feldsalat putzen - die frau am grill

Feldsalat putzen – damit’s beim Verzehr nicht knirscht

feldsalat putzen - die frau am grill

Der größte Feind vom Feldsalat? Falsch! Es sind nicht Raupen oder Schnecken. Oder irgendwelche Käfer. Mit denen hat der Feldsalat bei uns im Garten keine Probleme. Es sind die Tannennadeln und die Erde. Von jenen muss man den Salat beim Feldsalat putzen nämlich befreien. Wie das am besten von Statten geht will ich euch in diesem Beitrag zum Feldsalat waschen mit vielen Bildern genau erzählen. Der Grund: Bei uns hat nämlich die Feldsalat Saison gerade begonnen. Diese startet immer dann, wenn der Gärtner grünes Licht gibt, dass man die erste Ladung ernten darf. Meist so im Herbst Mitte November.

Feldsalat putzen – gekauften oder selber angebauten?

Wer sich im Supermarkt oder auf dem Wochenmarkt Feldsalat kauft, wird mit dem Feldsalat waschen keine größeren Probleme haben. Denn dieser ist meist schon sehr sauber. Einmal ordentlich unters fließende Wasser im Spülbecken halten und der Feldsalat ist geputzt. Anders sieht es beim selber angebauten Feldsalat aus. Zumindest wenn er nicht im Gewächshaus gedeiht – sondern wie bei uns gleich neben großen Nadel- und Laubbäumen.

feldsalat beete im garten - die frau am grill

Dann steht nämlich nach dem Ernten erstmal Feldsalat putzen an. Und ich habe da schon eine Strategie entwickelt, wie man beim Essen nicht auf vielen Tannennadeln oder Erdklumpen herum kaut. Denn der Feldsalat ist nicht so einfach zu putzen, wie zum Beispiel ein Kopfsalat. Die Nadeln verstecken sich zwischen den Blätterenden, die zur Wurzel führen.

tannennadel in feldsalat - die frau am grill

Beim Feldsalat waschen in Schritten vorgehen

Generell verhält es sich so, dass wir den Feldsalat gerne in Form jener Büschel als Salat anrichten, wie wir ihn auch ernten. Wer die Wurzel großzügig abschneidet, dem zerfällt der Feldsalat in die einzelnen Blätter. Das wäre natürlich auch eine Möglichkeit ihn so zu waschen, weil sich die Nadeln dann nirgendswo mehr verstecken können. Für uns aber keine Option. Wenn der Feldsalat also erst einmal geerntet ist, könnte man meinen, dass man vor einer niemals enden wollenden Putzarbeit steht, siehe das Bild unterhalb mit dem schmutzigen Kameraden:

schmutziger feldsalat aus dem garten - die frau am grill

Doch dem ist noch lange nicht so. Es sind zwei Schritte, die mir immer gute Ergebnisse beim Feldsalat putzen bescheren. Zum einen wandert der Salat zuerst einmal in die saubere Spüle und ich lasse Wasser einlaufen. Darin den ganzen Salat einmal bisschen hin und her schieben. Da fällt schon einiges ab, was wir später nicht auf dem Tisch wiederfinden wollen. Und anschließend wird jedes einzelne Büschel grob unter fließendem Wasser geputzt. Von oben und unten Wasser drüber laufen lassen.

feldsalat in spuelbecken putzen - die frau am grill

Und dann folgt Durchgang Nummer zwei beim Feldsalat putzen

Hierbei liegt der vor-gewaschene Feldsalat rechts der Spüle und ich schnappe mir jedes einzelne Büschel wie hier zu sehen:

feldsalat unter fliessendem wasser putzen - die frau am grill

Dabei wird ganz genau in die Zwischenräume geblickt, ob sich dort noch eine Nadel oder sonstiges Zeugs befindet, das dort nichts zu suchen hat. Gleitzeit entferne ich auch verwelkte Blätter, die anschließend ihren Weg auf den Komposthaufen finden.

welckes blatt am feldsalat entfernen - die frau am grill

Auch wichtig beim Feldsalat waschen: Den Wurzelansatz, der meist bräunlich und nicht besonders schön aussieht, entfernen:

wurzel vom feldsalat entfernen - die frau am grill

Und schon ist der Feldsalat geputzt.

Paar Tipps fürs Feldsalat putzen

  • Verwendet kaltes Wasser. Der Grund: Bei warmem Wasser wird der Salat, wie wir sagen, lätschig.
  • Vergesst nicht, bevor ihr eure Marinade über den Salat schüttet, das Abtropfwasser zu entfernen. Entweder, indem ihr den Feldsalat eh schon in einem Sieb lagert. Oder ihr das Wasser aus der Schüssel, in dem sich der Salat befindet, entfernt. Sonst habt ihr eine sehr wässrige Salatsoße.
  • Macht nur soviel Feldsalat, wie ihr auch wirklich verzehren könnt. Der marinierte Feldsalat gerät schnell zu lätschig. Im Gegensatz zum Krautsalat Rezept oder dem Kartoffelsalat mit Gurke wird der marinierte Feldsalat nicht besser, wenn er eine Nacht im Kühlschrank verbringt.

Fazit zum Feldsalat waschen

Tja, es ist immer ein kleiner Aufwand. Zumindest bei jenem aus unserem Garten. Aber es ist den kleinen Einsatz an Zeit und Energie jedes Mal aufs Neue wert. Vor allem, weil sich so viele leckere Salat-Optionen anbieten. Mehr dazu gibt es in den nächsten Wochen, wenn wir euch zum Beispiel den Feldsalat mit Orangenfilets und Walnüssen sowie den Feldsalat mit Speck präsentieren. Abonniert unbedingt hier unseren Newsletter, damit ihr diese Rezepte inklusive toller Marianden nicht verpasst.

Wenn dir der Beitrag gefällt, dann teile ihn gerne auf Pinterest und abonniere unseren Newsletter:

feldsalat richtig putzen - pinterest - die frau am grill

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*