chicken chili rezept - die frau am grill

Chicken Chili – ein leichtes mexikanisches Hähnchengericht

chicken chili rezept - die frau am grill

Wenn ich richtig mitgezählt habe ist dies bereits Kolumne Nummer 21, die ich hier beim „Die Frau am Grill“ – Magazin schreibe. Und es macht wirklich viel Spaß. Ein Blick auf die letzten 20 Rezepte ließ mich aber aufmerken, denn: Wir haben den Gasgrill, Kugelgrill und auch den Backofen des Öfteren für die Zubereitung benutzt. Was mir aber zu kurz gekommen ist: Dutch Oven Rezepte. Gerade mal an eines, nämlich den Cottage Pie kann ich mich erinnern. Aus dem Grund holen wir nun den gusseisernen Topf wieder mal raus. Und bereiten ein feines Chicken Chili zu. Und für alle, die keinen Dutch Oven besitzen: das Rezept klappt natürlich auch in einem Topf auf der Herdplatte…

Was kann man sich unter diesem Gericht überhaupt vorstellen?

Butterzartes und saftiges Hähnchenfleisch in einer leicht scharfen und würzigen sowie dickflüssigen Gemüse-Bohnensauce. Ein feine und keinesfalls schwere Nummer für den Frühling und Sommer. Eine tolle Abwechslung zu gegrillten Chicken Wings oder knusprigen Chicken Wings.

Das Chicken Chili mit der grünen Note

Zugegeben, wer auf das Beitragsbild blickt fragt sich bestimmt: Wo zum Henker ist hier irgendwas grün? Tja, war es aber, bevor wir mit Cheddar und Frischkäse verfeinert haben. Denn die meisten Zutaten haben eben eine grüne Farbe.

chicken chili - die frau am grill

Stromwechsel mit Handy
Das Prinzip Chicken Chili

Lasst uns doch gleich zu Beginn dieses Beitrags auf die Zubereitung im Schnelldurchgang blicken. Und im Anschluss kümmern wir uns noch um Fragen, die eventuell aufkommen könnten.

  1. Das Hähnchenfleisch wird zuerst in mundgerechte Stücke geschnitten und anschließend gewürzt. Welche Gewürze ihr verwendet bleibt euch überlassen. Entweder ihr kauft eine für Hühnerfleisch bestimmte Gewürzmischung oder kreiert eure eigene. Vielleicht mit einem asiatischen Einschlag, so dass es zum Chicken Chili passt? Ich habe euch ins Rezeptformular unterhalb mal einen Vorschlag meinerseits reingepackt. Das marinierte Fleisch wird nun angebraten.
  2. Und dann geht’s ans Grünzeug – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes: grüne Chilis, grüne Paprika & Jalapenos sowie Staudensellerie verwandeln das Ganze vorerst in einen grünen Topf erscheinen. Alles kleinschneiden und zusammen mit Knoblauch und Zwiebeln ebenfalls im Dutch Oven anbraten.
  3. Anschließend mit Hühnerbrühe aufgießen und für 30 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.
  4. Jetzt gesellen sich noch vorgekochte Schwarzaugenbohnen (auch Tigerbohnen genannt) dazu. Sowie Cheddarkäse, Frischkäse und frischer Koriander. Da es ja Menschen gibt, denen der Geschmack von Koriander unerträglich erscheint: Ihr könnt diesen auch mit Petersilie oder Kerbel ersetzen.
  5. Nochmals 15 Minuten köcheln lassen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und mit Lauchzwiebelringen garniert servieren.

Welches Hähnchenfleisch eignet sich für dieses Chicken Chili?

Also ich habe ausgelöstes Fleisch aus der Hinterkeule verwendet. Das ist schön saftig. Ihr könnt aber auch Hühnerbrust verarbeiten. Passt dabei aber auf alle Fälle beim Anbraten auf, dass dieser Prozess nur sehr kurz dauert. Denn sonst kann es euch passieren, dass ihr sehr festes und trockenes Fleisch auf dem Teller wiederfindet.

Das Fleisch aus der Hähnchenkeule mit oder ohne Haut anbraten?

Also eines kann ich gleich sagen: ihr werdet bei diesem Gericht, so ihr die Haut mit ins Gericht gebt, niemals so eine krosse Haut wie beim Grillhähnchen bekommen. Eigentlich klar, denn selbst wenn ihr es schafft zu Beginn beim Anbraten eine krosse Haut zu zaubern, wird euch diese beim Kochen vom Chicken Chili aufgrund der Flüssigkeit wieder pampig. Wer auf diese Konsistenz nicht steht, sollte die Haut vor dem Anbraten entfernen. Lasst euch aber gesagt sein: diese Haut enthält Fett. Und Fett ist ein großartiger Geschmacksträger. Ihr verpasst also was, wenn ihr darauf verzichtet.

chicken chili in braeter - die frau am grill

Temperatur und Briketts

Die Rede war ja zu Beginn vom Dutch Oven. Den habe ich auch verwendet (siehe Video). Allerdings auf dem Gasgrill betrieben. Hierbei einfach den Grill auf 180 Grad vorheizen. Falls ihr Briketts zum Befeuern des Dutch Ovens benutzt: einfach8 bis 10 Briketts unter dem Topf platzieren. Die genaue Mengenangabe kann immer variieren, je nachdem welche Größe und Qualität die Briketts besitzen. Zudem spielt auch das Wetter eine Rolle. Wer in der küche mit einem Kochtopf (so wie der Fotograpf dieser Bilder): Zuerst bei hoher Hitze anbraten, dann geht es mit 50 % davon beim „Köcheln“ weiter.

Der Bodensatz beim Anbraten

Sollte sich, egal ob im Dutch Oven oder im Kochtopf beim Anbraten vom Fleisch ein Bodensatz bilden: Nicht nervös werden. In dem Fall habt ihr sogar alles richtig gemacht. Denn hierbei handelt es sich um Röstaromen. Wenn Zwiebeln und Paprika beim Andünsten ihre Flüssigkeit abgeben, könnt ihr mit einem Schaber diesen Bodensatz ablösen. Er verbinden sich beim Kochen mit den anderen Zutaten und gibt dem Essen zusätzliche Aromen.

Die Beilagen fürs Chicken Chili

Man könnte bei diesem Rezept sogar von einem OnePot-Gericht sprechen. Zumindest dann, wenn man die Bohnen als Beilage ansieht. Und das ist für mich durchaus legitim. Es braucht nicht zwingend Beilagen. Ein leichtes Frühlingsessen würde ich sagen. Passend zum mexiaknischen Touch des Gerichts: Tortilla Chips zum Dippen. Wer möchte, der kann sich aber eine Schüssel Reis dazu kochen. Oder jene typischen asiatischen Schnellkochnudeln – Südamerika meets Asia, oder so ähnlich. Auch nicht schlecht: Und normalerweise empfehle ich ja immer einen Beilagen-Salat. Auf den verzichte ich aber dieses Mal – mit dem Gemüse im Topf ist für genügend Vitamine gesorgt…

Hier ein Video zu diesem Rezept:

Oliver Sievers, der jeden zweiten Freitag hier im Magazin seine Weltmeister-Kolumne schreibt, wurde 2017 als Mitglied seines BBQ-Teams „BBQ Wiesel“ Grillweltmeister. Er nimmt regelmäßig an Grillmeisterschaften teil. Nebenbei gibt er auch Grillkurse. Als einer der ersten in Deutschland sogar online. Zu finden unter www.onlinegrillkurs.de

chicken chili rezept - die frau am grill
Rezept drucken Rezept Pinnen
0 von 0 Bewertungen

Chicken Chili – ein leichtes mexikanisches Hähnchengericht

Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit1 Std.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Mexikanisch, Südamerikanisch
Portionen: 6 Portionen
Autor: Oliver Sievers

Zutaten

Fürs Chicken Chili

  • 1 kg Hähnchenfleisch (ausgelöst und in mundgerechte Stück geschnitten)
  • 100 g grüne Chilischoten
  • 2 grüne Jalapenos
  • 500 g grüne Paprika
  • 300 g Staudensellerie
  • 100 g Frühlingszwiebeln
  • 1 kg Bohnen (Tigerbohnen oder andere vorgekochte Bohnen)
  • 1 L Hühnerbrühe
  • 4 Zwiebeln
  • 200 g Frischkäse
  • 100 g Cheddar
  • 3 Knoblauchzehen
  • 3 EL Sesamöl
  • 1 Bund Koriander
  • Salz (zum Abschmecken)
  • Pfeffer (zum Abschmecken)

Für die Gewürzmischung

  • 1 TL Kreuzkümmel
  • 2 TL brauner Zucker
  • 2 TL Salz
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Chilipulver
  • 1 TL Senfpulver

Anleitungen

  • Die Gewürze vermengen und damit das Fleisch würzen. Anschließend das Fleisch im heißen Sesamöl anbraten.
  • Klein geschnittene Paprika, Chilischoten, Jalapenos und Staudensellerie zugeben. Ebenso den Knoblauch und die in Halbringe geschnittenen Zwiebeln. Alles ebenfalls andünsten. Mit der Hühnerbrühe ablöschen.
  • Für 30 Minuten köcheln lassen und dann Frischkäse, Cheddar und die Bohnen zugeben. Nochmals für 15 Minuten köcheln lassen.
  • Den Koriander fein hacken und unterrühren. Jetzt mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Mit klein geschnittenen Lauchzwiebeln garniert servieren.

Video

Stromwechsel mit Handy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*