Flap Meat Asia Style im Wok

Flap Meat Asia Style im Wok

Vor kurzem habe ich ein Rezept veröffentlicht, bei dem es ums Flap Meat ging – genauer gesagt ums Zerlegen und richtig Grillen vom Flap Meat. Einem Steak Cut, zu Deutsch „Zuschnitt“, der hierzulande eher nicht so bekannt ist. Das Flap Meat im Ganzen zu grillen empfiehlt sich hierbei nicht, denn die dünnen Stellen wären schneller durch als die dickeren. Darum habe ich das Flap Meat zerlegt. In dicke Stücke, das Fett (aus dem Rinder Griebenschmalz wurde) und die dünnen Abschnitte. Und Letztere nehmen wir uns in diesem Rezept vor. Es dreht sich um eine exzellente Verwertung von diesen Abschnitten vom Rindfleisch. Die letzte Zubereitung von asiatischen Gerichten, nämlich die Frühlingsrollen und die Fischfilets im Blätterteig, liegen schon eine ganze Weile zurück. Von daher ist es ist wieder einmal an der Zeit. Und darum servieren wir heute: Flap Meat Asia Style.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Wo kann ich Flap Meat kaufen?

Da, wo es nicht nur Flap Steaks sondern auch Skirt Steaks oder Flank Steaks gibt. Sorry für das Umherwerfen der ganzen Ausdrücke für gewisse Steak Cuts (Zuschnitte). Diese sind nämlich hierzulande noch nicht so bekannt wie dort wo sie herkommen – nämlich den USA. Das Flap Meat heißt übrigens in Frankeich Bavette d’Aloyau. Aber auch bei uns gibt es diesen Cut, hierzulande auch Bavette genannt, zu kaufen. Vielleicht nicht gerade im Supermarkt, wo in Sachen Rindfleisch, eher Entrecote, T-Bone-Steak, Filet oder Roastbeef angeboten werden. Aber der Metzger Eures Vertrauens kann euch hier sicherlich behilflich sein. Und so steht der Zubereitung von Flap Meat Asia Style nichts im Wege.

Was zeichnet das Flap Meat aus?

Das Flap Meat sitzt im hinteren unteren Bauchbereich des Rindes. Es ist stark marmoriert und grobfasrig strukturiert, schmeckt aber saftig und zart – wenn es richtig zubereitet wird. Das Flap Meat wird, weil es neben dem Flank Steak sitzt auch gerne als Bruder oder Schwester dessen bezeichnet.

Woher weiß ich, welche Stücke vom Flap Meat die Abschnitte sind?

Wie bereits einleitend erwähnt werden fürs Flap Meat Asia Style die Abschnitte verwendet. Also die eher dünnen Teile vom Rand des kompletten Flap Meats. Der Grund: sie wurden abgetrennt um ein dickeres Teilstück freizulegen, das eher gleichmäßig dick ist und so beim Grillen dessen eine gleiche Garzeit für das Stück besteht. Es macht ja wenig Sinn ein Stück Fleisch zu grillen, bei dem ein Teil drei Zentimeter dick ist und der andere nur die Hälfte davon – während der eine Teil bereits zäh wie eine Schuhsohle ist, tropft aus dem anderen sprichwörtlich noch das Blut.

Welche Größe sollten die Stücke haben, wenn sie fürs Flap Meat Asia Style in den Wok wandern?

Mundgerechte Stücke machen hier Sinn. Das Flap Meat Asia Style ist ein Wok-Gericht und hierbei wird ja in den seltensten Fällen noch mit einem Messer gearbeitet – denkt an die Asiaten die das Gericht wahrscheinlich mit zwei Stäbchen genießen.

Klappt Flap Meat Asia Style auch in einer normalen Pfanne auf dem Herd?

Ich habe das Flap Meat Asia Style im Wok auf dem Grill zubereitet, weil es mir einfach Freude bereitet am Kohlegrill oder Gasgrill zu hantieren. Aber das Gericht könnt ihr genauso gut im Wok auf dem Herd zubereiten. Und wer keinen Asia Wok besitzt, sollte einfach eine Grillpfanne oder Bratpfanne aus dem Küchenschrank ziehen. Darin funktioniert das Grillrezept auch.

Welches Gemüse kann zum Flap Meat Asia Style in den Wok wandern?

Wenn wir hier nun eine Aufzählung starten wird’s endlos lange. Denn bei der Gemüseauswahl ist jeder sein eigener Chef. Was ich immer ganz toll finde sind Sojasprossen (besonders frische, die ich aber nicht immer bekomme) und Bambussprossen. Dazu möchte mein Kameramann immer frischen Koriander über das Gericht im angerichteten Teller streuen – womit ich einverstanden bin, aber dezent bitte.

Welche Gewürze und Soßen werden verwendet?

Eine Mischung aus Austern- und Sojasoße macht sich gut. Zusätzlich kann auch ein Schuss Fischsoße verwendet werden. Salzen erübrigt sich aufgrund der Sojasoße. Wer’s ein wenig schärfer mag sollte mit Chili operieren. In Sachen Gewürze wird bei diesem Flap Meat Wok Ingwer sowie Zitronengras zum Einsatz gebracht.

Welches Fleisch kann alternativ beim Flap Meat Asia Style verwendet?

Gar keines, weil sonst würde es ja nicht mehr Flap Meat Asia Style heißen. Aber Spaß beiseite: Suppenfleisch würde ich nicht empfehlen. Wer jedoch eher auf Geflügel anstatt Rindfleisch steht schnappt sich einfach eine Putenbrust, schneidet diese klein und gibt sie ins Gericht. Für Fans von Schweinefleisch gilt dasselbe: Einfach ein Schnitzel oder Nackensteak (dieses ist natürlich ein wenig durchwachsen und vielleicht nicht der Geschmack von jedem am Tisch!) verwenden. Bestimmt auch sehr lecker: Meeresfrüchte wie Garnelen oder Scampi.

Welche Beilagen gibt es zum Flap Meat Asia Style?

Nachdem es sich hierbei um asiatisches Gericht handelt würden sich Semmelknödel wohl eher weniger empfehlen. Aber Reis macht sich bestimmt sehr gut. Vielleicht nicht gerade ein Djuvek Reis  aber sicherlich ein neutraler Reis. Ich selber kann dieses tolle Gericht aber auch ohne jegliche Art von Beilage schlemmen.

Flap Meat Asia Style im Wok
Flap Meat Asia Style im Wok
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Flap Meat Asia Style im Wok
Flap Meat Asia Style im Wok
Yum
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Portionen Vorbereitung
2 Portionen 20 Minuten
Kochzeit
15 Minuten
Zutaten
  • 500 g Flap Meat
  • 6 EL Sesamöl
  • 1 rote Paprika
  • 1 Zwiebel
  • 100 g Sojasprossen (alt. Mungosprossen)
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 100 g Bambussprossen (aus dem Glas)
  • 100 g Austernpilze
  • 1 kleine Ingwerknolle
  • 1 Halm Zitronengras
  • 2 EL Austernsoße
  • 4 EL Sojasoße
  • 2 EL Fischsoße
  • 1 Bund Koriander
  • 4 Zehen Knoblauch
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Das Flap Meat in kleine, mundgerechte Stücke schneiden. Ebenso die Paprika, Zwiebel, Frühlingszwiebel und Austernpilze.
  2. Ingwer und Zitronengras sehr klein und fein schneiden, auch den Knoblauch.
  3. Zwiebeln, Ingwer, Zitronengras und Knoblauch ins heiße Öl geben und kurz darauf das Fleisch. Dieses nur kurz anbraten und sodann die Paprika dazu geben und gut durchmischen.
  4. Bambussprossen, Austernpilze und Sojasprossen zugeben.
  5. Die Austern-, Fisch- und Sojasoße drüber geben und auch gut durchrühren.
  6. Das Ganze kurz bei scharfer Hitze solange kochen lassen bis das Fleisch durch und die Paprika aber noch leicht knackig sind. Dabei immer mal wieder alles mit einem großen Löffel wenden.
  7. Mit klein gehacktem frischen Koriander garniert servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*