Wirsingeintopf mit Kassler - die frau am grill

Deftiger Wirsingeintopf mit Kassler oder Cabanossi

Wirsingeintopf mit Kassler - die frau am grill

Herbst- und Winterzeit ist Kohlzeit und Eintopfzeit zugleich. Deswegen gibt es heute Wirsingeintopf. Neben dem Wirsing kommen noch verschiedene Gemüsesorten und frische Kräuter dazu. Ein Wirsingeintopf ist ein buntes, geschmackvolles, und vor allem gesundes Gericht. Und auch die Fleischesser kommen nicht zu kurz. Als Einlage landet Kasslerfleisch im Wirsingeintopf. Der Wirsingeintopf kann aber auch vegetarisch zubereitet werden, dazu später mehr.

Hier das Video zum Wirsingeintopf Rezept – wenn Du weiterhin informiert bleiben willst dann abonniere unsere Facebook Seite, den Pinterest-Account oder meinen YouTube-Kanal.

Welche Utensilien werden für die Zubereitung benötigt?

Ein langes Messer, ein Brett sowie ein Schäler und einen Kochlöffel sollte man auf alle Fälle bereitstellen. Außerdem wichtig, ein hoher, großer Topf. Denn der Wirsing nimmt im rohen Zustand erst einmal ganz schön viel Platz weg. Da hilft nur portionsweises Andünsten. Und warten, bis er zusammengefallen ist.

Wie wird der Wirsing vorbereitet?

Zuerst die äußeren Blätter vom Wirsing entfernen. Und um dem meist recht groß gewachsenem Kohlkopf Herr zu werden, halbiert man ihn am besten. Dazu ein langes und großes Messer verwenden. Anschließend wird geviertelt und der Strunk keilförmig herausgeschnitten. Nun kann der Wirsing ganz einfach in feine Streifen geschnitten werden. Dazu legt man ihn auf die Schnittfläche und legt los. Die Streifen vom Wirsing in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser waschen.

Strunk aus Wirsing schneiden - die frau am grill
Den Strunk keilförmig aus dem geviertelten Wirsing schneiden. (Foto: Matthias Würfl)

Welches Gemüse landet außerdem im Wirsingeintopf?

Zum Wirsing gesellen sich Karotten, Sellerie, Lauch und Zwiebeln. Und außerdem ein paar Kartoffeln. Wer möchte, der kann auch noch andere Gemüsesorten zugeben oder die oben genannten ergänzen.

Zutaten für Wirsingeintopf - die frau am grill
Die Zutaten für den Wirsingeintopf auf einen Blick. (Foto: Matthias Würfl)

Wie würze ich den Wirsingeintopf?

Hier kommen neben Salz und Pfeffer verschiedene Gewürze und Kräuter zum Einsatz. Muskatnuss, Kümmel, Lorbeerblätter, Petersilie und Liebstöckel.

Die Zubereitung in Teilschritten

Ist der Wirsing in Streifen geschnitten und die Zwiebeln fein gehackt, sowie das Gemüse und der Speck in kleine Stücke geschnitten, geht’s schon los:

  1. Zuerst wird das Sonnenblumenöl in einen großen Topf gegeben und erhitzt, hinzu kommt der Speck. Diesen darin auslassen und etwas anbraten.
  2. Jetzt ist es an der Zeit, die Zwiebeln und den Lauch anzudünsten.
  3. Es folgen Karotten, Sellerie und Kartoffeln.
Gemüse anbraten und andünsten - die frau am grill
Bevor der Wirsing in den Topf kommt, werden Speck, Zwiebeln und Gemüse angebraten. (Foto: Matthias Würfl)
  1. Gewürzt wir mit Muskat, Lorbeerblättern und Kümmel.
  2. Nun kommt der Hauptdarsteller in den Topf. Hier empfiehlt es sich, den Wirsing nach und nach dazuzugeben und etwas zu warten. Und zwar bis er durch das Andünsten zerfällt. So kommt wieder Platz in den Topf, für Wirsing Nachschub.
Wirsing in Topf - die frau am grill
Als letztes, bevor mit Wasser aufgegossen wird, kommt der Wirsing portionsweise nach und nach in den Topf. (Foto: Matthias Würfl)
  1. Im Anschluss wird mit Wasser aufgegossen und die Kräuter hinzu gegeben.
  2. Deckel schließen und den Wirsingeintopf zirka 30 Minuten leicht köcheln lassen.
  3. Zum Schluss kommen die Kasslerscheiben hinein. Diese werden zirka zehn Minuten im Wirsingeintopf erhitzt. Dies geschieht am besten bei niedriger Hitze.

Ein paar Worte zur Garzeit

Die Garzeit für den Wirsingeintopf beträgt insgesamt zirka 50 Minuten. Das Andünsten der Zutaten nimmt etwa 10 Minuten in Anspruch. Das Kochen 30 Minuten und um das Kassler zu erwärmen weitere 10 Minuten. Das reicht auch völlig aus um eher festere Zutaten, wie die kleine geschnittenen Kartoffeln, durchzugaren.

Das Kassler im Ganzen oder in Würfel präsentieren?

Es gibt zwei Möglichkeiten das Kassler in den Eintopf zu bringen. Entweder im Ganzen oder in Würfel geschnitten. Für dieses Rezept habe ich mich dazu entschieden, das Kassler in Scheiben im Wirsingtopf zu erhitzen.

Die Fleischeinlage – es muss nicht unbedingt Kassler sein

Für dieses Rezept wurde Kassler verwendet. Ebenso möglich wären Würstchen aller Art, wie zum Beispiel Cabanossi oder Wiener Würstchen.

Welche Beilagen passen zum Wirsing Eintopf?

Grundsätzlich sind hier keine Beilagen notwendig. Es ist ja schon alles drin, angefangen beim Gemüse, über die Kartoffeln bis hin zum Fleisch. Was natürlich nie verkehrt wäre, ein Stück Brot oder Baguette dazu zu reichen. Und manche mögen vielleicht etwas Senf oder Meerrettich Sahne zum Kassler.

Der vegetarische Wirsingeintopf

Wer es lieber vegetarisch mag, der lässt Speck und Kassler natürlich weg. Auch diese Variante schmeckt herrlich würzig und kräftig. Nach dem Erhitzen vom Sonnenblumenöl die Zwiebeln darin anbraten und wie im Rezept beschrieben weiter verfahren.

Lässt sich Wirsing Eintopf einfrieren?

Ja, Wirsing Eintopf lässt sich toll einfrieren. Zudem kann man ihm auch immer wieder eine neue Kassler-Einlage verpassen. Es verhält sich wie mit Sauerkraut, auch Wirsing wird mit jedem Mal Erhitzen immer besser.

Falls Wirsingeintopf nicht Dein Ding ist…

Kein Problem, unter der Kategorie „Suppen und Eintöpfe“ findet sich sicher etwas anderes, das mehr zusagt. Wie wäre es zum Beispiel mit herzhaftem Borschtsch oder einem kräftigen Gulascheintopf?

Wirsingeintopf mit Kassler - die frau am grill
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Deftiger Wirsingeintopf mit Kassler oder Cabanossi

Eintopf für die kalten Tage.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit50 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Deutsch
Keyword: dutch oven, eintopf
Portionen: 6 Portionen
Autor: Anja Auer

Zutaten

  • 1 kg Wirsing
  • 6 Scheiben Kassler
  • 3 EL Sonnenblumenöl
  • 150 g Speck
  • 500 g Kartoffeln
  • 3 Zwiebeln
  • 100 g Lauch
  • 300 g Karotten
  • 100 g Sellerie
  • 2 Liter Wasser
  • 1 TL Kümmelsamen
  • 0,5 TL Muskatnuss (Abrieb)
  • 1 Bund Petersilie
  • 1 Bund Liebstöckel
  • 3 Lorbeerblätter
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Anleitungen

  • Den Wirsing zuerst halbieren, dann vierteln und
    vom Strunk befreien. Anschließend in feine Streifen schneiden. Diese mit kaltem Wasser waschen.
  • Den Speck in kleine Würfel schneiden. Das Gemüse schälen, putzen und schneiden: Die Zwiebeln fein hacken, den Lauch in Ringe und Sellerie, Karotten und Kartoffeln in kleine Würfel schneiden.
  • Sind alle Zutaten vorbereitet, wird das Sonnenblumenöl in einen großen Topf gegeben und erhitzt.
  • Den Speck darin anbraten, bis er eine goldbraune Farbe angenommen hat.
  • Hinzu kommen die Zwiebeln, diese ebenfalls leicht anbraten.
  • Es folgen die Karotten, der Sellerie und die Kartoffeln, welche kurz angedünstet werden.
  • Nun etwas Muskatnuss hinein reiben und unterrühren.
  • Jetzt kommt der Wirsing portionsweise hinzu und wird ebenfalls angedünstet, bis er zusammenfällt und die ganze Menge in den Topf passt.
  • Dann den Kümmel darüber streuen und mit dem Wasser aufgießen.
  • Den Deckel schließen und 30 Minuten köcheln lassen.
  • Abschließend wird das Kassler entweder in Würfel geschnitten oder in Scheiben zugegeben und zirka 10 Minuten im Wirsingeintopf erwärmt. Dies geschieht am besten bei niedriger Hitze.

Video

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*