Cremiger Kartoffelauflauf

Cremiger Kartoffelauflauf – als Hauptspeise oder Beilage

Ein Kartoffelauflauf war für mich noch nie unbedingt etwas Besonderes, wohlschmeckend ja, aber nichts Außergewöhnliches. Bis vor ein paar Jahren, als ich auf einer Geburtstagsfeier den besten Kartoffelauflauf gegessen hatte, den es, meiner Meinung nach, gibt. Dieser schmeckte so lecker, dass ich fast in Jubelschreie ausgebrochen wäre. Zuerst unscheinbar im Anblick – aber wie sich nach dem Kosten herausstellte – ein toller, cremiger Kartoffelauflauf. Dieser wurde, zusammen mit verschiedenen Fleischgerichten, von einem Catering-Service geliefert. Wie man diesen feinen Kartoffelauflauf wohl selber zubereiten kann ging mir nicht mehr aus dem Kopf und so bat ich nach dem Essen den Chef vom Catering, mir sein Rezept zu verraten. Ich war erstaunt über die einfache Zubereitung.

Cremiger Kartoffelauflauf oder Gratin – Worin liegt der Unterschied?

Ein Auflauf ist ein im Ofen gebackenes Gericht. Es gibt ihn in deftiger aber auch süßer Form. Der Kartoffelauflauf zählt zu den bekanntesten Aufläufen. Grundsätzlich ist Auflauf ein Überbegriff unter den auch das Gratin, eine besondere Form des Auflaufs, fällt. Beim Gratin werden die Zutaten geschichtet und beispielsweise mit Käse überbacken, was auch Gratinieren genannt wird. Da das Gratinieren in kurzer Zeit geschieht, müssen hierfür die Zutaten vorgegart werden. Cremiger Kartoffelauflauf hingegen wird mit rohen Kartoffeln und bei niedriger Temperatur gebacken.

Warum cremiger Kartoffelauflauf so cremig ist

Für den cremigen Kartoffelauflauf ist beispielsweise kein Ei oder Ähnliches für die Bindung notwendig. Alleine die Stärke, die die Kartoffeln an die Sahne abgeben machen ihn so cremig und lassen die Sahne dickflüssig werden.

Cremiger Kartoffelauflauf mit ordentlich viel Knoblauch und Muskat

Der Knoblauch gibt sein feines Aroma an die Kartoffeln ab. Deshalb soll für den cremigen Kartoffelauflauf nicht mit Knoblauch gespart werden. Je mehr desto besser. Schon alleine der Duft, den ein cremiger Kartoffelauflauf beim Backen verströmt, regt den Appetit an.
Ein cremiger Kartoffelauflauf braucht neben Knoblauch und etwas Salz nicht viele weitere Zuaten. Aber was auf keinen Fall fehlen darf ist Muskatnuss und zwar fein gerieben, also am Besten frisch. Sie passt wunderbar zu Kartoffelgerichten.

Cremiger Kartoffelauflauf mit rohen Kartoffeln und langer Garzeit

Wie oben bereits erwähnt, geben die Kartoffeln beim Garen Stärke an die Sahne ab. Diese dickt die Sahne ein. Gleichzeitig werden die Kartoffeln traumhaft weich und der Käse aromatisch und knusprig. Wichtig ist, dass er langsam und bei niedriger Temperatur gegart wird. Cremiger Kartoffelauflauf ist fertig wenn der Käse goldbraun gebacken ist. Man kann ihn sowohl als Beilage, als auch als Hauptgericht servieren.

Cremiger Kartoffelauflauf
Cremiger Kartoffelauflauf
Yum
    Portionen Vorbereitung
    4-6 Personen 45 Minuten
    Kochzeit
    1,5 Stunden
    Portionen Vorbereitung
    4-6 Personen 45 Minuten
    Kochzeit
    1,5 Stunden
    Cremiger Kartoffelauflauf
    Cremiger Kartoffelauflauf
    Yum
      Portionen Vorbereitung
      4-6 Personen 45 Minuten
      Kochzeit
      1,5 Stunden
      Portionen Vorbereitung
      4-6 Personen 45 Minuten
      Kochzeit
      1,5 Stunden
      Zutaten
      • 1 kg Kartoffeln
      • 50 g Butter
      • 600 ml Sahne
      • 1 EL Salz
      • 1 TL Muskat
      • 5 Knoblauchzehen
      • 100 g Gouda
      Portionen: Personen
      Anleitungen
      1. Kartoffeln schälen und ich dünne Scheiben schneiden
      2. Den Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken
      3. Den Gouda reiben
      4. Eine Reine oder eine andere feuerfeste Form mit Butter ausstreichen
      5. Den Knoblauch darin verteilen
      6. Die Kartoffelscheiben hineinlegen und mit Salz und Muskat würzen
      7. Die gewürzten Kartoffelscheiben mit Sahne übergießen sodass sie fast bedeckt sind
      8. Den geriebenen Käse darüber streuen
      9. Den cremigen Kartoffelauflauf bei 160 Grad für ca. 1,5 Stunden backen, bis der Käse goldbraun und die Kartoffeln weich sind (Gabelprobe)

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      *