Currywurst mit Pommes

Currywurst mit Pommes – Deutschlands beliebtestes Kantinenessen

Was ist das beliebteste Mittagessen in Deutschlands Kantinen? Klar, eine rhetorische Frage, weil die Überschrift es bereits verrät: Die Currywurst mit Pommes. Doch was die Überschrift nicht verrät: Die Currywurst mit Pommes hat diesen ersten Platz nicht erst seit heuer, also dem Jahr 2018, inne. Seit geschlagenen 26 Jahren rangiert die Currywurst mit Pommes auf Platz eins. Klar, dass dies auch dem SPIEGEL einen Artikel wert ist.

Immer über neueste Video-Rezepte informiert bleiben? Dann hier klicken & kostenlos meinen YouTube-Kanal abonnieren.

Gibt es eindeutige Vorschriften bezüglich der Zutaten bei Currywurst mit Pommes?

Ja, die Vorschrift ist, dass es keine Vorschrift gibt. Wenn man sich im Internet nach Rezepten umsieht, dann stolpert man über eine gefühlte Myriade von Ansätzen wie die Currywurst mit Pommes zubereitet wird. Angefangen bei der Auswahl der Wurst, über die Zubereitung der Soße bis hin zu verschiedenen Beilagen. Denn: Es müssen ja nicht immer Pommes sein. Auch eine Semmel steht zur Auswahl. Oder eine Scheibe Brot. Und letztlich gibt’s ja auch noch unterschiedliche „Schärfegrade“…

Welche Wurst verwende ich für Currywurst mit Pommes?

Die, welche mir beim Einkaufen als erstes in die Finger kommt und mir zusagt. Auf was ich nicht stehe sind zu dünne Würste oder diejenigen, die mit Käse gefüllt sind. Bockwürste habe ich am liebsten. Viele essen auch eine dicke helle Bratwurst als Currywurst. Und etliche von diesen werden sicherlich auch behaupten, dass die dicke helle Bratwurst auch die original Currywurst ist. Da werde ich mich aber ganz gewiss nicht in eine Diskussion verwickeln lassen. Für mich ist das meiste was unter Currywurst mit Pommes läuft auch eine Currywurst.

Die Soße – das A und O bei Currywurst mit Pommes

Bei der Soße für Currywurst mit Pommes gehen natürlich die Geschmäcker so weit auseinander wie die Sonne vom Mond entfernt ist. Da gibt es Rezepte mit Orangensaft, Ingwer, Cola und eines mit Weißbier habe ich auch schon entdeckt. Meine Variante basiert auf Röstaromen von Zwiebeln, der Süße des Ketchups und der Säure von Essig. Alles durchzogen von einem feinen Hauch Curry. Wie mein Rezept im Detail aussieht das seht ihr im Video oder könnt es euch unterhalb unter „Zutaten und Zubereitung“ durchlesen.

Currywurst mit Pommes
Currywurst mit Pommes - Deutschlands beliebtestes Kantinenessen
Yum
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Currywurst mit Pommes
Currywurst mit Pommes - Deutschlands beliebtestes Kantinenessen
Yum
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Personen 20 Minuten
Kochzeit
20 Minuten
Zutaten
  • 4 Bockwürste
  • 250 ml Ketchup
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • 150 ml Essig
  • 1 EL Currypulver
  • 1 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 300 g Pommes
Portionen: Personen
Anleitungen
  1. Die Zwiebeln schälen, halbieren und in feine scheiben Schneiden.
  2. Diese Scheiben sodann in der Pfanne leicht anrösten, mit Essig ablöschen und das Ketchup hinzugeben.
  3. Nun noch einen das Currypulver und das Chilipulver unterrühren und die Soße warmhalten.
  4. Die Würste von beiden Seiten im Abstand von 1-2 Zentimeter schräg einschneiden.
  5. Die Pommes Frites anschließend im Herd oder in die Fritteuse geben.
  6. Sodann die Würste auf dem Grill oder in der Pfanne (hierbei einen Schuss Sonnenblumenöl verwenden so dass sie nicht anbrennen) auf dem Herd bei mittlerer Hitze grillen bzw. gar braten bis sie eine schöne Farbe haben.
  7. Würste und Pommes auf einem Teller anrichten und über die Wurst Soße nach belieben geben (nicht über die Pommes, weil diese sonst weich werden).

2 Kommentare

  1. Maik Schumann

    Hallo,
    ich frage mich immer wieder, wie Sie bei so viel leckerem Essen was Sie machen, so schlank und attraktiv bleiben können!?
    Gruß, Maik Schumann

    • Hallo lieber Maik, ich danke Ihnen sehr für das Kompliment! Das freut mich, denn ich muss natürlich schon aufpassen, das muss ich zugeben. Und die Nachbarschaft wird gut versorgt:) Viele Grüße zurück, Anja Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*