Chorizo Gemüse Spieß Burger

Der Chorizo Gemüse Spieß Burger

Für mich ist die Chorizo ja die Sommerwurst 2018. Nicht, dass ich die Wurst erst in diesem Jahr entdeckt hätte, nein! Bekannt ist mir die kleine rote Würzige schon länger, verliebt habe ich mich 2016 in sie im Spanienurlaub. Aber hier bei uns fiel sie mir erst dieses Jahr im Frühling wieder so richtig in die Hände. Als ich sie im Supermarkt entdeckte, der sie seinerseits nun dauerhaft ins Sortiment aufgenommen hat. Und weil mir nun wiedermal nach Chorizo war, ich sie aber nicht einfach nur so auf den Grill werfen wollte, ist bei einem Gläschen Wein die Idee zum Chorizo Gemüse Spieß Burger entstanden.

Das Grundprinzip beim Chorizo Gemüse Spieß Burger

Es ist ja nicht das erste Mal in diesem Jahr, dass ich mich in einem Rezept mit der Chorizo auseinandersetze. Vor kurzem, zur Spargelzeit, durfte ich ja den Spargel Chorizo Wrap mit Sauce Hollandaise präsentieren. Nun soll die Chorizo aber nicht in den Wrap sondern in einem Burger landen. Hierfür wird die in Scheiben geschnittene Chorizo zusammen mit Gemüse auf einen Spieß gesteckt und gegrillt. Anschließend wandert das Grillgut, natürlich ohne den Spieß ins Burgerinnere.

Die Spieße für den Chorizo Gemüse Spieß Burger richtig stecken

Meine Überlegung war: Wenn man die Chorizo in Scheiben aufschneidet, diese mit dem Gemüse auf den Spieß steckt und sodann in der Horizontalen auf den Grill legt, könnte es ein Problem geben. Nun, ein Problem nicht, aber: Das Fett und der Fleischsaft aus der Chorizo werden durch den Rost tropfen. Wobei doch genau im Fett und Fleischsaft so viel typischer Chorizo-Geschmack steckt – der sich bestimmt über dem Gemüse beziehungsweise im Burger gut machen würde. Daher musste eine Lösung her, wie dies vermieden werden kann. Und es gibt auch eine Möglichkeit den Spieß für den Chorizo Gemüse Spieß Burger perfekt zu präparieren: Zum einen werden die Wurstscheiben und das Gemüse nicht abwechseln auf den Spieß gesteckt. Sondern die Wurstscheiben nur auf einer Seite. Und der Spieß wird sodann nicht liegend gegrillt, sondern senkrecht. So, dass die Seite des Spießes nach oben schaut, auf welcher sich die Wurst befindet. So können austretende Flüssigkeiten schön übers Gemüse laufen und diesem auch eine weitere Geschmacksnote beifügen.

Aber: Wie lässt sich ein Spieß senkrecht grillen?

Das war nun die Herausforderung bei der Zubereitung vom Chorizo Gemüse Spieß Burger! In Styropor würden die Spieße bestimmt gut halten nur: Das verbrennt und gibt giftige Stoffe ab. Holz? Da bleibt der Spieß nicht stecken. Die Lösung lag sprichwörtlich vor mir als ich den Blick vom Balkon aus in den Garten hinunter warf – doch anfänglich sah‘ ich den Wald vor lauter Bäumen nicht. Oder um es genauer zu beschreiben ein Kartoffelfeld. Und das war dann auch das Stichwort. Oder besser gesagt die Kartoffeln. Einfach mit Alufolie umwickeln und den Spieß senkrecht reinstecken. Dann das Ganze ab auf den Grill.

Was kommt alles auf den Spieß beim Chorizo Gemüse Spieß Burger?

Natürlich Zwiebeln. Und Paprika. Erstere hatte ich frisch aus dem Garten, die Paprika leider noch nicht – die war noch nicht soweit. Aber dafür die Zucchini. Eigentlich wollte ich anfänglich für den Chorizo Gemüse Spieß Burger auch noch Maiskolben in ein Zentimeter dicke Scheiben zerschneiden, das habe ich aber sein lassen. Obwohl Mais gut zur Chorizo passt – ich finde aber, dass sich der Mais mit dem Burger Buns „gebissen“ hätte. Zudem hätte man die Maiskörner auch erst noch vom Stiel runter bekommen müssen – was sicherlich mit einem Messer kein Problem gewesen wäre. Aber die Mais-Variante hebe ich mir fürs nächste Chorizo-Rezept auf.

Mit was belege ich den Chorizo Gemüse Spieß Burger sonst noch?

Auf dem Chorizo Gemüse Spieß Burger befindet sich ja schon eine ordentliche Gemüse-Portion. Wer noch mehr Grünzeug mag, der kann ihn durchaus noch mit ein paar Salatblättern, sowie frische Gurken oder Tomaten belegen.

Welche Soße eignet sich für den Chorizo Gemüse Spieß Burger?

Durch die Chorizo sowie die Paprika, Zucchini und Zwiebeln, über die natürlich der lecker ausgetretene Fleischsaft gelaufen ist, war schon im Vorfeld klar: Eine besonders trockene Angelegenheit würde der Chorizo Gemüse Spieß Burger nicht werden. Dennoch wollte ich noch etwas „Soßiges“ reinpacken. Chorizo ist ja eine Wurst, darum war mein erster Gedanke: irgendeine Art von Senf. Meine Wahl fiel auf einen Chili-Senf.

Chorizo Gemüse Spieß Burger
Chorizo Gemüse Spieß Burger
Yum
    Portionen Vorbereitung
    4 Personen 20 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Portionen Vorbereitung
    4 Personen 20 Minuten
    Kochzeit
    20 Minuten
    Chorizo Gemüse Spieß Burger
    Chorizo Gemüse Spieß Burger
    Yum
      Portionen Vorbereitung
      4 Personen 20 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Portionen Vorbereitung
      4 Personen 20 Minuten
      Kochzeit
      20 Minuten
      Zutaten
      • 4 Chorizos
      • 1 kleine Zucchini
      • 1 Paprika gelb
      • 2 kleine Zwiebeln
      • 4 EL Senf den persönlichen Lieblingssenf
      • 4 Kartoffeln
      • 4 Zahnstocher
      • 4 Schaschlikspieße
      • 4 Burger Buns
      • Alufolie
      Portionen: Personen
      Anleitungen
      1. Die Chorizos und in Scheiben schneiden.
      2. Die Zucchini ebenfalls in Scheiben schneiden und vierteln, die Zwiebeln vierteln, die Paprika in Stücke schneiden, sodass alle Zutaten in etwa die gleiche Größe haben.
      3. Die Chorizo-Scheiben zuerst auf den Spieß stecken, anschließend das Gemüse im Wechsel.
      4. Die Spieße werden nun von allen Seiten bei 180 bis 200 Grad kurz und scharf angegrillt.
      5. Währenddessen die Kartoffeln mit Alufolie umwickeln und mit den vier Zahnstochern zusammenstecken. Sie sollten eine standfeste und stabile Verbindung bilden.
      6. Nun steckt man die angegrillten Spieße in je eine Kartoffel und stellt die „Konstruktion“ auf den Rost, (indirekte Hitze bei 180 bis 200 Grad zirka 10 bis 15 Minuten.)
      7. Kurz vor Ende der Garzeit die aufgeschnittenen Burger Buns mit der Unterseite auf dem Grill etwas anrösten.
      8. Die Buns mit Senf bestreichen, Chorizo-Scheiben und Gemüse von den Spießen herunternehmen und die Burger Buns damit belegen.

      Schreibe einen Kommentar

      Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

      *