Defitige Muffings Thumbnail

Deftige Muffins – ein toller Party Snack

Es gibt ja unzählige Ideen und auch Trends zum Thema Party Snacks. Unter anderem gehören dazu auch deftige Muffins. Hierbei handelt es sich um kleine herzhafte Kuchen. Der Teig für deftige Muffins kann sowohl ein Pizza- oder Blätterteig sein. Aber auch, was noch viel simpler ist, einfaches Toastbrot! Das verwende ich auch für mein Deftige Muffins – Rezept. Was mich dabei begeistert ist, wie schnell man im Handumdrehen eine große Menge deftige Muffins zubereiten kann. Perfekt um viele Partygäste zu versorgen. Und, deftige Muffins sind total lecker. Der Kreativität sind hier keine Grenzen gesetzt und die Füllung kann je nach Geschmack beliebig abgewandelt werden.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Der Teig für deftige Muffins

Für die Zubereitung wird eine Muffin – Form benötigt, die mit einem Teig ausgekleidet wird. Hier empfiehlt sich zum Beispiel Blätter- Pizza- oder sogar Quarkölteig. Wie man schnell und einfach Blätterteig herstellen kann zeige ich im Video hier. Wer es noch einfacher mag – und besonders wenn es einmal richtig schnell gehen muss – der verwendet wie gesagt Toastbrot oder Sandwich-Scheiben. Dazu wird der Rand von den Toastscheiben dünn abgeschnitten. Und keine Angst, hierbei wird nichts weggeschmissen, die Ränder kommen hernach in die Füllung. Anschließend werden die Toastscheiben ohne Rand mit einem Nudelholz platt gerollt und in die einzelnen Vertiefungen der Muffin – Form gesetzt. So können sie nun nach Herzenslust gefüllt und mit Käse knusprig überbacken werden.

Die Füllung für deftige Muffins

Wie schon erwähnt passt für die Füllung alles was einem schmeckt. Als Grundlage verwende ich für mein Rezept Saure Sahne. Es wären aber auch passierte Tomaten möglich, gewürzt mit Basilikum und beispielsweise seinen Lieblingspizza-Belag als Füllung. Auch Fisch passt hervorragend als Füllung für deftige Muffins. So könnte man auch Lachs unter den Sauerrahm heben. Für Vegetarier denke ich an eine fleischlose Variante mit Gemüse und Käse. In Anlehnung an Zwiebel- oder Flammkuchen kommen für mein Rezept diesmal Speck, Zwiebeln und Knoblauch in die Muffins.
Deftige Muffins kann man sowohl warm als auch kalt servieren.

Deftige Muffins
Deftige Muffins - Ein toller Party Snack
Yum
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Deftige Muffins
Deftige Muffins - Ein toller Party Snack
Yum
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
12 Portionen 30 Minuten
Kochzeit
30 Minuten
Zutaten
  • 12 Sandwich-Scheiben (Toastbrot)
  • 400 ml Saure Sahne
  • 150 g Speck
  • 2 Zwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 TL Muskat
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 Ei
  • 200 g Gouda
  • 1 EL Sonnenblumenöl
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Eine Muffin-Form mit Sonnenblumenöl ausstreichen
  2. Die Ränder von den Sandwich-Scheiben hauchdünn abschneiden und beiseite legen
  3. Die Sandwich-Scheiben mit einem Nudelholz dünn ausrollen und in die Vertiefung der Muffin-Form setzen und auskleiden
  4. Speck und Zwiebeln in kleine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit dem restlichen Sonnenblumenöl anbraten
  5. Die übrig gebliebenen Ränder der Sandwich-Scheiben ebenfalls in Würfel schneiden und zu Speck und Zwiebeln geben und anrösten
  6. Anschließend die Speck-Zwiebel-Mischung abkühlen lassen
  7. Saure Sahne in einen Schüssel geben und mit Muskat, Salz und Pfeffer würzen
  8. Knoblauch pressen und unter die Saure Sahne mischen
  9. Das Ei verquirlen und ebenfalls unterrühren
  10. Die abgekühlte Speck-Zwiebel-Mischung in die Saure Sahne geben und unterheben
  11. Jetzt die Füllung in die vorbereitete Muffin-Form füllen
  12. Den Käse reiben und darüber streuen
  13. Die Muffins in den vorgeheizten Grill/Backofen bei 180-200 Grad 20-30 Minuten goldbraun backen. (Beim Grill das Blech auf die indirekte Hitze stellen)

2 Kommentare

  1. Hi Anja, wenn du die Teiglinge mit einem Glas (o.ä.) in eine runde Form bringst, passt es besser in die Muffin-Form. Meine Version hat noch Schinken und alles, was im Kühlschrank ist…. Sie heissen Crusty Sons

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*