Tintenfischtuben

Gegrillte Tintenfischtuben mit Fenchel-Kräuterfüllung

Zugegeben, nicht jeder mag Tintenfisch. Das liegt wohl an der gummiartigen Konsistenz. Zumindest höre ich das oft von Freunden oder Bekannten. Somit möchte ich fast behaupten: Entweder man liebt sie oder man hasst sie. Das ist eben Geschmackssachen. Und ich gehöre zur Fraktion, die Tintenfische liebt. Egal ob frittiert, geschmort, gebraten und am liebsten gegrillt. Und zwar gegrillte Tintenfischtuben mit Fenchel-Kräuterfüllung.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Welche Tintenfischart eignet sich für gegrillte Tintenfischtuben?

Gegrillte Tintenfischtuben sind wahrlich eine Herausforderung. Denn grillt man sie bei zu hoher Hitze verbrennen sie außen, grillt man sie zu lange werden sie eher gummiartig. Die Konsistenz des Fleisches hängt aber nicht nur von der Zubereitung ab, sondern auch von der Größe des Tieres und seiner Art. Je größer das Tier, desto zäher das Fleisch. Und, Tintenfisch ist eben auch nicht gleich Tintenfisch sondern nur ein Oberbegriff. So zählen der Sepia, der Kalmar und die Krake zur Gattung der Kopffüßler. Und diese Arten sind auch kulinarisch interessant. Unterscheiden sich aber auch bei der Fleischkonsistenz. Kraken beispielsweise benötigen eine längere Garzeit bis das Fleisch zart wird und sollten eher geschmort werden. Das Fleisch der Kalmare und Sepien eignet sich gut zum Frittieren und Grillen. Das Fleisch von größeren Tintenfischexemplaren allgemein sollte vor der Zubereitung weich geklopft werden. Bei kleineren Exemplaren ist das nicht notwendig.

Die Füllung für die gegrillten Tintenfischtuben

Für mein heutiges Rezept verwende ich als Hauptzutat Fenchel und dazu frische Kräuter, die der Garten schon hergibt. Die Winterhecke, sie gehört zu den Frühlingszwiebeln. Und frischen Dill. Dieser passt besonders zu Fischgerichten.

Welche Beilage bietet sich zu den gegrillten Tintenfischtuben an?

Zu gegrillten Tintenfischtuben empfehle ich Pizzabrot. Das Fleisch der Tintenfische ist eher weich, die Füllung besteht aus Gemüse und da darf zum Ausgleich Brot oder eine andere kohlenhydrathaltige Beilage nicht fehlen. Natürlich kann hier auch einfaches Weißbrot gereicht werden. Neben Pizza- und Weißbrot passen aber ebenso Kartoffelecken oder Pommes zu den gegrillten Tintenfischtuben. Das sind meiner Meinung nach sehr geeignete und ausgewogene Kombinationen. Ein gemischter Salat darf natürlich auch nicht fehlen.

gegrillte Tintenfischtuben
Gegrillte Tintenfischtuben mit Fenchel-Kräuterfüllung
Yum
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 60 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 60 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
gegrillte Tintenfischtuben
Gegrillte Tintenfischtuben mit Fenchel-Kräuterfüllung
Yum
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 60 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Portionen Vorbereitung
5 Portionen 60 Minuten
Kochzeit
5 Minuten
Zutaten
Pizzabrot
  • 450 g Mehl
  • 250 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Pck. Trockenhefe (3,5g)
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 250 g passierte Tomaten
  • 3 EL Kräuter der Provence
  • 1 TL Meersalz
Tintenfischuben
  • 400 g kleine bis mittlere Tintenfischtuben, Kalmare
  • 150 g Fenchel
  • 1 Bund Winterhecke alternativ Frühlingszwiebel
  • 1 Bund Dill
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 2 EL Olivenöl
  • 1 EL Bärlauchpesto oder Knoblauchöl
Portionen: Portionen
Anleitungen
Pizzabrot
  1. Mehl und Salz in eine Schüssel geben.
  2. Die Trockenhefe und den Zucker ins lauwarme Wasser rühren und zum Mehl und Salz in die Schüssel geben.
  3. Alle Zutaten nun zusammen mit dem Olivenöl zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt etwas 45-60 Minuten an einem warmen Ort "gehen lassen" bis er sein Volumen in etwa verdoppelt hat
  4. Den Teig zu Teigkugeln formen, diese entweder auseinanderziehen oder mit dem Nudelholz dünn ausrollen.
  5. Den Pizzateig nun mit passierten Tomaten bestreichen und mit Kräutern der Provence und Meersalz bestreuen.
  6. Auf dem vorgeheizten Pizzastein bei zirka 300 Grad knusprig backen. Gelingt auch im Backofen auf dem Belch mit Backpapier. Entweder auf höchster Stufe um die 250 Grad. Bei niedrigeren Temperaturen verlängert sich die Backzeit.
Gefüllte Tintenfischtuben
  1. Den Fenchel und die Winterhecke fein schneiden.
  2. Den Dill hacken.
  3. Fenchel, Winterhecke und Dill in einer Pfanne mit 1 EL Olivenöl andünsten und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Die Tintenfischtuben waschen und trocken tupfen und mit der Fenchel-Kräuter-Mischung füllen. Die gefüllten Tuben vor dem Grillen mit 1 EL Olivenöl einpinseln.
  5. Bei mittlerer Hitze zirka 5 Minuten von allen Seiten grillen.
  6. Vor dem Servieren mit Bärlauchpesto oder Knoblaiuchöl einstreichen und zusammen mit dem Pizzabrot servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*