Flammkuchen mit Spargel - Heel Verlag - Markus Gmeiner - Die Frau am Grill

Flammkuchen mit Spargel – leckeres vegetarisches Rezept

Grillen lässt sich so gut wie alles, sogar Pizza. Warum also nicht auch Flammkuchen? Und warum nicht mal vegetarisch, mit grünem Spargel und schwarzen Oliven? Erlaubt ist, was schmeckt und Spaß macht! Flammkuchen mit Spargel ist eine tolle vegetarische Vorspeise. Auch als Hauptgang macht er sich gut. Dafür empfiehlt sich aber, die Zutatenmenge zu verdoppeln.

Flammkuchen mit Spargel: Frischer Teig oder Fertigteig?

Das Rezept ist ideal für alle, die es eilig haben. Wenn man wenig Zeit hat, darf man natürlich auch mal ein bisschen schummeln: Fertigteig gibt es auch aus dem Supermarkt. Aber mehr Spaß macht es, den Teig selbst zu machen. Dann dauert die Zubereitung länger. Wie ihr den Teig selbst hinkriegt, wird im Beitrag Flammkuchen selber machen erklärt.

Aber auch der Fertigteig aus dem Supermarkt hat normalerweise eine sehr gute Qualität. Er wird genauso ausgerollt und zuerst in vier gleich große Stücke geschnitten. Erst nach dem Zerteilen bestreicht man die Stücke gleichmäßig mit Crème fraîche und lässt die Ränder frei. So werden die Ränder ringsherum um jedes Stück später im Grill oder Ofen schön knusprig gebacken!

Grünen oder weißen Spargel verwenden?

Man könnte für diesen Flammkuchen auch weißen Spargel nehmen. Grüner Spargel hat aber einige Vorteile, besonders wenn man wenig Zeit hat:

  • Erstens geht es mit grünem Spargel schneller. Weißen Spargel muss man etwas aufwändiger schälen. Beim grünen Spargel hingegen genügt es, die unteren Enden etwa zwei Zentimeter abzuschneiden. Diese Enden sind meistens etwas holzig und schmecken nicht so gut.
  • Außerdem ist grüner Spargel das ganze Jahr über frisch erhältlich, weißer Spargel dagegen nur in der traditionellen Spargelzeit im Frühling. Euch ist Nachhaltigkeit wichtig? Kein Problem, dann ist saisonales Kochen zu empfehlen: Flammkuchen mit Spargel kommt bei euch dann nur auf den Tisch, wenn auch wirklich Spargelzeit ist. In der restlichen Zeit des Jahres könnte ihr diese Rezepte zum Flammkuchen selber machen ausprobieren.

Zum Belegen empfiehlt es sich, den Spargel in gleichlange Hälften zu schneiden. Zusammen mit den Oliven kommen die Spargelhälften dann auf den bestrichenen Teig. Für alle Spargel-Fans: Andere tolle Rezepte sind grüner Spargel mit Speck und Käse, Spargel grillen und dieses Quiche Rezept mit Spargel und Bärlauch.

Den Flammkuchen mit Spargel im Ofen oder auf dem Grill zubereiten?

Für leidenschaftliche Grillfans ist es klar, wo der Flammkuchen mit Spargel zubereitet wird: Natürlich auf dem Grill. Aber auch im Backofen gelingt dieser Flammkuchen mit Spargel gut. Doch egal ob Grill oder Ofen: Es ist unbedingt empfehlenswert, bei der Zubereitung einen Pizzastein zu benutzen. Am besten erhitzt ihr den Stein schon etwa 20 Minuten vorher auf ca. 250°C.

Relaxdays Pizza Set, runder Pizzastein aus Cordierit, Pizzaschaufel Holz, Steinplatte 38cm Ø für...
  • Wie das Original: Mit dem runden Pizzastein gelingen Ihnen die leckersten Pizzen für die ganze Familie - So köstlich wie die Pizzen beim Italiener aus dem...

Der Grund: Der heiße Pizzastein gibt mehr Hitze ab und macht den Flammkuchen gleichmäßig noch krosser, als wenn der Flammkuchen nur auf einem Rost oder Blech im Ofen gebacken wird. Der Flammkuchen ist nach 8-10 Minuten fertig und knusprig, wenn sich die Ränder goldbraun verfärbt haben. Wer mehr zum Thema “Pizzastein” erfahren möchte: In  diesem Pizza Rezept wird alles dazu erklärt.

Wann den Flammkuchen abschmecken?

Wenn der Flammkuchen so gebräunt ist, wie ihr das liebt, kommt das Abschmecken. Salz, Pfeffer und vor allem das frische Bohnenkraut gebt ihr erst nach dem Grillen, kurz vor dem Servieren, auf den Flammkuchen. Warum nicht schon vorher? Wenn ihr Kräuter und frisch gemahlenen Pfeffer schon vorher auf den Flammkuchen gebt, lauft ihr Gefahr, dass beides in der großen Hitze verbrennt. Schmeckt ihr dagegen erst kurz vor dem Servieren ab, bleibt alles wunderbar frisch und entfaltet auf dem heißen Flammkuchen ein tolles Aroma.

Wie lässt sich der Flammkuchen mit Spargel noch variieren?

Dieser Flammkuchen mit Spargel kann auf viele Arten variiert werden. Fleischfreunde können gerne Speck oder Schinkenwürfel als Topping auf den Spargel geben, bevor der Flammkuchen in den Grill kommt. Statt Crème fraîche eignet sich auch würziger Frischkäse oder eine vegane Kokoscreme. Und das Bohnenkraut darf gerne mit einem anderen frischen Kraut den Platz tauschen. Dafür bietet sich zum Beispiel Basilikum an, der dem Gericht noch eine feine Note verleiht.

Guten Appetit!

Das Rezept unterhalb stammt von Tom Heinzle. Das Beitragsbild von Markus Gmeiner. Beides findet ihr im Buch "Vegetarisch Grillen – Gemüse rockt", erschienen im Heel Verlag.

Flammkuchen mit Spargel - Heel Verlag - Markus Gmeiner - Die Frau am Grill
Rezept drucken
0 von 0 Bewertungen

Flammkuchen mit Spargel

Vorbereitungszeit10 Min.
Zubereitungszeit10 Min.
Gericht: Beilage, Hauptgericht, Kleinigkeit
Land & Region: Italienisch
Keyword: vegetarisch grillen
Portionen: 4 Portionen
Autor: Hamoud Gahl

Zutaten

  • 1 Packung Flammkuchenteig
  • 1 Bund frischer grüner Spargel (250g)
  • 4 EL schwarze Oliven, entkernt und halbiert
  • 6 EL Crème fraîche
  • 0,5 TL Salz
  • 1 Prise Pfeffer (aus der Mühle)
  • 1 EL frische Bohnenkrautblätter

Anleitungen

  • Teig ausrollen, vierteln und mit Crème fraîche bestreichen.
  • Spargel putzen, halbieren und mit den Oliven auf dem Teig verteilen.
  • Pizzastein auf 250°C erhitzen.
  • Flammkuchen auf dem Pizzastein ca. 8-10 Minuten knusprig-braun grillen.
  • Vor dem Servieren mit Salz, Pfeffer und Bohnenkraut abschmecken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*